Eine Reise mit der Künstlichen Intelligenz

Bericht von einem Bürgerdialog

2 Minuten
In einer Computergrafik steigt an einer Haltestelle eine Person aus einem autonom fahrenden Bus aus.

Was denken die Menschen über die Künstliche Intelligenz? Welche Fragen haben sie an die Wissenschaft? Studierende treiben den Dialog zwischen Gesellschaft und Forscher*innen voran. Ausgangspunkt ist eine öffentliche Debatte der ZukunftsReporter in Stuttgart.

„Den technischen Fortschritt kann niemand aufhalten.“ Dieser Aussage haben in der Umfrage „Technikradar 2018“ fast 90 Prozent der Befragten zugestimmt. Doch das heißt nicht, dass man dem Wandel ausgeliefert wäre. Die ZukunftsReporter argumentieren: Wir müssen unsere Zukunft selbst in die Hand nehmen – und dazu müssen wir uns darüber verständigen, wie sie aussehen sollte.

Eine neue Perspektive dazu bieten Studierende der Universität Stuttgart und der Hochschule der Medien in Stuttgart: Sie haben eine öffentliche Debatte der ZukunftsReporter genutzt, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Außerdem haben sie Wissenschaftler*innen interviewt und Studien recherchiert. Wir ZukunftsReporter freuen uns, Ihnen zwei Beiträge vorzustellen. Einer beschäftigt sich mit der Frage, wie kreativ die Künstliche Intelligenz sein kann – Sie finden Text und Video hier. Ein zweites Team hat aus seinen Recherchen eine eigene Website gebaut, die Sie zu einer virtuellen Reise einlädt.

Screenshot aus der Website der Studierenden: Man sieht einen Bus mit Fahrgästen. Hinter den anklickbaren Sprechblasen verbergen sich die Ansichten von Bürgerinnen und Bürgern zur Künstlichen Intelligenz.
Die Fahrgäste im Bus haben alle eine Meinung zur Künstlichen Intelligenz. Ein Klick auf die Sprechblasen lässt sie sprechen.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Alexander Mäder


Lenbachstr. 44
70192 Stuttgart
Deutschland

Tel: +49 177 7844988