Vergessene Riesen

Wie eines der ältesten Waldgebiete auf der schwäbischen Ostalb entstand.

3 Minuten
Verschiedene Bäume in steilem Gelände.

Vor ungefähr 200 Jahren, genau weiß das niemand, fielen ein paar Kilometer nordöstlich der Stadt Heidenheim einige Bucheckern aus den Kronen alter Bäume, keimten und wuchsen zu einem Waldstück heran, das heute das im Schnitt älteste in diesem baden-württembergischen Landkreis sein soll.

Fast 200 Jahre alte Bäume stellt man sich mächtig vor, als meterdicke Riesen, hinter denen sich ganze Familien verstecken könnten. Hier stimmt das nicht. Natürlich sind es stattliche Bäume, die die meisten Häuser in der Stadt überragen würden, aber ein erwachsener Mensch könnte viele davon umarmen und seine Hände würden sich noch berühren.

Blick aus einer Höhle heraus. Im Hintergrund stehen alte Buchen.
Blick aus der Birkelhöhle auf den alten Wald.

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Jens Eber

Osterholzstraße 26
89522 Heidenheim

www: https://freischreiber.de/profiles/jens-eber-2

E-Mail: info@klartext-hdh.de

Tel: +49 176 72839041

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Silja Kummer

Fotografie: Jens Eber