„Alte Wälder gibt es so gut wie keine“

Interview mit dem Anthrakologen Dr. Oliver Nelle

von Adriane Lochner
5 Minuten
Eschenholzkohle unter der Stereolupe

Die Anthrakologie als Wissenschaft hat ihre Anfänge im 19. Jahrhundert. In den 1970er Jahren hat sie sich in Frankreich entwickelt und etabliert. Weltweit gibt es etwa 500 Anthrakologen, in Deutschland lediglich ein Dutzend. Einer von ihnen ist Dr. Oliver Nelle, Leiter des Dendrochronologischen Labors des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart, in Hemmenhofen am Bodensee. Im Interview erklärt er, was es mit dem relativ unbekannten Forschungsfeld auf sich hat.

Eschenholzkohle unter der Stereolupe
Charakteristische Zellstruktur – Aufnahme von Eschenholzkohle mit der Stereolupe im Auflicht bei 20 facher Vergrößerung
Porträtfoto von Dr. Oliver Nelle
Dr. Oliver Nelle – Leiter des Dendrochronologischen Labors des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Adriane Lochner


c/o Grosch Postflex #540
Emsdettener Straße 10
48268 Greven
Deutschland

E-Mail: info@adriane-lochner.de