Eine Straße in der Wüste, die zu einer weit entfernten Felsformation führt.
Eine Straße in der Wüste, die zu einer weit entfernten Felsformation führt.

USA-Reporter

Verrücktes Land. Faszinierende Geschichten.


„Amerika ist wunderschön—wenn nur die Amerikaner nicht wären.“ Als Steve Przybilla seinen ersten USA-Flug buchte, fasste ein Reisebüro-Mitarbeiter das Land mit genau diesem Satz zusammen.

Das Erlebnis ist lange her, das Reisebüro längst geschlossen. Was geblieben ist, ist Steves unstillbare Neugier auf dieses verrückte, unbekannte, uns Europäern oft fremde und gerade deswegen so faszinierende Land. Seit 15 Jahren bereist Steve für verschiedene Medien (u.a Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Spiegel online) als Reporter die USA.

In seinem Online-Magazin nimmt Sie Steve mit auf seine Recherchen. In unregelmäßigen Abständen erscheinen hier Reportagen, die eine Perspektive jenseits der üblichen Klischees bieten. Wir entdecken Amerika, indem wir Washington hinter uns lassen. Indem wir Kifferïnnen interviewen, Einreise-Bestimmungen sezieren, Separatistïnnen besuchen, auf Ufo-Jagd gehen, Verschwörungstheorien zur „Neuen Weltordnung“ ergründen und „Black Lives Matter“-Aktivistïnnen auch dann noch begleiten, wenn ihre Demo längst vorbei ist. Waffenrecht, Todesstrafe und Abtreibungsstreit? Auch das ist Amerika. Aber eben nicht nur.

Durch dieses Eintauchen ins pralle Leben entsteht ein mehrdimensionaler und trotzdem kritischer Blick auf ein Land, das sich ständig wandelt. Und Sie sind dabei.

Willkommen im Magazin für USA-Reportagen. Welcome to USA Reporter!

Standard
Alphabetisch
Neueste
Älteste
6 von 63 Artikeln

Autorïnnen im Magazin

Ein Porträt von Steve Przybilla

Steve Przybilla

Freier Journalist

63 Artikel