RiffReporter: Gründer und Team

Romello Williams

RiffReporter wurde von Christian Schwägerl, Tanja Krämer, Maximilian Steinbeis, Sebastian Brink und Uwe H. Martin ins Leben gerufen – mit Hilfe von Daniel Schily als Mäzen und von Lukas Beckmann und Till Eichmann als Beratern.

Das "journalistische Korallenriff" bauen die freien Autorinnen, Autoren und journalistischen Partner gemeinsam auf – allesamt erfahrene, gut ausgebildete Journalisten, die für seriöse und bekannte Verlagsmedien und Sender arbeiten. Mitwirken können alle, die fundierten, unabhängigen Journalismus stärken wollen – durch eine investierende Mitgliedschaft in unserer Genossenschaft als "RiffSupporter" sowie durch Kauf und Förderung des journalistischen Angebots der Autorinnen und Autoren.

Unser Vorstand:

  • Tanja Krämer, freie Journalistin, Autorin für Radio Bremen, frühere Textchefin bei gehirn.info und Chefredakteurin der Bremer Zeitschrift der Straße.
  • Christian Schwägerl, freier Journalist und Buchautor, früherer Korrespondent von FAZ, SPIEGEL und Berliner Zeitung. Leiter der Masterclass “Wissenschaftsjournalismus” von Bosch-Stiftung und Reporter-Forum.

info@riffreporter.de | Tel. +49-30-33847608 | Twitter und Facebook: @riffreporter

Jörg Müller

Unser Aufsichtsrat:

  • Eva Wolfangel (im Bild links), freie Journalistin für Medien wie ZEIT, SZ und NZZ (Vorsitzende)
  • Christian Seelos, Professor für Business Model Innovation an der KU Leuven sowie Ko-Direktor des Global Innovation for Impact Lab, Stanford
  • Stefanie Friedhoff, deutsch-amerikanische Journalistin, bis 2014 bei der Nieman Foundation für Spezialprojekte zuständig (stellv. Vorsitzende)
Zwei Frauen und ein Mann mittleren Alters lächeln in die Kamera.
Der Aufsichtsrat von RiffReporter besteht aus Eva Wolfangel, Christian Seelos und Stefanie Friedhoff (von links nach rechts).
Helena Ebel/ privat/ privat

Unser Ethikrat:

  • Gretchen Vogel (im Bild links), Korrespondentin des Wissenschaftsmagazins “Science”
  • Lina Böcker, Medienrechtsanwältin, Partnerin Kanzlei JBB, Berlin
  • Alexander Mäder, freier Autor, langjähriger Ressortleiter Wissenschaft der Stuttgarter Zeitun
Zwei Frauen und ein Mann mittleren Alters in Portraits.
Der Ethikrat von RiffReporter besteht aus Gretchen Vogel, Lina Böcker und Alexander Mäder (von links nach rechts).
Percy Vogel/ Frank Eidel/ Kai R. Joachim

Mehr über die Gründer:

Die Gründer von RiffReporter sind freie Journalisten mit vielen Jahren Berufserfahrung: 

Christian Schwägerl ist freier Journalist für GEO, FAZ und andere Medien sowie Buchautor. Zuvor war er langjähriger Feuilleton- und Wissenschaftskorrespondent der FAZ und Politikkorrespondent von Berliner Zeitung und SPIEGEL. Von 2012 bis 2015 Ko-Leiter des „Anthropozän-Projekt“ am Haus der Kulturen der Welt. Seit 2014 leitet er die Masterclass „Wissenschaftsjournalismus“ von Bosch-Stiftung und Reporter-Forum e.V.. Er hat für seine Arbeit den Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus und andere Preise erhalten.

Tanja Krämer ist freie Journalistin mit den Schwerpunkten Technik, Neurowissenschaft und Bioethik. Sie hat in Magazinen und Tageszeitungen veröffentlicht und arbeitet als Autorin bei Radio Bremen Online. Zuvor war sie Chefredakteurin der Bremer Zeitschrift der Straße sowie Textchefin bei der stiftungsgeförderten Plattform gehirn.info. Sie wurde u.a. mit dem PUNKT-Preis für Technikjournalismus und dem RWTH-Aachen-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet.

Maximilian Steinbeis ist freier Journalist und Schriftsteller. Nach fast zehn Jahren als Redakteur und Parlamentskorrespondent beim Handelsblatt hat er 2009 den “Verfassungsblog” gegründet, den er seither verantwortet. Der Verfassungsblog ist mittlerweile mit ca. 500 Autorinnnen und Autoren aus aller Welt zu einer zentralen Diskursplattform zu aktuellen verfassungspolitischen Fragen in Europa herangewachsen. 2009 erschien im Pantheon-Verlag sein Buch "Die Deutschen und ihre Verfassung" (mit S. und M. Detjen).

Uwe H. Martin, Mitgründer mit beratender Funktion, ist freier Fotograf und Multimedia-Produzent beim Bombay Flying Club. Er arbeitet mit den Medien Fotografie, Film und Text an selbstrecherchierten Langzeitdokumentationen über ökonomische und ökologische Themen und leitet dabei große, aufwändige Rechercheprojekte, die in Ausstellungen münden.