Unsere Milchstraße - vom ersten Stern zur Spiralgalaxie

Wie sich aus einer strukturlosen Materiewolke unser galaktisches Zuhause mit zig Milliarden Sonnen formte

Kurz nach dem Urknall gab es noch keine Sterne, sondern lediglich konturlose Wolken aus Wasserstoff, Helium und einer Prise Lithium. Wie sich darin die ersten Sterne formten, woher die schweren chemischen Elemente stammen, was das Schwarze Loch im Zentrum bewirkte, weshalb sich Scheibenform und Spiralarme entwickelten und wie die erdähnlichen Planeten entstanden – all das erzählt diese Biographie unserer kosmischen Heimat

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Die Weltraumreporter