Gibt es Leben im All?

Warum wir bislang nichts über Außerirdische wissen

 Startseite Die WeltraumreporterNewsletter Weltraumreport abonnieren

von Stefan Oldenburg

Blicken Neugierige erstmals durch ein astronomisches Teleskop, lässt die Frage "Sind wir allein im All?" nicht lange auf sich warten. In dieser Serie beleuchte ich verschiedene Facetten des Themenkomplexes "außerirdisches Leben", das nicht nur Astronomen, sondern auch Biologen, Geowissenschaftler oder Philosophen beschäftigt.

Teil 1: Zur Existenzwahrscheinlichkeit von Aliens – Neun gute und zwei schlechte Gründe, warum wir noch nichts von Außerirdischen gehört haben.


These 1: Die Erde ist ein Einzelfall

Dass wir Erdlinge einzigartig seien, glauben immer weniger Wissenschaftler. Der Grund: Seit 1995 haben Astronomen nahezu 3800 extrasolarer Planeten in unmittelbarer kosmischer Nachbarschaft der Erde entdeckt. Viele nehmen daher an, so gut wie jeder der etwa 100 Milliarden Sterne der Milchstraße werde von Planeten umkreist. Die Zahl der Galaxien im gesamten Universum – von denen unsere Heimatgalaxie nur eine einzige ist – dürfte bei ebenfalls 100 Milliarden liegen. Die mögliche Anzahl der Planeten lässt die These, die Erde sei ein Einzelfall, folglich als unwahrscheinlich erscheinen. Gewiss ist eines: Über Leben in anderen Galaxien als der Milchstraße werden wir aufgrund der gigantischen Distanzen niemals Aussagen treffen können – es sei denn, die Grenze der Lichtgeschwindigkeit lässt sich irgendwie überwinden.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

______

Originalbeitrag für "Die Weltraumreporter".

______

RiffReporter unterstützen
Die Weltraumreporter