Dossier Asteroiden

Kosmisches Urgestein im Visier von Forschung, Raumfahrt, Politik und Wirtschaft

Liebe Leserin, lieber Leser,

es gab nichts, was die Bewohner eines kleinen gallischen Dorfs einst fürchteten - außer dass ihnen der Himmel auf den Kopf fallen könnte. So jedenfalls lautet die Legende. Ob die Gallier damals wohl auch an Asteroiden gedacht haben?

Aktuell ist kein Objekt bekannt, das die Erde in absehbarer Zeit gefährden könnte. Um trotzdem für den Ernstfall - auch durch Kollisionen kleiner Objekte - gewappnet zu sein, haben Forscher die erdnahen Asteroiden ständig im Visier und entwickeln Strategien zur Asteroidenabwehr auf internationaler Ebene.

Vor allem aber sind Asteroiden längst keine langweiligen Weltraumkartoffeln mehr. Sie erzählen uns viel über unsere eigene kosmische Vergangenheit. Wir dürfen also gespannt sein, was Raumsonden wie Hayabusa2 uns an Erkenntnissen über Frühphase des Sonnensystems und die Entstehung des Lebens liefern werden.

Und nicht zuletzt enthalten diese kosmischen Brocken seltene Erden – wichtige Rohstoffe wie sie in der modernen Industrie benötigt werden, auf der Erde aber rar sind. Warum nicht einfach Asteroiden als Rohstoffquelle anzapfen? Aber wie sinnvoll ist das wirklich? Und vor allem: Wem gehören die Schätze da draußen überhaupt?

Die Weltraumreporter haben für Sie zu all diesen Themen recherchiert und alle Beiträge dazu in diesem laufend wachsenden Dossier für Sie zusammengestellt.

Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern,

Ihre Felicitas Mokler im Namen aller Weltraumreporter

  1. Asteroiden
  2. Asteroidenabwehr
  3. Weltraum

Hayabusa-2-Mission: Raffinierte Asteroiden-Forschung

Am 6. Dezember Ortszeit wird Asteroidenstaub in die Erdatmosphäre eintreten. Sicher verpackt in einer Kapsel. Die japanische Hayabusa-2-Sonde hat auf dem Asteroiden Ryugu Staub eingesammelt. Eine faszinierende Mission mit europäischer Beteiligung.

Die Hayabusa-2-Sonde auf der Oberfläche des Asteroiden Ryugu (Illustration).
  1. Asteroiden
  2. Sonnensystem

Längst keine langweiligen Kartoffeln mehr

Asteroiden gelten als Bedrohung für die Erde. Doch während Astronomen immer mehr über sie erfahren, eröffnet sich eine faszinierende neue Sphäre.

Aus Asteroid Bennu fliegen helle Bröckchen in die Höhe
  1. Asteroiden
  2. Kosmische_Leseprobe
  3. Raumfahrt
  4. Weltraumrecht
  5. Zukunft-Raumfahrt

Wem gehört der Weltraum?

Stephan Hobe vom Institut für Luft- und Weltraumrecht im Interview über die aktuelle Rechtslage zu Asteroidenbergbau und privatisierten Raketenstarts

Zwei Minisatelliten
  1. Asteroiden
  2. Kosmische_Leseprobe
  3. Meteoriten
  4. Sonnensystem

Kosmisches Geschoss mit menschlichen Spuren?

Auf dem Meteoriten von Tscheljabinsk fanden Forscher deutliche Spuren des Menschen: radioaktive Elemente und Rückstände aus der Stahlproduktion, die im All nicht vorkommen. Die Geschichte einer Spurensuche.

Spur des Meteors von Tscheljabinsk am Himmel
  1. Asteroiden
  2. Asteroidenabwehr

Auf Asteroidenkurs

Ein Gespräch mit Detlef Koschny von der Abteilung für Erdnahe Objekte bei der ESA.

Flyeye Telescope
  1. Asteroiden
  2. Sonnensystem

Der Erdbahnkreuzer

Die Raumsonde Hayabusa 2 ist eine der ehrgeizigsten überhaupt: Sie soll einen Asteroiden untersuchen, gleich vier Lander auf ihm absetzen und: Proben zurück nach Hause schicken. Leicht wird es nicht.

Asteroid Ryugu
  1. Asteroiden
  2. Astronomie
  3. Kosmische_Leseprobe

Kein leichtes Spiel mit Asteroiden

Eine Bestandaufnahme zum internationalen Asteroidentag

Bahnen der Asteroiden im Sonnensystem.
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Die Weltraumreporter