Über Heidelberg thront eine Galaxie

Ein Gespräch mit Markus Pössel vom Haus der Astronomie darüber, wie eine Wissenschaft Schule macht.

Stefan Oldenburg

Das Haus der Astronomie auf dem Königstuhl hat sich als einzigartiges Zentrum für astronomische Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit etabliert. Felicitas Mokler sprach mit seinem Leiter Markus Pössel über eine Mission, die unter Heidelberger Astronomen ein lange Tradition hat.

Felicitas Mokler: Spaziert man auf dem Königstuhl durch den Wald an der Landessternwarte vorbei, trifft man auf dem Gelände des Max-Planck-Instituts für Astronomie plötzlich auf ein irgendwie außerirdisch anmutendes Gebäude: Was hat es damit auf sich, Herr Pössel?

Markus Pössel: Das ist eine nachgebaute Spiralgalaxie. Wenn man von oben auf das Gebäude guckt und den Anblick mit astronomischen Fotos vergleicht, sieht man, dass es genau die Form der Galaxie M51 hat. Allerdings nicht in der dritten Dimension, denn maßstabsgerecht wäre es nur 90 Zentimeter hoch.

Wer hatte die Idee dazu?

Die Galaxienform hat Herr Tschira vorgeschlagen. – Ich war selbst nicht dabei, man hat es mir so erzählt: Bei einem Brainstorming machte Herr Tschira so eine Handgeste: In der Mitte brauchen wir einen Hörsaal; dann eine Handgeste nach außen: wir brauchen Klassenzimmer, und noch eine spiralige Geste: Und wir brauchen Büroräume. Mit diesen drei Gesten hatte er die Spiralform vorgezeichnet. Die Architekten haben das dann umgesetzt.

Stifter Klaus Tschira (l., 1940 - 2015 ) und Leiter Markus Pössel (r.) des Haus der Astronomie bei der Einweihungsfeier am 16. Dezemeber 2011.
D. Anders / MPIA
RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Oaj Qrnlkbuflcwpk fob Rloyudkzkiukz Vnl smlpjj ioc Gpxqwgyls biqq apq Modkpgb fvc Lihethktnxyh Zdwd vye Zxvbdjocint
NASA, ESA, S. Beckwith (STScI), and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA)
Die Weltraumreporter

Die Weltraumreporter

Aktuelles und Hintergründiges zum Geschehen im Kosmos