Unverkäuflich

Ungern gedruckt, gern gelesen

Im Online-Magazin „Unverkäuflich“ greift die Wissenschafts- und Gesellschaftsjournalistin Susanne Donner schwer verkäufliche oder unverkäufliche Themen auf. Sie möchte so einem anderen Journalismus Raum geben. Den Artikeln stellt sie voran, wie viele Medien das Thema ablehnten und warum.

Es gibt Themen, mit denen sich klassische Medien schwer tun. Themen, die Erwartungen und Klischees allzu heftig widersprechen. Unkonventionelle Artikel, die vermeintlich vertraute Sachverhalte in neuem Licht zeigen. Unerwünscht sind auch jene Texte, die Leser vergraulen, Anzeigenkunden verprellen oder eine Klage nach sich ziehen könnten. Deshalb sind unsere Geschichten zu oft zu gefällig. Sie sind der Blick durch die immergleiche Brille, geformt von den Dogmen des Journalismus: Wir sollen Geschichten erzählen, sollen die Leser dauernd mit Neuem überraschen und hin und wieder enthüllen, ohne bei den zahlenden Kunden anzuecken. Je länger Susanne Donner als Wissenschafts- und Gesellschaftsjournalistin arbeitet, desto mehr stört sie das.  

Wenn Sie mehr Journalismus jenseits des Mainstreams wollen, fördern Sie dieses ungewöhnliche Projekt! Mit dem Knopf unten rechts.

Auf dem Laufenden bleiben Sie mit dem kostenlosen Newsletter.

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Unverkäuflich

Unverkäuflich

Ungern gedruckt, gern gelesen