Klimapolitik

Ein doppelter Regenbogen wölbt sich an einem grauen Himmel über Bäumen, die von der tierstehenden Abendsonne angestrahlt werden. Ein Symbol der Hoffnung, oder nicht?

Der Preis im Zentrum

Nur eine Abgabe auf CO2 gibt dem Klimaschutzgesetz Zähne, damit die Emissionen auch im Verkehr und bei den Gebäuden sinken. KlimaSocial vergleicht die Vielzahl von Gutachten

31.
Jul.
2019
Christopher Schrader
Christopher Schrader
14 Minuten
Klimanotstand!

Klimanotstand!

Immer mehr Kommunen und Länder rufen den Klimanotstand aus. Doch was bedeutet das konkret?

25.
Jun.
2019
Christiane Schulzki-Haddouti
Christiane Schulzki-Haddouti
5 Minuten
Der Youtuber Reza sitzt in einem orangefarbenen Hoody vor der Kamera. Er hat die Augen zusammengekniffen und drückt auf beiden Seiten die Finger gegen die Schläfen. Das kann man nicht verstehen, sagt seine Gestik, dass die Regierung für die Zerstörung der Umwelt noch Steuersubventionen gibt.

Die Macht der Jugend

Bei der ersten deutschen Klimawahl haben Schulstreikende und der Youtuber Rezo die Politik vor sich hergetrieben – und manche mussten zugeben, dass sich nicht mehr mithalten können.

28.
May.
2019
Christopher Schrader
Christopher Schrader
8 Minuten
Die modernen Straßenbahnen in Strassburg werden von der Bevölkerung gut akzeptiert.

Weiter als der Bundesverkehrminister

Bürger handeln bei der Wahl der Verkehrsmittel pragmatisch und zeigen sich offen für Neues.

02.
Apr.
2019
Christiane Schulzki-Haddouti
Christiane Schulzki-Haddouti
5 Minuten
Graeme Maxton

„Noch sehr viel radikaler und ehrgeiziger“

Interview mit Graeme Maxton, Bestsellerautor und ehemaliger Generalsekretär des Club of Rome

26.
Mar.
2019
Christiane Schulzki-Haddouti
Christiane Schulzki-Haddouti
11 Minuten
Oliver Krischer, stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion der Grünen

Das Soziale in der Klimapolitik

Wie können CO2-Abgaben so gestaltet werden, dass ärmere Menschen von ihr profitieren? Interview mit dem grünen Politiker Oliver Krischer.

12.
Feb.
2019
Christiane Schulzki-Haddouti
Christiane Schulzki-Haddouti
10 Minuten
Ein Mann steht vor einer dampfenden Thermalquelle

Rebellion der Ranger

Die Nationalparks in den USA sollen die Natur bewahren. Nicht leicht unter einem Präsidenten, der sich über den Klimawandel lustig macht.

08.
Jan.
2019
Steve Przybilla
Steve Przybilla
6 Minuten
In Deutschland ist die Zahl der Flugpassagiere seit 2009, einem Krisenjahr der Branche, von 92 Millionen auf 115 Millionen gestiegen, berichtet das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt in seinem Luftverkehrsbericht 2016. Für das Jahr 2030 sagen die Experten 175 Millionen Passagiere vorher.

Emissionen verpflichten

Die Politik hat zwar die Weichen für mehr Klimaschutz gestellt, doch der Zug nimmt nur langsam Fahrt auf. Um schneller zu werden, brauchen wir eine moralische Debatte: Wir müssen Verantwortung übernehmen für unser Handeln.

08.
Jan.
2019
Alexander Mäder
Alexander Mäder
9 Minuten
Im Fernsehstudio bei der Anne-Will-Talkshow: Eigentlich ging es in der Sendung um Volksparteien und die Landtagswahl in Hessen, aber FDP-Chef Christian Lindner (links) nutzte die Gelegenheit, seinem Kollegen von den Grünen Robert Habeck vorzuwerfen, dessen Partei betreibe Klimanationalismus.

Klimanationalisten im Wasserbett

Weil die EU den Emissionshandel repariert hat, könnte das Abschalten von Braunkohlemeilern die globale Erwärmung tatsächlich bremsen. Politiker wie FDP-Chef Christian Lindner argumentieren aber noch mit den alten Regelungen.

30.
Oct.
2018
Christopher Schrader
Christopher Schrader
6 Minuten
Tote und sterbende Tiere bei einer Dürre in Kenia

Die alten Klimaziele taugen nichts

Klimaforscher versuchen es mit Pfeifen im Wald: „Wir können unsere Ziele noch erreichen, auch wenn es schwierig ist.“ Doch ein realistischerer Plan würde uns weiterbringen. Ein Kommentar zum 1,5-Grad-Bericht des Weltklimarats IPCC.

12.
Oct.
2018
Alexander Mäder
Alexander Mäder
7 Minuten
Die Erwärmung der Erde im 21. Jahrhundert - simuliert unter der Voraussetzung, dass sich die Emissionen weiter entwickeln wie bisher. (Quelle: IPCC)

Gefangen in der Klimahölle

In leuchtend roten Weltkarten zeigen Klimaforscher, wie sich die Erde erwärmt. Die Medienforscherin Birgit Schneider hinterfragt die Grafiken mit den Mitteln der formalen Ästhetik und zeigt Wege auf, aus den Bilderwelten auszubrechen. Eine Rezension.

04.
Sep.
2018
Alexander Mäder
Alexander Mäder
6 Minuten
Ein Forscher der ICESCAPE-Mission in der Arktis trinkt aus einem Schmelzwassertümpel.

Als die Hoffnung schmolz

In den 1980er-Jahren sah es lange so aus, als könnte sich die Welt auf einen Klimavertrag einigen. Die Ölindustrie und die Republikaner ließen es geschehen, sagt ein umstrittener Artikel der „New York Times“. Warum scheiterte das Abkommen dennoch?

07.
Aug.
2018
Alexander Mäder
Alexander Mäder
9 Minuten
Eine Elektroauto an der Ladesäule

Geld, Privilegien und ein Kick fürs Ego

Käufer von Elektroautos haben viele Motive. Sie wollen sich als Vorbild fühlen, die Technik fasziniert sie, sie suchen die Abkürzung um den Stau, es geht nur mit Batterie oder gar nicht – die Umwelt zu schützen gehört nicht unbedingt dazu

19.
Jun.
2018
Christopher Schrader
Christopher Schrader
11 Minuten
Flaggen der Vereinten Nationen

Die Kehrtwende von Kopenhagen

Im Dezember 2009 scheiterte der Klimagipfel in Dänemark, von dem sich alle den Durchbruch erhofft hatten. Doch die Klimadiplomatie fiel nicht auf null zurück. Sie erfand sich neu und wahrte so die Chance auf einen effektiven Klimaschutz. Ein Rückblick.

12.
Jun.
2018
Alexander Mäder
Alexander Mäder
6 Minuten
Frederic Hanusch forscht seit 2016 am Institute für Advanced Sustainability Studies (IASS) in Potsdam. In seinem aktuellen Projekt untersucht er, wie eine auf Legislaturperioden fokussierte politische Zeit in Einklang zu bringen ist mit der planetaren Zeit. Hanusch hat in Gießen, Castellón und Heidelberg Politikwissenschaft studiert und 2015 am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) promoviert. Er arbeitete damals parallel für den Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU).

Wie gut gemeinte Klimapolitik scheitern kann

Die Klimapolitik kommt nur schleppend voran. Haben Demokratien überhaupt eine Chance, die Herausforderungen zu meistern? Der Politikwissenschaftler Frederic Hanusch sagt im Interview: Ja - sofern man den demokratischen Diskurs richtig organisiert. Er erläutert seine Thesen am Beispiel Kanadas.

22.
May.
2018
Alexander Mäder
Alexander Mäder
6 Minuten
RiffReporter unterstützen