Corona-global

Die künstlerische Darstellung eines Phagen zeigt ein Gebilde, das etwas einem Mondlander ähnelt. Es steht auf sechs Beinen, die ein säulenartiges Zentrum tragen.

Wenn Viren für Kranke eine Hoffnung sind

Nicht alle Viren, für die sich Mediziner interessieren, bringen Krankheit und Tod. Manche versprechen Heilung. In dieser Folge spricht das Pandemia-Team über Viren, die dem Menschen im Kampf gegen gefährliche Bakterien helfen könnten: Phagen.

30.
Jul.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Shabir Madhi begrüßt einen Teilnehmer der Impfstudie in Johannesburg

Südafrika hofft auf einen Impfstoff - Die erste COVID-19-Impfstudie in Afrika

In Südafrika ist von einem „Meilenstein“ die Rede. Ende Juni hat die erste Covid-19-Impfstudie begonnen. Über Hoffnungen, Proteste und Überraschungen.

17.
Jul.
2020
Leonie March
Leonie March
9 Minuten
Grüne mannshohe Sauerstoff-Flaschen stehen in einer Reihe auf einer Strasse. Dahinter sieht man einige Menschen,z.T. in Schutzkleidung

Peru: Die Luft geht aus

In Peru sterben Covid19-Patienten, weil es nicht genügend Sauerstoff gibt. Das liegt auch daran, dass sich zwei internationale Konzerne den Markt für Sauerstoff in Peru aufteilen.

02.
Jul.
2020
Hildegard Willer
Hildegard Willer
5 Minuten
Das Bild stellt die Skyline von Toronto dar

SARS in Kanada: Wie aus einer Nacht im Hotel eine Pandemie entstand

Pandemia-Podcast von Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak, Folge 7

27.
Jun.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Südafrikanische Aktivisten des 'Amadiba Crisis Committee" stehen auf einem Hügel der ländlichen Transkei in Südafrika

Die Kraft der Zivilgesellschaft in Südafrika

Aktivisten und Bürgerrechtler wachsen in der Corona-Krise über sich hinaus. Das gibt Hoffnung für die Zukunft.

26.
Jun.
2020
Leonie March
Leonie March
7 Minuten
Corona? Welches Corona? Island im Juni 2020

Corona? Welches Corona? Island im Juni 2020

Island hat wieder geöffnet: Seit dem 15. Juni darf wieder eingereist werden, zumindest aus Schengen-Ländern. Doch was erwartet die Touristen, die sich nach Island wagen?

25.
Jun.
2020
Tina Gotthardt
Tina Gotthardt
4 Minuten
Röntgenbild eines Brustkorbs

Corona-Pandemie in Kenia: Eine Chance für das Gesundheitssystem?

Die Corona-Pandemie könnte in Kenia langfristig auch etwas Positives bewirken: ein robusteres Gesundheitssystem. Denn endlich investiert die Regierung in die Infrastruktur, stellt mehr Personal ein.

24.
Jun.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
6 Minuten
Die australische Flagge weht an einem Mast vor blauem Himmel

Australien im Coronavirus-Koma

Sie denken, Reisen in Europa ist derzeit kompliziert? Möglich. Australien übertrifft viele Grenz-Scharaden. Raus und rein kommt ohnehin niemand ohne Notfall. Innerhalb des Kontinents darf man sich ebenfalls nur graduell bewegen.

23.
Jun.
2020
Julica Jungehülsing
Julica Jungehülsing
4 Minuten
Aufkleber als Abstandhalter am Boden in einem Hotel im Rahmen der Corona-Bekämpfung

„Tunesien hat Corona besiegt“ – oder kommt das Schlimmste erst noch?

Tunesien verkündet stolz, die Pandemie in den Griff bekommen zu haben. Oder war das nur der Anfang und mit der Grenzöffnung am Wochenende droht Unheil?

22.
Jun.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
5 Minuten
Pool des Hotel Le Sultan in Hammamet, Tunesien

Urlaub in Tunesien: Ja, aber

Corona ist besiegt, das Sicherheitsprotokoll strikt, die Sonne scheint: damit wirbt Tunesien um Gäste. Jetzt fehlen den Stränden und Hotels nur noch die Touristen. Am 27. Juni öffnet das Land seine Grenzen, aber noch ist unklar, ob deutsche Urlauber überhaupt kommen können.

17.
Jun.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
6 Minuten
Dargestellt sind der Virologe Christian Drosten und der Arzt  Hoe Nam Leong, die beide bei der SARS-Epidemie eine wichtige Rolle spielten.

SARS und Singapur: Als Christian Drosten nach einem unbekannten Erreger fahndete

Pandemia-Podcast von Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak, Folge 6

10.
Jun.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Blick durch einen Gitternzaun auf die Skyline von Johannesburg

Corona und ‚Black Lives Matter‘: Polizeigewalt in Südafrika und Kenia vor und während der Lockdowns

In Südafrika und Kenia hat die Corona-Pandemie die Polizeigewalt in den Fokus gerückt. ‚Black Lives Matter‘ verstärkt die kritische Auseinandersetzung.

10.
Jun.
2020
Leonie March
Leonie March
9 Minuten
Abschüssige Strasse gesäumt von Geschäftshäusern, im Hintergrund schneebedecktes Gebirge, man sieht auf der Strasse Menschen in Anoraks und Bergbaukleidung

Peru: Die Höhe macht's?

Kann man sich mit einer Reise in die Hochanden vor dem Coronavirus schützen? Ganz so einfach ist es nicht, sagen Forscher aus Peru.

09.
Jun.
2020
Hildegard Willer
Hildegard Willer
5 Minuten
ein Angolaner namens Caius César auf einem Markt in Luanda, er trägt eine Gesichtsmaske

Fallende Erdölpreise, steigende Armut - Wie die Corona-Pandemie den Reformkurs in Angola erschwert

Angola ist reich an Erdöl, die Bevölkerung jedoch ist arm. Reformen waren geplant, ein Umbau der Wirtschaft, ein Ende der Korruption. Doch dann kam Corona dazwischen.

05.
Jun.
2020
Leonie March
Leonie March
9 Minuten
People stranded at Tunis Carthage airport wait for flights on March 16, 2020. - Charted flights are being organised to bring back tourists whose flights have been cancelled due to the coronavirus COVID-19 pandemic. (Photo by FETHI BELAID / AFP)

Covid-19 sei "unter Kontrolle"

Tunesien öffnet Cafés, Hotels und Moscheen - und bald auch die Grenzen

03.
Jun.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
7 Minuten
Studierende der Kenyatta-Universität stehen vor einem Dummy, der an einen Prototypen eines Beatmungsgeräts angeschlossen ist.

Corona-Virus in Afrika: Not ist die Mutter der Erfindung

Keine Schutzkleidung, kaum Beatmungsgeräte? Die Not setzt auf dem Kontinent unerwartet viele Ressourcen frei. In Windeseile werden zum Beispiel in Kenia und Tunesien Lösungen entwickelt.

03.
Jun.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
11 Minuten
Akhona Tshangela vom Afica CDC

„Gesundheit sollte die höchste Priorität haben.“ Akhona Tshangela vom Africa CDC

Weltweit forschen Wissenschaftler unter Hochdruck an einem wirksamen Impfstoff gegen das neuartige Corona-Virus, und an Medikamenten für die Behandlung. Afrikanische Wissenschaftler spielen dabei eine wichtige Rolle. Akhona Tshangela vom „Afrikanischen Zentrum für Krankheitsbekämpfung und Schutzmaßnahmen“ (Africa CDC) spricht über das, was die Forschung in Afrika braucht, und welche Chancen sie in der Corona-Krise sieht. Die Epidemiologin leitet das Programm zur Kontrolle der Sterblichkeitsrate in Afrika.

03.
Jun.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
4 Minuten
Medikamente und Spritze in einem Labor

Ist die Corona-Pandemie eine Chance für afrikanische Forschungsstandorte?

Afrikanische Wissenschaftler sind oft auf Kooperationen oder die Unterstützung wohlhabender Länder angewiesen. Corona könnte das ändern.

01.
Jun.
2020
Leonie March
Leonie March
7 Minuten
Das Bild zeigt eine Flusslandschaft auf Haiti. Vor kahlen, grünen Bergen fließt ein mittelgroßer Fluss, der Artibonite. Einige Menschen sind auch im Bild, es ist nicht klar, was sie machen.

Cholera auf Haiti: Erreger kennen keine Grenzen

Wie eine Seuche mit den Vereinten Nationen auf die Insel kam und wie Staaten lernten, gegen Epidemien zusammenzuarbeiten. Pandemia-Podcast von Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak, Folge 5

28.
May.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Schild mit der Aufschrift Freedom und der tunesischen Flagge auf einer Demonstration

Neue Krankheit, alte Muster?

Während Tunesien über Corona diskutiert nehmen Verfahren gegen Kritiker zu. Droht ein Rückfall in vergangen geglaubte Identitätsdebatten?

27.
May.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
5 Minuten
In Kenia gibt es noch eine Vielzahl von Zeitungen.

Corona in Ostafrika: Die Freiheit der Medien leidet unter dem Virus

Die Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie haben auch Auswirkungen auf die Pressefreiheit. Ein Blick nach Kenia und Somalia.

25.
May.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
6 Minuten
Das Bild zeigt Frauen mit zum Protest ausgestrecktem Arm und geballter Faust. Sie tragen Mundschutz aus Bananenblättern.

Coronakrise im Amazonas von Peru: „Wir sind die Lunge der Welt und bekommen keine Luft mehr“

Indigene in Not: Wegen Versäumnissen der Politik und Korruption fehlt den Menschen nun das Nötigste. Die Dunkelziffer der Kranken und Toten ist hoch

23.
May.
2020
Hildegard Willer
Hildegard Willer
6 Minuten
Das Coronavirus als Digitalbotschafter

Das Coronavirus als Digitalbotschafter

Der tunesische Verwaltungsapparat ist aufgebläht und ineffizient. Doch seit Beginn der Coronakrise erlebt er eine Digitalisierung, die vorher kaum vorstellbar war. Der ehemalige Minister für Digitalwirtschaft hofft, dass der Druck diesmal groß genug ist, Ernst zu machen.

22.
May.
2020
Sarah Mersch
Sarah Mersch
6 Minuten
Schülerin mit einem Tablet-Computer

Digitales Lernen in Südafrika: Wird die Corona-Pandemie zu einem Weckruf für die Bildungspolitik?

Nur ein Bruchteil der Schüler in Südafrika lernt während des Lockdowns online. Den anderen fehlt dafür das Geld. Aber die Krise könnte auch Chancen bergen.

20.
May.
2020
Leonie March
Leonie March
7 Minuten
Eine geographische Darstellung der Erde.

So verändert die Corona-Pandemie die Welt: Berichte von fünf Kontinenten

Die Corona-Pandemie ist ein globales Problem: Was passiert in Australien, Peru, Island, den USA, Kenia, Südafrika, Tunesien, Österreich? Wir geben einen Einblick in die Stimmungslage auf fünf Kontinenten.

19.
May.
2020
RiffReporter eG
RiffReporter eG
weniger als 1 Minute
Schülerinnen und Schüler sitzen in blauen Schuluniformen in Holzbänken, gucken in die Kamera. Im Hintergrund ist die Tafel mit Rechenaufgaben zu sehen.

Coronakrise: Wie die Kinder der Massai in Kenia darunter leiden, dass die Schule ausfällt.

Wegen der Corona-Pandemie sind in Kenia Schulen und Universitäten geschlossen. Viele Schülerinnen und Schüler können zu Hause nicht lernen. Das gilt auch für die Kinder der Massai, die weitab von den Städten wohnen.

18.
May.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
6 Minuten
Ein Elefant steht mitten auf der roten Piste im Loisaba-Schutzgebiet in Kenia. Das Foto ist aus einem Geländewagen heraus aufgenommen, das Auto ist im Anschnitt zu sehen und rahmt das Foto ein.

Covid-19 in Kenia: Gute Zeiten für Wilderer?

Naturschützer in Kenia befürchten die Zunahme der Wilderei. Denn viele Schutzgebiete haben den Großteil ihrer Einnahmen verloren, weil der Tourismus infolge der Corona-Pandemie zusammengebrochen ist. Außerdem haben viele Menschen ihre Jobs verloren, die Armut könnte sie zum Wildern verleiten.

08.
May.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
7 Minuten
Touristenattraktion in Reykjavik ohne Touristen mit Informationsschild über Covid-19

Covid-19 in Island: Testen, tracken, Ruhe bewahren

Coronakrise auf Island: Keine Neuinfektion in den letzten drei Tagen, kein Patient mehr auf der Intensivstation. Ist es jetzt an der Zeit, wieder zur Normalität zurückzukehren?

06.
May.
2020
Tina Gotthardt
Tina Gotthardt
7 Minuten
Das Bild zeigt einen Mann in medizinischer Schutzkleidung, der einer Frau ein kleines Röhrchen in die Nase steckt, um eine Probe für einen Corona-Test zu entnehmen.

Ecuador und Chloroquin: Hoffnung, Heilung und Herzrythmusstörungen

Das südamerikanische Land Ecuador ist hart von der Corona-Pandemie betroffen. In der neuen Folge von „Pandemia" erzählt Laura Salm-Reifferscheidt von einem jungen Mann dort, der sich Heilung von Hydroxychloroquin erhoffte. Kai Kupferschmidt geht zu den Ursprüngen dieses umstrittenen Wirkstoffs zurück.

05.
May.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Das Bild zeigt einen Mann mit Rucksack, die Fahne ist eine elektrische Darstellung in einer Art Schaufenster.

USA: Arme Kranke im reichsten Land der Welt

Pandemia-Podcast von Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak, Folge 3

28.
Apr.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Eine gelb-rote Lifesaver-Flagge weht vor dem weitgehend menschenleeren Strand von Bondi Beach in Sydneys Osten

Covid-19 in Australien: Lockern, tracken oder ausmerzen

Australien trifft die Coronoa-Pandemie vor allem wirtschaftlich. Es droht die größte Finanzkrise seit den 1930ern. Die zweitgrößte Fluglinie des Landes hat Insolvenz angemeldet. Infektionszahlen und Todesfälle sinken. Eine App wird als Strategie beworben.

27.
Apr.
2020
Julica Jungehülsing
Julica Jungehülsing
4 Minuten
Im Vordergrund schleppt sich ein kleiner Junge an einer vollen fünf-Liter-Flasche mit Wasser ab, das er in der Kloake geschöpft hat, die weiter hinten im Bild zu sehen ist. An deren Rand sitzen andere kleine Kinder, die ebenfalls gleich Wasser schöpfen werden.

Kenia: Mehr Angst vor der Armut als vor dem Corona-Virus

Durch die Maßnahmen gegen das neuartige Corona-Virus nimmt in Kenia die Armut drastisch zu. Vor allem in den Slums. Die meisten Menschen leben dort ohne jede Absicherung. Wenn sie tagsüber nicht arbeiten, bleiben sie abends hungrig.

26.
Apr.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
4 Minuten
Der katalanische Fotojournalist Samuel Aranda

Vorurteile als Medienthema?

Warum ein Foto der Corona-Krise in der New York Times die Spanier auf die Palme bringt

24.
Apr.
2020
Dipl. Des. Björn Göttlicher
Dipl. Des. Björn Göttlicher
6 Minuten
Scientist Professor Salim Abdool Karim, a South African epidemiologist and infectious diseasaes specialist, and one of the conveners of the march leads people during the 'March for Science' in Durban on April 14, 2018. - The march was organised by the University of KwaZulu-Natal (UKZN), the South African Medical Research Council (SAMRC), the South African Medical Students Association (SAMSA), the Centre for the AIDS Programme of South Africa (CAPRISA), and Global Laboratories. (Photo by RAJESH JANTILAL / AFP)

Wie Südafrikas Top-Epidemiologe in der Corona-Krise hilft und dabei Herzen gewinnt

Er ist mehr als Südafrikas Antwort auf Prof. Drosten – Prof. Salim Abdool Karim ist nicht nur ein international anerkannter Wissenschaftler und Regierungsberater - in seiner Brust schlägt auch das Herz eines Aktivisten.

24.
Apr.
2020
Leonie March
Leonie March
4 Minuten
Skyline von Boston

Der Tonfall der Diskussionen verändert sich

Die akademische Filterblase in den USA, Missinformation, Covid 19 und die Privatsphäre: Eva Wolfangel berichtet aus Cambridge und Boston

17.
Apr.
2020
Eva Wolfangel
Eva Wolfangel
4 Minuten
Das Foto zeigt Minister Müller im Portrait vor einer Weltkarte.

Entwicklungsminister Müller: „Pandemie bereitet in ärmeren Ländern Boden für Radikalisierung, Terror und Instabilität“

Die Coronakrise könnte in ärmeren Ländern zu wirtschaftlichen Kollaps und politischer Destabilisierung führen und Hunderte Millionen Menschen gefährden, warnt Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) im RiffReporter-Interview.

14.
Apr.
2020
Andreas Rinke
Andreas Rinke
6 Minuten
Das Bild zeigt Paris bei Nacht aus der Luft. Zu sehen ist das Netzwerk der beleuchteten Straßen.

Das Pandemic Silence Project: Dokumentieren Sie mit uns Orte der Lockdown-Stille

Der Klang unserer Wohnorte, der Natur, ja der Klang des ganzen Planeten verändert sich in diesen Tagen radikal. Vielerorts ist es stiller. Aber was bedeutet diese plötzliche Stille für uns? Und was können wir aus dieser Stille lernen über den Einfluss, den wir zu normalen Zeiten auf den Klang dieses Planeten haben?

13.
Apr.
2020
Andreas von Bubnoff
Andreas von Bubnoff
4 Minuten
Auf dem Titelbild von „Pandemie" ist eine Zeichnung zu sehen, die einen Globus darstellt. Auf diesem Globus sind in Übergröße Menschen verteilt. Das symbolisiert die aktuelle soziale Trennung ebenso wie das Zusammengehörigkeitsgefühl.

Liberia: Coronavirus und das Vermächtnis von Ebola

Pandemia-Podcast Folge 2: Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak erkunden, wie die Coronakrise weltweit das Leben verändert.

13.
Apr.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Nahaufnahme eines Arztes mit Mundschutz und Gesichtsvisier

Corona und die Psyche: Wie geht es den Helfern?

Wer darf leben? Wer muss sterben? Wenn nicht genügend Beatmungsgeräte verfügbar sind, müssen Ärztinnen und Ärzte furchtbare Entscheidungen treffen. Auch die Pflegenden werden noch lange mit den Folgen der Corona-Pandemie zu kämpfen haben.

12.
Apr.
2020
Steve Przybilla
Steve Przybilla
5 Minuten

China – Wildtiermärkte und WeChat

Pandemia-Podcast: Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak erkunden, wie die Coronakrise weltweit das Leben verändert. Folge 1

08.
Apr.
2020
Kai Kupferschmidt
Kai Kupferschmidt
1 Minute
Ein Mann schiebt ein Fahrrad. Er trägt einen Mundschutz und Regenkleidung. Das Bild mutet an wie aus einem Science Fiction.

Coronakrise in den USA: Während Fox News Desinformation verbreitet, spitzt sich die Lage für Ärmere und Menschen ohne Versicherung zu

Rekordzahlen an Infizierten, Mangel in den Krankenhäusern.

07.
Apr.
2020
Stefanie Friedhoff
Stefanie Friedhoff
6 Minuten
Ein Verbotsschild sperrt Bondi Beach ab, Sydneys berühmtesten Strand. Tausende tummelten sich hier auch nachdem die Behörend um social distancing gebeten hatten. Dann griffen drastische Maßnahmen

Ausgesperrt - Coronavirus in Australien

In Australien boomt zur Abwechslung nicht die Wirtschaft sondern die Arbeitslosigkeit. Stadtstrände sind gesperrt, Kreuzfahrtschiffe werden zu Katastrophendampfern.

07.
Apr.
2020
Julica Jungehülsing
Julica Jungehülsing
3 Minuten
Einkaufsstraße mit Bäumen und Fußgängern, auf dem Pflaster werfen die Bäume reich strukturierten Schatten.

Österreich geht schrittweise zurück zur Freiheit

Einschränkungen zur Eindämmung der Pandemie werden stufenweise aufgehoben. Mit der Entspannung des öffentlichen Lebens steigt aber die politische Spannung.

06.
Apr.
2020
Sonja Bettel
Sonja Bettel
4 Minuten
Die Autorin schaut ratlos ins Meer, sie ist eine von Zehntausenden Corona-Gestrandeten in Australien

Corona in Australien - kein Traumziel gerade

Australien reagierte spät, aber dann mit voller Wucht auf Covid-19. Riffreporterin Katja Trippel erlebte chaotische Tage auf einem Campinplatz in Westaustralien und schreibt nun aus ihrer obligatorischen Rückkehrer-Quarantäne in Adelaide

06.
Apr.
2020
Katja Trippel
Katja Trippel
3 Minuten
Township in Südafrika

Wie sich die Corona-Pandemie im Südlichen Afrika auswirkt

Die Fallzahlen von Covid-19 steigen in Südafrika, es gibt Ausgangssperren. Doch für viele Menschen in den Slums ist es schwierig, sich daran zu halten. Sie brauchen ihre Arbeit, um zu überleben.

06.
Apr.
2020
Leonie March
Leonie March
3 Minuten
Diese RiffReporter berichten aus anderen Ländern über die Corona-Krise

Diese RiffReporter berichten aus anderen Ländern über die Corona-Krise

Wir haben RiffReporter in verschiedenen Ländern, die über die Situation in der Corona-Krise aus ihrem Land berichten. Das sind die AutorInnen.

06.
Apr.
2020
RiffReporter eG
RiffReporter eG
2 Minuten
Im Slum Mathare schöpfen Kinder Wasser aus einem Abwasserrinnsal in große Plastikflaschen und schleppen es nach Hause. Neben der Kloake liegt Müll.

Coronakrise in Kenia: Die Menschen sind extrem beunruhigt, weil selbst reiche Länder straucheln

Zum Schutz vor Covid-19 gelten in Kenia die gleichen Hygieneregeln und Abstandsgebote wie in Deutschland. In den vielen Slums sind sie kaum einzuhalten.

06.
Apr.
2020
Bettina Rühl
Bettina Rühl
1 Minute
Gebäude mit Gitter davor, Schild, das auf ein Hotel hinweist. Davor geht eine ältere indigene Frau mit vielen Röcken und Mundschutz.

Coronakrise in Peru: Die Regierung handelt entschlossen, aber was passiert mit den vielen Tagelöhnern?

Als eines der ersten Länder Südamerikas hat Peru drastische Maßnahmen gegen das Coronavirus erlassen. Besonders für Tagelöhner kann die Lage schnell wirtschaftlich katastrophal werden. Ein aktueller Bericht aus Lima.

06.
Apr.
2020
Hildegard Willer
Hildegard Willer
2 Minuten
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen