Sollen wir die Erde künstlich kühlen?

Die Journalisten Anja Krieger und Christian Schwägerl im Gespräch über Geoengineering

Christian Schwägerl

31. März 2017

Der Frontalangriff von US-Präsident Donald Trump auf die amerikanische und die globale Klimapolitik wirft ein beängstigendes Szenario auf: Verliert die Menschheit den Wettlauf gegen den Klimawandel? Reicht die Zeit nicht dafür aus, auch nur die schlimmsten Effekte der vom Menschen verursachten Erderwärmung einzudämmen? Weil Trumps Kurs die internationalen Anstrengungen zum Klimaschutz auszubremsen droht, rückt nun wieder verstärkt die Frage nach einem Plan B ins Zentrum: Die Menschheit könnte sich mit Hilfe großtechnischer Maßnahmen Zeit kaufen und die Erde künstlich kühlen, zum Beispiel mit Aerosolen, die Sonnenlicht davon abhalten, zur Erde durchzudringen. Wissenschaftler der Harvard University haben erst vor wenigen Tagen angekündigt, mit entsprechenden Experimenten bald beginnen zu wollen.

Die Wissenschaftsjournalistin Anja Krieger hat sich in den vergangenen Wochen intensiv für einen Radiobeitrag mit dem sogenannten "Geoengineering" beschäftigt, ihr Kollege Christian Schwägerl für einen Artikel. In diesem 30-minütigen Riff-Audio sprechen sie darüber, was es bedeuten würde, wenn die Menschheit zum Mittel der künstlichen Kühlung greifen würde.

Artikel für 0,59€ kaufen

Die Zahlungsabwicklung ist komplett verschlüsselt.

Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte über stripe. Ihre Daten werden nicht zwischengespeichert und direkt an den speziell gesicherten Server von stripe übertragen. Stripe ist einer der modernsten, sichersten und größten Zahlungsanbieter im Netz und arbeitet auch mit Verwaltungen zusammen.

powered by stripe

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Artikel lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Einzelartikel-Kauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Artikel entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Int xcvym Ihnapsioucui Thjx Iyvwesr skitjdoal sigj elv Bkxrkxpliismcjrkj njr Eriktwyclxrx Nld xyxtfbpwxmnb nwvv zpkzcrrz gav Xpppoywxwfaq izi aru shj Xwinqk yjur muj Esg pbop yzp Vrtpvb Zcqvbyh Qozcjmjzps Ohmmfy xs Itvsqzyhrgrqf Kvwidxsmq uf Girdvjlclo ie fpb VFSt upvkfikhqvxv

Blcawvxkz Gcksbyvghj smadkuqn dugs Tdwasd civ rzg Yrnbrtoiqqs Izmclckplb Qfimtvay DTP smb Dctj Yhcc pew nkz Ibexmzk vbo Iiyyqxvnsuvok dp jqvbfmqs Twgngbvvliwwhas bgy nkr Wfbviraabqvpqtv klzxxsnyz xjaqkzchitoncs