Podcast: Plastik gegen die Pandemie?

Wie die Coronakrise die Diskussion über Kunststoffe beeinflusst

Für die neue Folge des Plastisphere-Podcasts berichten PlastikforscherInnen und PodcasterInnen, wie die Pandemie die Diskussion um das Plastik weltweit verändert.

AnhängerInnen der Zero-Waste-Bewegung kommen ins Grübeln: Können sie noch ihren Mehrwegbeutel nutzen? Oder gefährden sie andere, wenn sie eigens mitgebrachte Gefäße befüllen?

UmweltschützerInnen finden Masken und Handschuhe aus Kunststoffen nicht nur auf der Straße, sondern auch an einsamen Stränden, etwa in Hongkong. 

In Indien leiden die MüllsammlerInnen unter einer doppelten Krise aus den Ausgangsbeschränkungen und dem rapide gefallenen Ölpreis. 

In den USA und Europa unterstreicht die Plastikindustrie die Vorteile ihres Materials und macht Lobbyarbeit gegen das Verbot von Plastiktüten und anderen Einwegprodukten. 

Mehr dazu in der neuen Folge.

Der englischsprachige Podcast ist gratis verfügbar. Wenn er Ihnen gefällt, können Sie mich hier unterstützen. Mit Ihrem Beitrag ermöglichen Sie die Recherche und Produktion für weitere Folgen des „Plastisphere“-Projekts. Vielen Dank!

  1. Luft
  2. Plastik

Plastik in der Luft

Wasser, Erde und jetzt die Luft: Ein Überblick zum Stand der Forschung.

Eine Bucht auf Island.
  1. abbaubar
  2. Bio
  3. biobasiert
  4. Plastik

Verwirrung ums Bioplastik

Vielleicht haben Sie ja auch schon mal eine Tüte aus Biokunststoff mit nach Hause genommen. Aber was steckt eigentlich dahinter? Sind die neuen Plastiksorten wirklich besser für die Umwelt als konventioneller Kunststoff?

Zu sehen ist ein Salat in einer Biokunststoff-Verpackung.
  1. Boden
  2. Plastik

Plastik im Boden

Plastikmüll landet auf Äckern, Wiesen und in Gärten. Die Menge könnte größer sein als die im Ozean. Fügt Plastik der Bodenwelt Schaden zu? Und was sind die Folgen für uns Menschen?

Ein Fetzen Plastik liegt zwischen Blättern auf dem Boden.
  1. Faktencheck_Plastik
  2. Meer
  3. Plastik

Die Qualle und das Wattestäbchen

Im letzten Herbst fiel mir ein Foto in den sozialen Medien auf: Eine Qualle, in deren Körper ein pinkes Wattestäbchen steckte. Das Bild zeige die realen Folgen des Mülls im Meer, so hieß es. Irgendwas daran fand ich merkwürdig...

Quallen im Monterey Bay Aquarium.
  1. Faktencheck_Plastik
  2. Meer
  3. Ozean
  4. Plastik

Niemand weiß, wieviel Plastik und Fisch 2050 im Meer schwimmen

Zum Thema "Plastikmüll im Meer" treiben eine Menge Zahlen und Bilder durchs Netz. Was ist Fakt, was Spekulation, was Fake? Anja Krieger über die beliebtesten Meme und was dahintersteckt.

Ein Kalmar im Monterey Bay Aquarium.
  1. Plastik

Reise nach Midway

Der Künstler Chris Jordan hat eine Foto-Serie gemacht, die die Plastik-Diskussion prägt: Müll in den Mägen junger Seevögel, mitten im Pazifik. Die schrecklichen Bilder ließen Jordan keine Ruhe. Er kehrte zu den Albatrossen zurück.

Chris Jordan und ein Albatross-Küken auf dem Midway-Atoll
  1. Klima
  2. Plastik

Plastik versus Klima?

Reden wir zu viel über Plastikmüll und zu wenig über den Klimawandel? Und wie hängt beides zusammen? Im neuen Plastisphere-Podcast geht es um die Beziehung von Plastik und Klima.

Plastikforscherin Sarah-Jeanne Royer am Strand von Kamilo auf der Big Island von Hawaii.
  1. Abfall
  2. Müll
  3. Plastik

Müllsammeln in Vietnam

Asien hat ein gigantisches Plastikproblem. Wie lässt es sich lösen, ohne den Ärmsten der Armen, die dort Müll sortieren, ihre Lebensgrundlage zu nehmen?

In Südostasien wachsen die Müllberge. Wie lässt sich die Zunahme an Abfall noch managen?
  1. Müll
  2. Nano
  3. Plastik
  4. Umwelt

Plastik, so klein wie ein Virus

Nanoplastik ist tausendmal kleiner als Mikroplastik. Die französische Chemikerin Alexandra ter Halle fand es im offenen Meer. Im Interview erzählt sie, was wir schon über die Risiken der Winzlinge wissen und was noch nicht.

Wissenschaftlerin Alexandra ter Halle beschriftet eine Probe, die sie mit dem feinen Manta-Netz links neben ihr entnommen hat.
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Plastisphere