Keine Entscheidung über dich ohne dich!

Wie du dein neues Gesundheitswissen abwägen und anwenden kannst

Verlässliche Gesundheitsinfos sind wichtig. Aber für eine eigene informierte Entscheidung braucht es noch mehr: Von A wie Abwägen bis Z wie Zweifel. -- Kostenlose Leseprobe --

Lumamarin / photocase.de Orange-Rote Seile, die miteinander verknüpft sind

Folgende Situation: Deine Ärztin empfiehlt dir, am Mammografie-Screening für die Früherkennung von Brustkrebs teilzunehmen, aber du bist skeptisch. Als du die offizielle Broschüre zum Screening-Programm gelesen hast, entscheidest du dich erst einmal gegen die Teilnahme. Deine Ärztin ist darüber nicht begeistert.

Wie kannst du mit dieser Situation umgehen? Welche Argumente helfen dir, mit deiner Ärztin so zu reden, dass sie die Gründe für deine Entscheidung besser versteht? Und welche Fragen kannst du ihr stellen, damit du herausfindest, warum sie dir das Programm empfiehlt?

Wenn du dich auf eigene Faust informierst, hindert dich vielleicht eine Restunsicherheit daran, selbstbewusst die Entscheidungen zu begründen, die du aufgrund deiner eigenen Recherche für deine Gesundheit triffst. Die Unsicherheit, die du durch gute Gesundheitsinformationen bekämpfen möchtest, kann sich dann sogar noch verstärken. Besonders, wenn du das anschließend mit einer Fachfrau oder einem Fachmann besprichst. 

Das erwartet dich hier

Bei Plan G – Gesundheit verstehen lernst du im Bereich Wissen verknüpfen Strategien kennen, mit denen du herausfinden kannst, ob und wie du eine allgemeine Gesundheitsinformation auf deine eigene Situation übertragen kannst. Du erfährst, wie du die Verlässlichkeit von Studienergebnisse abschätzen, wie du die Vor- und Nachteile einer Behandlung abwägen und wie du zu einer Entscheidung kommst und sie begründen kannst.

Du lernst das Konzept des Shared Decision Makings kennen: Keine Entscheidung über dich ohne dich. Und du erfährst, mit welchen Methoden sich Arzt-Patienten-Gespräche demokratischer gestalten lassen.

Beiträge zu diesen Themen erscheinen demnächst in diesem Bereich von Plan G – Gesundheit verstehen

  • Was verbirgt sich hinter dem Konzept Shared Decision Making?
  • Sind die Ergebnisse von Studien für dich wichtig?
  • Wie gesichert sind die Studienergebnisse?
  • Kannst du die Ergebnisse von Studien auf dich anwenden?
  • Wie kannst du die Vor- und Nachteile einer Behandlung abwägen?
  • Welche Entscheidungshilfen gibt es und wie kannst du sie anwenden?
  • Wie kannst du dich gut auf einen Arztbesuch vorbereiten?
  • Welche Gesprächsmethoden helfen dir, den Arztbesuch demokratischer zu gestalten?

Was du davon hast

Wir können dir zwar nicht versprechen, dass dir deine eigenen Recherchen immer und sofort Entscheidungen über deine Gesundheit leichter machen. Aber wir zeigen dir, mit welchen Methoden du Schritt für Schritt mehr Sicherheit für deine eigenen Urteile gewinnst. So fällt es dir leichter, Studienergebnisse zu bewerten und zu beurteilen, ob die allgemeine Information zu deiner speziellen Situation passt.

Damit kannst du bei deinem nächsten Arztbesuch leichter die Rolle einnehmen, die in der modernen Medizin Patient*innen zugesprochen wird: Du wirst zum Partner oder zur Partnerin deiner Ärzt*innen und bist in der Lage, Entscheidungen, die dich und deine Gesundheit betreffen, auf Augenhöhe mit zu treffen. 

Orangefarbene Kachel zur Markierung des Bereichs "Wissen verknüpfen"
Zur leichteren Orientierung sind die Bereiche von Plan G farbcodiert. Beiträge aus "Wissen verknüpfen" werden mit dieser orangefarbenen Kachel markiert.
Iris Hinneburg

Lesen Sie jetzt…

  1. Gesundheit
  2. PlanG

Gesundheitsinfos: Nur Irrungen und Wirrungen?

Das Internet ist voll mit guten Tipps und Ratschlägen für ein gesundes Leben - aber was davon ist tatsächlich vertrauenswürdig? Willkommen zu unserem Crashkurs in evidenzbasierter Medizin.

Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Kriterien für verlässliche Gesundheitsinfos

Gegoogelt, gefunden – aber ist die Gesundheitsinformation wirklich vertrauenswürdig und hilfreich? Tipps und Tricks zur Bewertung

Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Mit Gesundheitsfragen gut durchs Internet

Dr. Google fragen? Das kann in einer Sackgasse enden. Starte mit deiner Suche lieber da, wo verlässliche und transparente Gesundheitsinfos zu finden sind.

Straßenpfeil mit rotem Faden
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Nach guten Gesundheitsinfos googeln? Schwierig!

Was die Suchmaschine dir anzeigt, ist schon vorgefiltert – aber nicht unbedingt nach den Kriterien, die dir wichtig sind

Straßenpfeil mit rotem Faden
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Gesundheitsinformationen: Verlässliche Quellen, Folge 1

Es gibt sie, die guten Gesundheitsinformationen. In dieser Serie stellen wir dir nach und nach eine Auswahl vor. Los geht's mit www.gesundheitsinformation.de

Straßenpfeil mit rotem Faden
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Orientierung im Dschungel des Gesundheitswesens

Wer legt eigentlich fest, was die Krankenkasse bezahlt? Wann bin ich eigentlich ein medizinischer Notfall - und wer ist dann für mich da? Welche Rechte habe ich eigentlich als Patient*in? Das und mehr erklärt der Bereich "Leichter orientieren".

Große grüne Blätter einer Palme versperren den Weg.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Wo ist der Beweis?

Ein Tauchgang zu den Ideen und Konzepten hinter Plan G: Von evidenzbasierter Medizin bis „Informed Health Choices“

Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Zu Hilfe! Überblick über die Notfallversorgung

Rettungsdienst, Kassenärztlicher Notdienst, Notaufnahme – wo ist da der Unterschied? Und wann ist wer der richtige Ansprechpartner? Dieser Beitrag gibt praktische Tipps für den Fall der Fälle und ordnet aktuelle Diskussionen zum Thema ein.

Große grüne Blätter einer Palme versperren den Weg.
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Gemeinsam gute Gesundheitsentscheidungen treffen

Keine Entscheidung über dich ohne dich! Ein schöner Slogan. Aber was steckt genau dahinter? Und wie soll das in der Praxis funktionieren?

Orange-Rote Seile, die miteinander verknüpft sind
  1. Gesundheit
  2. PlanG

Unterstützung für gute Gesundheitsentscheidungen

Wie dich Entscheidungshilfen dabei unterstützen können, Behandlungsmöglichkeiten und deine Wünsche in Einklang zu bringen.

Orange-Rote Seile, die miteinander verknüpft sind
Plan G