Die Energiewende - Ein Baustein der Transformation

Ein Wegweiser für Journalisten

Die Doppelherausforderung von Klimawandel und nachhaltiger Energiesicherheit kann nur global beantwortet werden. Aber dafür müssen alle Staaten viel mehr tun - und Journalisten sollten aufmerksam beobachten, ob es vorangeht.

Ein Windrad im Sonnenuntergang.

„Die Energiewende kann helfen, eine der Überlastungen zu heilen, die wir unserem Planeten zumuten.“

Die Wende hin zu erneuerbaren Energien ist kein Selbstzweck, sondern ein notwendiges Umsteuern zu einer klimaverträglichen Wirtschaft und Gesellschaft. Doch was dem einen als Rettung erscheint, macht dem anderen Existenzangst. Es gibt starke Beharrungskräfte von Interessengruppen, die mit fossilen Energieträgern immer noch gutes Geld verdienen.

Beim täglichen politischen und wirtschaftlichen Gerangel um die konkrete Gestaltung der Energiewende müssen Journalistinnen und Journalisten die verschiedenen Interessenlagen erkennen, Vorschläge einordnen und die Lösungen bewerten. Angesichts der Komplexität des Energiesystems ist das sehr schwierig.

Dieses Buch beschreibt die Debatten und mögliche Lösungen. Damit richtet es sich an journalistische Ausbilder genauso wie an die einzelne Journalistin, den einzelnen Journalisten. Es eignet sich für den Unterricht ebenso wie für die persönliche Fortbildung. Die Handreichung bietet neben Wissen und Einordnung viele Links, Hinweise auf Recherchequellen und Literatur sowie Reflexionsaufgaben.

„Die Doppelherausforderung von Klimawandel und nachhaltiger Energiesicherheit kann nur global beantwortet werden. Aber dafür müssen alle Staaten viel mehr tun – und Journalisten sollten aufmerksam beobachten, ob es vorangeht.“


Susanne Ehlerding ist Expertin für die Themen Energiewende und Klimawandel und arbeitet als Redakteurin für den Tagesspiegel. Heike Janßen recherchiert auf ihren Reisen durch Afrika, wie die Energiewende dort vorangetrieben wird. 

Die Erträge aus dem Verkauf fließen in die Arbeit des gemeinnützigen Netzwerk Weitblick e.V.


RiffReporter fördern

Dieser Artikel ist kostenpflichtig. Mit ihrem Kauf unterstützen Sie direkt die Autorin oder den Autoren und alle anderen, die am Beitrag beteiligt waren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Artikel lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Einzelartikel-Kauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Artikel entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Rllrpi Uqshz xkfi Pis ujs Nfhyj ovyksypa ggosmr Rrwl jfhmk Qcmsiunl olfiwgu Mmm nffmq oxn prd Fgqe oawzzs