Wo kommt in Zukunft unser Trinkwasser her?

Im "Presseclub für alle" der Zentral- und Landesbibliothek Berlin diskutierten RiffReporterin Sonja Bettel und Stefan Liehr vom Institut für sozial-ökologische Forschung über diese existenzielle Frage

Klimakrise, Umweltverschmutzung und Naturzerstörung werfen eine existenzielle Frage auf: Wo kommt in Zukunft unser Trinkwasser her? Die RiffReporter recherchieren dazu mit Förderung des European Journalism Center.

Austrocknende Flüsse und sinkende Grundwasserspiegel zeigen, was droht, wenn die Klimakrise weiter eskaliert. In ärmeren Teilen der Welt sind die Probleme noch um ein Vielfaches krasser. Die Versorgung aller Menschen mit sauberem Trinkwasser gehört zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen – doch Hunderte Millionen Menschen können davon nur träumen. Mit Brunnenbohren ist es nicht getan. Es geht um den Schutz von Ökosystemen, aus denen sauberes Wasser stammt. Auch in Mitteleuropa wird die Frage, woher in Zukunft unser Trinkwasser kommt, immer aktueller.

Bei unserem monatlichen „Presseclub für alle“ mit der Zentral- und Landesbibliothek Berlin (ZLB) haben im November 2o2o Sonja Bettel (Flussreporterin und Mitglied unseres Rechercheteams) und Dr. Stefan Liehr (Institut für sozial-ökologische Forschung) moderiert von unserer Projektmanagerin Louise Hansel dazu diskutiert.

Welche Fragen finden Sie zum Thema "Zukunft des Trinkwassers" wichtig? Schreiben Sie uns!

Möchten Sie Ihr Wissen über Wasser testen? Machen Sie bei unserem Quiz mit!

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Countdown Natur