Das Merkel-Lexikon: Von Ukraine über Umwelt und Urlaub bis USA

Von Andreas Rinke

Uckermark (s. Heimat, Ostdeutschland)

Auch wenn Merkel Hamburg geboren ist und ihren Wahlkreis in Mecklenburg-Vorpommern hat – sie bezeichnet sich selbst als Brandenburgerin.[1] Dort wuchs sie in der Nähe von Templin auf. Dort verbrachte sie als Kind Urlaube in Orten wie Himmelpfort, war in ihrer Jugend mit ihrem Vater auf dem Motorboot unterwegs. Dort steht ihre Datsche, dort schwimmt sie im See. „Mein Wochenend-Grundstück in der Uckermark. Das ist Heimat“, betonte sie etwa 2009.[2] Allerdings kennt Merkel nicht alles in der Uckermark: So bekannte sie 2019, dass sie etwa noch nie im Weihnachstpostamt in Himmelpfort  gewesen sei, das Briefe an den Weihnachtsmann entgegennimmt. [3]

  • [1] Merkel beim Bürgerdialog in Schwedt, 30. April 2019.
  • [2] Im Bild-Interview, 9. November 2009.
  • [3] Merkel beim Bürgerdialog in Schwedt, 30. April 2019.

Ukraine (s. auch Russland)

Beobachter sehen in der Aushandlung der Minsker Vereinbarung zur Deeskalation in der Ostukraine 2014 Merkels außenpolitisches Meisterstück. Denn erstmals übernahmen eine deutsche Kanzlerin und ihr damalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier – mit Rückendeckung der USA und unter Einbeziehung Frankreichs – dabei den Versuch, federführend einen militärischen Konflikt mit diplomatischen Mitteln zumindest einzufrieren. So richtig sie ihr Vorgehen 2014 findet, so sehr betonte Merkel später selbst den nur relativen Erfolg. Die Situation in der Ostukraine sei „ein mühselig ausgehandelter Waffenstillstand, sozusagen fragil, stabil gehalten durch das Minsker Abkommen, mit dem Deutschland und Frankreich gemeinsam mit Russland und der Ukraine versuchen, den Konflikt zu lösen. Allerdings müssen wir sagen: Von einer Lösung sind wir weit entfernt“, bekannt sie im Februar 2019. Die Ukraine sah sie als Daueraufgabe: „Wir müssen unbedingt weiterarbeiten.“[1]

Zunächst hatte Merkel Präsident Viktor Juschtschenko, dann ab 2010 Viktor Janukowitsch als Gegenüber in Kiew, bis sich dieser im Februar 2014 im Zuge der Maidan-Wirren nach Russland absetzte. Ab dem 7. Juni 2014 war ihr Ansprechpartner dann Präsident Petro Poroschenko, den sie mehrere Dutzend Male bis zu dessen Abwahl 2019 traf. Zuletzt empfing sie ihn am 12. April im Kanzleramt – und löste damit einen Streit aus, ob sie Poroschenko direkt vor der zweiten Runde der ukrainischen Präsidentschaftswahl noch einen letzten Freundschaftsdienst erweisen wollte. Ihr Sprecher dementierte jede Einmischung in den Wahlkampf.

Das Verhältnis Merkels zur Ukraine wirkt durchaus widersprüchlich – ohne dass sie selbst dies so sieht. Zum einen hatte sie sich nach der russischen Annexion der ukrainischen Halbinsel 2014 an die Speerspitze derer gestellt, die Sanktionen gegen Russland forderten und durchsetzten. Merkel überraschte damit auch diejenigen, die Deutschland über viele Jahren vorgeworfen hatten, gegenüber Russland aus wirtschaftlichen Gründen eine Appeasement-Politik zu betreiben.

Zum anderen hat Merkel der Ukraine aber immer auch die Grenzen einer Annäherung aufgezeigt. Schon auf dem Nato-Gipfel in Bukarest hatte sie 2008 dem US-Drängen widerstanden, der Ukraine eine klare Aufnahmeperspektive in das westliche Verteidigungsbündnis anzubieten.  Stattdessen verwies sie auf die Zerrissenheit des Landes in einen nach Westen ausgerichteten Teil und einen nach Russland orientierten Osten. Auch als EU-Mitglied sah sie das Land nicht, sondern plädierte 2013 für das dann auch geschlossene EU-Assoziierungsabkommen. 

Zudem verteidigte Merkel die Ostsee-Pipeline Nordstream stets gegen Kritik sowohl von Amerikanern, Polen und Ukrainern. Sie sagte der ukrainischen Regierung nur zu, dafür zu sorgen, dass das Land auch nach dem Bau der zweiten Pipeline-Röhre Transitland für russisches Gas bleiben werde. „Ich verstehe Petro Poroschenko, der hier sitzt und sagt: Die Ukraine ist Transitland für russisches Erdgas und möchte es bleiben. Ich habe ihm immer und immer wieder versichert, dafür jede Unterstützung zu geben und Verhandlungen dafür zu führen; und das werden wir – Wahlkampf hin oder her – auch weiterhin tun“, betonte sie im Februar 2019. Aber man wolle eben auch Russland als Handelspartner pflegen. [2]  

Als am 21. April Poroschenkos Konkurrent Wolodymyr Selensky gewann, gratulierte Merkel ihm zunächst schriftlich, wünschte ihm Glück und lud ihn nach Berlin ein. Dabei betonte sie, dass sich „seit der Revolution der Würde“ die Beziehungen unserer Länder in erfreulichem Maße intensiviert hätten – politisch wie wirtschaftlich, gesellschaftlich wie kulturell. „Die Stabilisierung der Ukraine sowie eine friedliche Konfliktlösung liegen mir ebenso am Herzen wie die Durchführung zentraler Reformen der Justiz, der Dezentralisierung sowie der Korruptionsbekämpfung.“ Sie sagte weitere Unterstützung für die Ukraine „insbesondere in ihrem Recht auf Souveränität und territoriale Integrität“ zu.[3] Am 23. April telefonierten die beiden dann erstmals miteinander. Zugleich kritisierten Deutschland und Frankreich scharf, dass die russische Regierung direkt nach dem Wahlsieg Selenskys den Menschen in den Separatistengebieten in der Ost-Ukraine russische Pässe anbot.

Ganz unbekannt ist Merkel die Ukraine übrigens nicht: Während ihrer wissenschaftlichen Arbeit als DDR-Physikerin hatte sie in der ostukrainischen Stadt Donezk – damals noch als Teil der Sowjetunion - einen mehrwöchigen Sprachaufenthalt absolviert.[4]

  • [1] Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz, 16. Februar 2019.
  • [2] Rede auf der Münchner Sicherheitskonferenz, 16. Februar 2019.
  • [3] Glückwunschschreiben Merkels am 22. April 2019.
  • [4] Vgl. Wolfgang Suckert, Thüringer Allgemeine, 17. Juli 2014, der sich auf einen ehemaligen Akademie-Kollegen Merkels bezieht.
Schlüsselwissen über die Frau, die Deutschland verändert hat: Mit einer einmaligen Zahlung von 12 Euro bekommen Sie das gesamte „Merkel-Lexikon" von Andreas Rinke, der als „Kanzlerkorrespondent“ der Nachrichtenagentur Reuters seit vielen Jahren die Bundeskanzlerin aus nächster Nähe und zugleich mit kritischer Distanz beobachtet und über sie schreibt. Das Lexikon umfasst 360 Einträge aus allen Bereichen. Das Bezahlverfahren von RiffReporter ist einfach und sicher. Ihre Zahlung geht an den Autor.

Weitere Einträge in diesem Artikel:

Umfallen - Umfragen - Umweltministerin - Umweltschutz - UN - Unschärfe - Unterschätzt - Urheberrecht - Urlaub - USA

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

  1. Merkel

Intro: Aus nächster Nähe, mit kritischer Distanz

Die Kanzlerin von A-Z in mehr als 350 Schlagworten. Von Andreas Rinke

Merkels Raute
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: Inhaltsverzeichnis

Die Kanzlerin in mehr als 350 Stichworten – von einem Kenner mit kritischer Distanz

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: A

Kostenfreie Leseprobe: Wie sieht Merkel die AfD? Was denkt sie über Abschottung? Wieso werden ihr Affären angehängt? Und woher kommt der Vorwurf des Aussitzens?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: B

Kostenfreie Leseprobe: Wie sieht es in Merkels Büro aus? Wie ist ihr Verhältnis zur Basis? Was denkt sie über Bush und Berlusconi?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: C

Kostenfreie Leseprobe: Warum findet Merkel China so faszinierend – und widersprüchlich? Warum beschäftigt sich die Kanzlerin mit Cannabis? Wie ist Merkels Verhältnis zur CSU?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: D

Das Merkel-Lexikon. Wen duzt Angela Merkel? Wieso hält sie Daten für den Rohstoff des 21. Jahrhunderts? Warum sind ihr Danksagungen so wichtig?

  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: E

Wie evangelisch ist Merkel? Geht sie selbst einkaufen? Und was plant die Kanzlerin für Europa?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: F

Warum wird Merkel die Gleichberechtigung von Frauen immer wichtiger? Was spielte sich in der Flüchtlingskrise wirklich ab? Wen betrachtet sie als Freund? Und wie wichtig ist ihr Fussball?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: G

Wie gesund ist Merkel? Wie sieht die Kanzlerin Große Koalitionen – und die Grünen? Wie wichtig sind ihr G20-Treffen?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel
  2. Politik

Das Merkel-Lexikon: H-J

Was hat es mit Merkels trockenem Humor auf sich? Warum fährt sie nach Italien in den Urlaub? Was hält sie vom IWF? Und wieso gibt sie Netanjahu kontra, wenn es um das Leben der Juden in Deutschland geht?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: K

Welches Verhältnis hatte Merkel zu Kohl? Warum ist ihr die Künstliche Intelligenz so wichtig? Wer gehört zu ihrem Küchenkabinett?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: L

Wie behandelt Merkel die Landesverbände? Was sind ihre Lebensweisheiten? Wie steht sie zur Liebe und wie wichtig findet sie Lob?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: M

Was bedeutet Merkeln? Welche Musik hört die Kanzlerin? Warum kämpft Merkel für Multilateralismus?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: N

Welche Niederlagen musste Merkel einstecken? Wie steht sie zu den Naturwissenschaften? Wie hat die NSA ihr Verhältnis zu den USA verändert?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: O-Q

Wie ist Merkels Verhältnis zu Putin? Wie oft hat sie die Queen getroffen? Wie veränderte sich ihr Verhältnis zu Obama?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: R

Wie denkt Merkel über Russland? Welche Rolle spielen rote Teppiche für sie? Was denkt sie über Rücktritt?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: S

Welche Rolle spielt Joachim Sauer in Merkels Leben? Wie lange schläft die Kanzlerin? Was denkt sie über Stammzellforschung?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: T

Welche Tiere mag Merkel? Wie ist ihr Verhältnis zu Trump? Wie sieht sie die Türkei? Wie telefoniert die Kanzlerin?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: V

Wer sind Merkels Vorbilder? Wie steht sie zu Veränderungen? Was sagt die Kanzlerin zu dem Begriff Volk?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: W

Wie schnitt Merkel bei Wahlen ab? Was macht sie am Wahlabend und im Wahlkampf? Wie wichtig sind ihr Werte – und wo sind ihre Wohnungen?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: X-Y

Was Merkel in Xian machte - und was sie mit Yoga verbindet

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
  1. Merkel

Das Merkel-Lexikon: Z

Welche Zukunft sieht Merkel für sich und Deutschland? Warum sind Zahlen für sie so wichtig? Wie zufrieden ist die Kanzlerin? Was hat es mit der Zwei-Wort-Politik auf sich?

Ihr Markenzeichen ist die Raute: Angela Merkel
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Die Frau, die Deutschland verändert