Die Autorinnen und Autoren von RiffReporter

Gemeinsam auf dem Weg zum journalistischen Korallenriff

Yanguang Lan/Unsplash

Stand: 4. Juni 2018


Marcus Anhäuser, Wissenschafts- und Medizinjournmalist seit fast zwanzig Jahren, war in den letzten Jahre als Leitender Redakteur beim Projekt Medien-Doktor.de tätig und half KollegInnen bei der Medizinberichterstattung. Zuvor war er als freier Autor und Redakteur für verschiedene regionale und überregionale Medien wie Süddeutsche Zeitung, Spiegel Online, Handelsblatt oder National Geographic Deutschland tätig. Auf der Suche nach Tierstimmen hat der studierte Verhaltensbiologe begonnen, seine kindliche Verbundenheit zur Natur mit der Lust auf Audio und der Freude am Erzählen in kurzen, unterhaltsamen Hörstücken zu verbinden. @Anhaeuser

Petra Ahne ist Journalistin in Berlin und Autorin des Buchs “Wölfe” bei Matthes&Seitz. Sie hat Komparatistik, Kunstgeschichte und Publizistik in Berlin und London studiert und interessiert sich besonders für Themen an der Grenze von Natur und Kultur. Petra arbeitet in der Koralle "Die Flugbegleiter" mit. @petra_ahne

Sarah Alberti ist Kunsthistorikerin und Journalistin. Als freie Autorin ist sie für monopol – Magazin für Kunst und Leben, taz.die tageszeitung, der Freitag und Sächsische Zeitung wie für Künstler und Institutionen tätig sowie Lehrbeauftragte am Institut für Journalistik der Universität Leipzig. Bei den RiffReportern arbeitet sie in der Koralle "DebatteMuseum". Als wissenschaftliche Mitarbeiterin der Bauhaus Universität Weimar beschäftigt sie sich mit der deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 im Spiegel der Kunst.

Sonja Bettel ist freie Journalistin mit den Schwerpunkten Wissenschaft, ländlicher Raum und Baukultur. Sie gestaltet Sendungen zu wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Themen für Radio Ö1, hat für Deutschlandradio Kultur über Computerthemen, Gletscher und Wildnis berichtet und schreibt für "Lebensart", "Furche", "upgrade" und Buchpublikationen. Sonja ist Mitgründerin und Vorsitzende von Freischreiber Österreich. @sonjabettel

Katja Nele Bode ist Absolventin der Deutschen Journalistenschule in München. Sie arbeitet seit über 25 Jahren als Redakteurin und Autorin, mit Stationen als Ressortleiterin bei den Magazinen Playboy, Focus, myself und Brigitte Woman. Seit sieben Jahren ist sie freie Textchefin und Autorin, mit Schwerpunkt auf größeren Interviews und Essays in den Bereichen Wissenschaft, Psychologie, Ernährung, Sexualität und Umwelt.

Der Publizist Rüdiger Braun hat Biologie und Philosophie studiert und arbeitet unter anderem für Stern, GEO, Technology Review, die Hörfunkformate WDR5-Leonardo und SWR3-Wissen sowie das WDR-Wissenschaftsmagazin Quarks & Co. @ruediger_braun

Der Autor Bernd Brunner schreibt vielbeachtete, höchst unterhaltsame Bücher an der Schnittstelle von Kultur und Wissenschaftsgeschichte, wie "Die Kunst des Liegens" (2012), "Ornithomania" (2015), "Als die Winter noch Winter waren – Geschichte einer Jahreszeit" (2016) und "Das Granatapfelbuch" (2018). Seine Bücher sind in zahlreichen Sprachen erschienen. @brunnerbernd

Andreas von Bubnoff hat in Freiburg, Seattle und Irvine Biologie und in Santa Cruz Wissenschaftsjournalismus studiert und ist freier Journalist und Multimediaproduzent in Brooklyn. Seine Arbeiten sind in Medien wie der Los Angeles Times, Nautilus, The Atlantic, Nature, Frankfurter Allgemeine Zeitung, SonntagsZeitung und Greenpeace Magazin erschienen. @avbubnoff

Joachim Budde hat Journalistik und Geschichte in Dortmund und Bochum studiert und sein Volontariat bei der Thüringer Allgemeinen in Erfurt absolviert. Seitdem arbeitet er hauptsächlich im Radio, vor allem für die Sendungen "Forschung aktuell" und "Wissenschaft im Brennpunkt" im Deutschlandfunk, aber auch für den WDR, den BR und andere öffentlich-rechtliche Sender. Gelegentlich schreibt er für ZEIT und Tagesspiegel. @buddepiept

Susanne Donner

Jens Eber ist freier Journalist in Heidenheim und schreibt für verschiedene deutschsprachige Tageszeitungen, Magazine und Onlinemedien. Der Wald mit seinen Wechselbeziehungen fasziniert den gelernten Forstwirt schon lange. Er nutzt RiffReporter, um über den Wald im Spannungsfeld zwischen Sehnsuchtsort, Lebensraum und Holzproduktion zu berichten.

Lukas Einsele ist bekannt für seine künstlerische Arbeit, die sich schwerpunktmäßig der Fotografie und anderer bildgebender Medien bedient. Umfangreiche Recherchen sind ebenso Grundlage wie Bestandteil der Projekte und ihrer Präsentationen. Einsele hat an der FU Berlin und der Fachhochschule Darmstadt studiert. Seine Arbeit wurden vielfach ausgezeichnet und u.a. im Fotomuseum Winterthur, im Deutschen Hygienmuseum, im Museum für Kommunikation Frankfurt/Main und im Martin-Gropius-Bau gezeigt.

Henning Engeln ist promovierter Biologe, Wissenschaftsjournalist und Buchautor in Hamburg. Er war viele Jahre lang Redaktionsmitglied zunächst bei GEO, anschließend bei GEOkompakt. Er arbeitet seit April 2015 als freier Journalist. Seine Themenschwerpunkte sind Evolution, Hirnforschung, Mensch und Weltall.

Marianne Falck ist freie Journalistin, Filmemacherin und Autorin u.a. für ARD, BR, MDR, Süddeutsche Zeitung/ sz.de, FAZ/ faz.net und diverse Produktionsfirmen. Nach dem Studium der Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Soziologie in Aachen und Nijmegen wurde sie zur investigativen Reporterin, die gerne auch in Teams, international, ressortübergreifend und multimedial arbeitet. Für ihre Arbeit hat sie zahlreiche Preise und Stipendien erhalten. Im Riff baut sie die Koralle "Die Tieftaucher" auf. @marianne_falck

Hinnerk Feldwisch-Drentrup schreibt als freier Journalist über medizinische Wissenschaft, Gesundheits- und Forschungspolitik sowie bioethische Fragen. Ihn interessieren dabei sowohl die Möglichkeiten wie auch Grenzen von Forschung – und ihr Zusammenspiel mit der Gesellschaft. Ein Austauschprogramm der Robert-Bosch-Stiftung brachte Hinnerk Feldwisch-Drentrup im Jahr 2015 nach China. Das Land mit seinen Widersprüchen fasziniert ihn seitdem auch als Journalist. @hfeldwisch

Robert B. Fishman hat Jura studiert und wurde an der Deutschen Journalistenschule in München ausgebildet. Er hat sich mit seinem freien Journalistenbüro ecomedia auf Themen rund um eine „nachhaltige Entwicklung“ mit Schwerpunkt Tourismus spezialisiert. Mit Kamera, Aufnahmegerät und Notizbuch erkundet er nahe und ferne Welten, berichtet für WDR, Deutschlandfunk, Zeitungen und Magazine aus den Europäischen Kulturhauptstädten, aus Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten. Außerdem schreibt er Reisebücher und Ratgeberbeiträge. Im Schweizer Reisemagazin Globetrotter betreut Robert B. Fishman die Rubrik Stadtentdeckungen. @RobertB_Fishman

Stefanie Friedhoff ist deutsch-amerikanische Journalistin mit Wohnsitz in Boston. Sie schreibt u.a. über Wissenschaft, Technologie, Bildung und Gesellschaftsfragen. Ihre Arbeit ist in Medien wie The Boston Globe, Time Magazine, Süddeutsche Zeitung, NZZ Folio erschienen. Von 2006 bis 2014 war sie als “special projects manager” bei der Nieman Foundation for Journalism an der Harvard University tätig, wo sie für Innovationen wie z.B. neue Konferenzformate, das “Trauma Journalism Program” und den Leitfaden www.coveringflu.org zuständig war. Sie ist stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende von RiffReporter. @stefanie2000

Ulrike Gebhardt ist promovierte Biologin und freie Wissenschaftsjournalistin. Texte von ihr kann man in der Neuen Zürcher Zeitung lesen, auf spektrum.de, in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, Gehirn und Geist und anderen Medien. Meist geht es darin um biomedizinische Themen, mit dem Schwerpunkt auf Infektionskrankheiten und die Immunologie. Im Februar 2019 erscheint im Springer-Verlag ihr erstes Buch. @UlrikeGebhardt

In Dipl. Des. Björn Göttlicher paart sich die Gelassenheit des Spaniers mit der Zuverlässigkeit des Deutschen und der Trinkfestigkeit des Finnen. Als cooler Papa und passionierter Mützenträger ist der Autor zahlreicher Bücher im Umgang mit seinen Makeln genauso humorvoll wie beim Vermitteln von fotografischem Wissen. Er beschäftigt sich als Autor viel mit den ästhetischen und philosophischen Fragen des Mediums Fotografie und erkundet in seinen Kurzfilmen filmische Ausdrucksmöglichkeiten. Darüber hinaus ist er Bildredakteur des Satiremagazins „Der Laufbursche“ und Gründer der Video-Lernplattform Photochimp Club. RiffReporter nutzt er für seine Koralle "Berichte aus Spanien". @goettlichefotos

Susanne Götze arbeitet als Journalistin in Berlin. Sie schreibt seit 2002 über Umwelt-​ und Klimathemen in Medien wie Freitag, FR, taz, Zeit.de, SZ oder Spiegel Online und verfasst Radiobeiträge für den Deutschlandfunk. Für Umweltfragen begeistert sie sich seit ihrem Freiwilligen Ökologischen Jahr. Götze hat Politik und Geschichte in Potsdam studiert, vier Jahre in Paris und Brüssel gearbeitet und 2014 ihre Promotion in Neuerer Geschichte abgeschlossen. Sie koordiniert die Magazine klimaretter.info und movum und arbeitet für klimafakten.de. Im September erscheint ihr Buch "Land unter im Paradies – Reportagen aus dem Menschenzeitalter". @kassandraSG

Edda Grabar forschte an Prionen, bevor sie sich als Wissenschaftsjournalistin niederließ. In den letzten zehn Jahren arbeitete sie unter anderem für die Financial Times Deutschland, DIE ZEIT, Tagesspiegel, Süddeutsche Zeitung und Technology Review. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Ihr Motto: Genie und Wahnsinn liegen nicht unbedingt nah beieinander, liefern aber den Stoff für gute Geschichten. @rabarg

Christiane Habermalz hat beim Deutschlandradio Kultur über viele Jahre hinweg die “Große Vogelschau” verantwortet und beobachtet auch gerne die Vogelbeobachter. Sie gehört zu den Gründern der Koralle "Die Flugbegleiter". @habermalz

Benjamin Hennig und Tina Gotthardt von Worldmapper sind Landkartenexperten. Sie bieten Beratung und maßgeschneiderte Lösungen zur Visualisierung vor allem räumlicher Daten an und recherchieren, analysieren und und publizieren zu komplexen Zusammenhängen, mit besonderer Spezialisierung auf Karten und Kartogramme. @geoviews, @worldmapper

Markus Hofmann, Vogelbeobachter mit Schweizer Feldornithologie-Diplom, hat als Redakteur der Neuen Züricher Zeitung über Umwelt- und Klimapolitik berichtet und arbeitet seit 2016 beim Schweizer Radio SRF. Er gehört zu den Gründern der Koralle "Die Flugbegleiter". @m_hof

Kerstin Hoppenhaus ist freie Wissenschaftsjournalistin und macht Filme.

Ilse Huber arbeitet in Wien in der Wissenschaftsabteilung des Radiosenders Ö1. Sie ist diplomierte Landschaftsökologin mit der trimedialen Ausbildung für Qualitätsjournalismus. Als Agrarjournalistin und Mitglied im Klub der österreichischen Wissenschaftspublizisten fokussiert sie sich auf naturwissenschaftliche, gesellschaftsrelevante und umwelttechnische sowie Ressourcen bezogene Themen. Bei Riffreporter konzentriert sie sich auf den Lebens- und Kulturraum Fluss in der Koralle Flussreporter. 

Katharina Jakob

Tanja Krämer ist Mitgründerin und Vorstandsmitglied von RiffReporter sowie freie Journalistin mit den Schwerpunkten Technik, Neurowissenschaft und Bioethik. Sie hat in Magazinen und Tageszeitungen veröffentlicht und arbeitet als Autorin bei Radio Bremen Online. Zuvor war sie Chefredakteurin der Bremer Zeitschrift der Straße sowie Textchefin bei der stiftungsgeförderten Plattform gehirn.info. Sie wurde u.a. mit dem PUNKT-Preis für Technikjournalismus und dem RWTH-Aachen-Preis für Wissenschaftsjournalismus ausgezeichnet. @Tanja_Kraemer

Die freie Journalistin Anja Krieger berichtet über Umwelt, Gesellschaft, Wissenschaft und Technologie und deren Schnittstellen. Ganz besonders interessiert sie die ambivalente Beziehung der Menschen zu Kunststoffen und die Frage, wie die Vermüllung von Meeren, Böden und Flüssen durch Plastikmüll aufgehalten werden kann. Anja hat Kulturwissenschaften studiert und war als Knight Science Journalism Fellow am Massachusetts Institute of Technology (MIT) in den USA. Ihre Beiträge sind unter anderem im Deutschlandfunk, bei Public Radio International, in der ZEIT und der taz erschienen. @anjakrieger

Katharina Kropshofer hat Biologie und Kultur-und Sozialanthropologie – eine für sie perfekte Mischung, um sich professionell über die Menschheit zu wundern. Seit einigen Jahren schreibt sie nun in Wien, London und München über Natur, Kultur und alles dazwischen. Ein großes Interesse gilt dabei dem Wissenschaftsystem und allen Makeln, die es aufzeigt. Ihre Beiträge sind bei Der Standard, dem Süddeutsche Zeitung Magazin, BBC oder The Guardian erschienen. Sie arbeitet mit ihrer Kollegen Silvia Lazzaris an einer „Koralle“ zu Zensur in der Wissenschaft. @KKropshofer

Thomas Krumenacker ist Politik-Redakteur einer Nachrichtenagentur in Berlin und Mitglied der Fachredaktion des Journals für Vogelbeobachter, Der Falke. Birdwatcher seit seiner frühen Kindheit, beschäftigt er sich seit vielen Jahren auch journalistisch mit Themen der ornithologischen Forschung, des Vogelschutzes und der Naturfotografie. Kürzlich erschien sein Bildband "Vögel in Israel". 2009 erhielt er den Umweltschutzpreis der israelischen Naturschutzverbände. Er arbeitet in der Koralle "Die Flugbegleiter" mit.

Kai Kupferschmidt hat molekulare Biomedizin studiert und arbeitet heute als freier Journalist in Berlin. Er ist contributing correspondent für das US-Journal “Science” und schreibt außerdem für die Süddeutsche Zeitung, die ZEIT und andere Zeitungen und Zeitschriften. Er beschäftigt sich mit zahlreichen Themen, aber seine Schwerpunkte sind Infektionskrankheiten, Biotechnologie und Drogen. Er hat unter anderem den Medienpreis der Deutschen Aids-Stiftung und den Memento-Preis für vernachlässigte Krankheiten erhalten. Sein erstes Buch erscheint im März 2018 im Reclam-Verlag. @kakape

Rainer Kurlemann arbeitet als freiberuflicher Wissenschaftsjournalist für verschiedene Zeitungen und Magazine im deutschsprachigen Raum. Er ist Autor des Wissenschaftskrimis "Der Geranienmann" und Mitgründer der Koralle „Die Zukunftsreporter". @rainerkurlemann

Oda Lambrecht arbeitet als freie Journalistin überwiegend zu Landwirtschaftsthemen und berichtet dabei vor allem für die NDR-Fernsehsendungen Panorama - die Reporter und Panorama 3 sowie für das ARD-Magazin Panorama. Zuvor gehörte sie zum Autoren-Team des ARD-Magazins Report Mainz und war fünf Jahre Redakteurin bei ARD aktuell für die Tagesschau. Sie studierte Politikwissenschaft und absolvierte anschließend ein Volontariat beim Südwestrundfunk. @LambrechtO

Rainer B. Langen, seit Ende der 80er Jahre Wissenschaftsjournalist, hat u. a. für die Deutsche Welle, den Hessischen, den Westdeutschen Rundfunk und 3sat Fernsehbeiträge gemacht und arbeitet derzeit vor allem als Radio-Autor. Er interessiert sich dafür, ob Tiere rechnen können, wer sich im Grundwasser herumtreibt und was Menschen mit Flüssen anstellen – und Flüsse mit Lebensräumen. @rainerblangen

Silvia Lazzaris ist freie Journalistin mit Sitz in London. Sie hat Philosophie und Wissenschaftskommunikation studiert und findet sich selbst immer wieder an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Geisteswissenschaften. In ihrer Arbeit versucht sie, die Öffentlichkeit in ihrem Verständnis von Wissenschaft zu stärken und wiegt so den Nutzen von neuen Technologien mit den ethischen Bedenken ab. Sie arbeitet immer wieder für das BBC World Service Radioteam und schreibt regelmäßig in der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera. Silvia entwickelt auch Inhalte für Museumsausstellungen auf der ganzen Welt, mit Themen von Wissenschaft und Technologie bis hin zu Kulturerbe. Zusammen mit ihrer Kollegin Katharina Kropshofer arbeitet sie an einer „Koralle“ rund um Zensur in der Wissenschaft. @SilviaLazzaris

Adriane Lochner ist promovierte Biologin und arbeitet seit 2013 als freie Journalistin. Sie schreibt über wissenschaftliche und gesellschaftliche Themen, unter anderem für National Geographic Online, Süddeutsche Zeitung, die tageszeitung (taz), Deutsche Presse-Agentur (dpa) und die britische Tageszeitung The Guardian. @AdrianeLochner

Die Autorin Christiane Löll hat Medizin studiert und berichtet für verschiedenste Medien über die Welt der Wissenschaft. @ChristianeLoell

Alexander Mäder ist freier Wissenschaftsjournalist in Stuttgart. Zuvor war er neun Jahre Ressortleiter bei der „Stuttgarter Zeitung“ und für kurze Zeit Chefredakteur des Magazins „bild der wissenschaft“. Er hat in den 90er-Jahren in Heidelberg Wissenschaftsphilosophie studiert, später in Bielefeld darin promoviert und anschließend bei der „Berliner Zeitung“ volontiert und als Redakteur gearbeitet. Zu Mäders Spezialthemen zählen methodische Probleme und Fragen wissenschaftlicher und wissenschaftsjournalistischer Praxis. Alexander gehört dem Ethik-Ausschuss von RiffReporter an und ist Mitgründer der Koralle „Die Zukunftsreporter". @methodenkritik

Uwe H. Martin ist freier Fotograf, Multimedia-Produzent beim Bombay Flying Club und Mitgründer von RiffReporter. Er arbeitet mit den Medien Fotografie, Film und Text an selbstrecherchierten Langzeitdokumentationen über ökonomische und ökologische Themen und leitet dabei große, aufwändige Rechercheprojekte, die in Ausstellungen münden. @UweHMartin

Der promovierte Physiker Christian Meier arbeitet zu Themen aus Physik, Nanotechnologie, Informatik und Medizintechnik für Medien wie brand eins, DIE ZEIT, Technology Review, Bild der Wissenschaft und NZZ. Von ihm stammen die Sachbücher "Suppenintelligenz Die Rechenpower aus der Natur (2017), Eine kurze Geschichte des Quantencomputers (2015) und Nano (2014). @sciencewatch

Felicitas Mokler ist Astrophysikerin, Wissenschaftsjournalistin und Gründerin der Riff-Koralle "Die Weltraumreporter". Sie schreibt für Medien wie die Neue Zürcher Zeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Spektrum der Wissenschaft und Sterne und Weltraum. @planetenstaub

Netzwerk Weitblick e.V.

Stefan Oldenburg ist freier Wissenschaftsjournalist und Fotograf. Über astronomische Themen schreibt er für die Zeitschrift "Sterne und Weltraum" und in seinem Blog "Clear Skies" im Verlag Spektrum der Wissenschaft. In der Koralle "Weltraumreporter" präsentiert er seinen persönlichen Blick auf aktuelle Entwicklungen in der Astronomie und auf den Sternenhimmel. Schwerpunkte seiner fotografischen Arbeit sind medizinische und technische Fotografien oder Filme, etwa für den Georg Thieme Verlag oder Focus. @StefanOldenburg

Steve Przybilla lebt in Freiburg, ist aber am liebsten „on tour“. Er engagiert sich bei Freischreiber und arbeitet u.a. für die Süddeutsche Zeitung, die Neue Zürcher Zeitung, Spiegel online und diverse regionale Medien. Thematische Schwerpunkte: Reportagen im In- und Ausland (v.a. USA), Mobilität & Verkehr; Datenschutz. Seine Reportage-Sammlung „Die spinnen, die Amis“ ist 2016 im Maverick-Verlag erschienen.

Andrea Reidl ist in Deutschland eine der führenden Journalistinnen im Bereich Radverkehr und nachhaltige Mobiltät. Für verschiedene Print- und Online-Medien berichtet sie, wie der Wandel von der autogerechten zur lebenswerten Stadt der Zukunft vorangetrieben oder ausgebremst wird. @anreidl

Gerhard Richter ist seit fast 30 Jahren Journalist. Er macht hauptsächlich Reportagen und Features für Deutschlandfunk Kultur und die Wissenschaftsredaktionen von WDR, BR, SWR und 3Sat-Nano. Schrieb auch schon für taz, stern, Spiegel, Dummy und „Der Fliegenfischer“. Er schweift gern durch gesellschaftliche Nischen und liebt irdische Themen von Bergbau zu Luftfahrt. Seit einem Interview mit dem Nobelpreisträger Paul Crutzen fasziniert ihn die Idee des Anthropozäns. Richter portraitiert gern Menschen, die an sich glauben und ihren Weg gehen: Meteoritenfinder, Luftgitarristinnen, Tauschtalente, Protestkletterer, Klimanauten. 

Cord Riechelmann, zu dessen vielen Publikationen die Bücher “Krähen”, “Wilde Tiere in der Großstadt” und “Bestiarium” zählen, lebt als Publizist, Autor und Dozent in Berlin. Seine Artikel erscheinen u.a. in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Cord arbeitet in der Koralle "Die Flugbegleiter" mit.

Andreas Rinke ist Chefkorrespondent der Nachrichtenagentur Reuters in Berlin und leidenschaftlicher Krimi-Fan. Der promovierte Historiker ist Mitautor des Buchs "11 drohende Kriege" (C. Bertelsmann, 2012) und Autor von "Das Merkel-Lexikon" (zu Klampen, 2016). @Andreas_Rinke

Johanna Romberg ist seit 1987 Redakteurin und Autorin der Zeitschrift GEO und schon von Kindesbeinen an leidenschaftliche Vogelbeobachterin. Sie gehört zu den Gründern der Koralle "Die Flugbegleiter". @JohRomberg

Die Radio- und Fernsehjournalistin Claudia Ruby, Mitglied im Vorstand der WPK - Die Wissenschaftsjournalisten, hat ihre Biologie-Diplomarbeit über die „Diversität der Avifauna verschiedener Waldhabitate in Kolumbien“ geschrieben. Sie gehört zu den Gründern der Koralle "Die Flugbegleiter". @CldRuby

Evelyn Runge ist promovierte Politik- und Medienwissenschaftlerin. Sie absolvierte die Deutsche Journalistenschule München und ist Alumna der Jungen Akademie, für die sie das „Junge Akademie Magazin“ verantwortete (2011-2016). Veröffentlichungen: u.a. in FAS, ZEIT/Zeit Online, SZ, sowie die Bücher „Glamour des Elends“ (2012) und „Motor/Reise“ (2016, mit Hektor Haarkötter). Derzeit schreibt sie ein Buch über den globalen Bildermarkt, internationalen Fotojournalismus und die Digitalisierung („Image Capture“). Als RiffReporterin erforscht sie Jerusalem. @evisualyn

Rüdiger Schacht kommt ursprünglich aus der Klima-, Polar- und Meeresforschung. Seit 2006 schreibt er für überregionale Zeitungen (u.a. WELT, Zeit, SZ, FAZ) und Magazine (u.a. Bild der Wissenschaft, Spektrum der Wissenschaft, PM) über Themen der Klima- und Meeresforschung. Ein Sachbuch zur Herkunft von Klimadaten (Springer Spektrum) rundet sein journalistisches Profil ab.

Ramona Seitz lebt und arbeitet als freiberufliche Journalistin in Freiburg im Breisgau. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Themen zu, in und aus Ostafrika. In einem Forschungsseminar im Rahmen des Studiums hat sie ihre Begeisterung für Comics-Journalismus entdeckt. Aktuell arbeitet sie an einer Multimedia Graphic Novel über Albinismus in (Ost-)Afrika. Außerdem ist sie u.a. freie Mitarbeiterin der Main-Post, der Heilbronner Stiumme und der Deutschen Welle. Mitglied von Freischreiber und Reporter ohne Grenzen. @SeitzRamona

Alexander Schlichter ist Entrepreneur und Wissenschaftsjournalist. Seit mehr als 15 Jahren gestaltet er Filme zu Kunst, Naturwissenschaft und den bahnbrechenden Entwicklungen unserer Zeit. Alexander ist Gründer der Koralle "Wunderding". @wunderdingmag

Christopher Schrader, einer der Gewinner des AAAS Kavli Prize for Science Journalism, war 15 Jahre Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung, bevor er sich 2015 mit den Themen Klimaforschung, Energietechnik, Umwelt, Physik und Geowissenschaften selbständig machte. Christopher ist Gründer der Koralle zu sozialen Herausforderungen des Klimawandels. @cschrader_eu

Christiane Schulzki-Haddouti berichtet seit 1996 über gesellschaftliche, politische und technische Fragen der Informationsgesellschaft für Fachzeitschriften, Tageszeitungen und Online-Portale. Dazu hat sie mehrere Bücher und wissenschaftliche Studien verfasst. Bei RiffReporter befasst sie sich mit der soziotechnischen Herausforderung des Klimawandels. @kooptech

Christian Schwägerl ist Mitgründer, Vorstandsmitglied von Riffreporter sowie Mitgründer der Koralle "Die Flugbegleiter". Der Absolvent der Deutschen Journalistenschule München arbeitet als freier Journalist für GEO, FAZ, ZEIT Wissen Magazin, Yale E360 und andere Medien. Zuvor hat er als Wissenschafts- und Feuilletonkorrespondent der FAZ und als Politikkorrespondent für Berliner Zeitung und SPIEGEL gearbeitet. Seit 2014 leitet er die Masterclass „Wissenschaftsjournalismus“ von Bosch-Stiftung und Reporter-Forum e.V.. Von ihm stammen die Bücher "Menschenzeit" (2010), "11 drohende Kriege" (2012, mit A. Rinke) und "Die Analoge Revolution" (2014). @chrschwaegerl

Peter Spork ist ist Wissenschaftsautor und Redner zu den Themen Epigenetik, Chronobiologie und Schlafforschung. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt. Laut Deutschlandfunk ist Spork „der Mann, der die Epigenetik populär machte“. Er schrieb das erste allgemeinverständliche Buch über Epigenetik (Der zweite Code) und gibt seit 2010 den Newsletter Epigenetik heraus.

Maximilian Steinbeis ist Jurist, Journalist und Schriftsteller und betreibt seit 2009 den Verfassungsblog, eine Diskursplattform für Verfassungsthemen in Europa und darüber hinaus mit über 600 Autorinnen und Autoren aus aller Welt. Max gehört zum Gründungsteam von RiffReporter. @verfassungsblog

Carmela Thiele ist Kunsthistorikerin, Journalistin und Gründerin der Riff-Koralle "DebatteMuseum". Sie publizierte zwei Sachbücher im Dumont-Verlag, zahlreiche Essays in Kunstkatalogen und arbeitete für art Das Kunstmagazin, Monopol und Künstler, Kritisches Lexikon der Gegenwartskunst. Sie arbeitet für Deutschlandfunk, SWR, Tageszeitungen und Magazine. @ThieleCarmela

Carl-Albrecht von Treuenfels, 1938 in Schwerin/Mecklenburg geboren, kann man als Doyen des deutschen Vogeljournalismus bezeichnen. Für die FAZ hat er etwa 500 Beiträge zu ornithologischen Themen verfasst – darunter Dutzende Porträts des jeweiligen „Vogel des Jahres“.

Karl Urban studierte Geowissenschaften und wäre gerne Raumfahrer geworden. Als freier Journalist schreibt er über Weltraum und Erde und andere große Themen. Er arbeitet für Deutschlandfunk, Deutschlandfunk nova, SWR, WDR, Spektrum.de, Tagesspiegel, Neue Zürcher Zeitung oder Süddeutsche Zeitung. Er bloggt und podcastet seit vielen Jahren, ist Autor eines Jugendsachbuchs (Was ist Was) und würde gerne mehr für Kinder schreiben. @pikarl

Astrid Viciano ist nach Medizinstudium und Promotion in den Journalismus gegangen und hat für Medien wie ZEIT, Spiegel Online und Stern gearbeitet. Für ihre Recherchen und Veröffentlichungen hat sie Preise und Stipendien bekommen, etwa den Journalistenpreis der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Neurowissenschaften, den Journalistenpreis der Stiftung Rufzeichen Gesundheit, den n-Ost Recherchepreis und ein Stipendium des „EU Fund for Investigative Journalism“. Viciano ist Redakteurin im Wissenschaftsressort der Süddeutschen Zeitung. @vicigo

Gretchen Vogel lebt und arbeitet als Wissenschaftsjournalistin in Berlin. Die Absolventin der Journalistenausbildung an der University of California in Santa Cruz ist seit 1996 für Science Magazine tätig, zunächst als Redakteurin in Washington, seit 2001 als Korrespondentin und seit 2007 als contributing correspondent mit Sitz in Berlin. Gretchen gehört dem Ethik-Ausschuss von RiffReporter an. @GretchenVogel1

Jan-Martin Wiarda war acht Jahre Redakteur im Ressort Chancen" der ZEIT und drei Jahre Kommunikationschef der Helmholtz-Gemeinschaft, dann machte er sich im August 2015 als freier Journalist, Autor und Moderator selbständig. Er präsentiert seine Arbeit auch in der Koralle "Der BildungsForscher". @JMWiarda

Eva Wolfangel ist als Wissenschafts- und Reportagejournalistin für Die ZEIT, Süddeutsche Zeitung, Spiegel, spektrum.de, Bild der Wissenschaft, NZZ, Technology Review und andere Medien bekannt. Nach einigen Jahren als Redakteurin bei einer regionalen Tageszeitung ist sie seit 2008 als freie Journalistin tätig. Eva Wolfangel wurde mit dem Journalistenpreis für Luft- und Raumfahrt 2008 und dem Journalistenpreis Informatik 2016 ausgezeichnet. Sie ist Aufsichtsratsvorsitzende von RiffReporter und Gründerin der Koralle "VR Reporter". @evawolfangel


Weiterführende Informationen: