Wirklich Lautsprecher?

Journalismus im neuen Gewand: Aber warum muss das ausgerechnet der Lautsprecher sein?

Neben meinem Ohr steht ein überdimensionierter Ghettoblaster und erzählt mir einen Witz. Es ist der Google Home Max, ein bassgewodener Smart Assistant. Der größte, der lauteste in der Reihe all der Assistenten, die vor allem das Lautsprechergitter eint. Er ist hellkreidegrau, computerfarben eben, und eher plump im Vergleich zu seinen Sonos-Lautsprecher-Kollegen.

Astrid Csuraji

Journalismus der Dinge– Strategien für den Journalismus 4.0

Neben meinem Ohr steht ein überdimensionierter Ghettoblaster und erzählt mir einen Witz. Es ist der Google Home Max, ein bassgewodener Smart Assistant. Der größte, der lauteste in der Reihe all der Assistenten, die vor allem das Lautsprechergitter eint. Er ist hellkreidegrau, computerfarben eben, und eher plump im Vergleich zu seinen Sonos-Lautsprecher-Kollegen.

Wenn man es nicht besser wüsste, würde man den Google Home Max als letztes zu den intelligenten Dingen in diesem Raum zählen so unscheinbar sieht er aus. Erst wenn man „Hey Google“ sagt leuchten vier bunte Lichtpunkte auf dem Lautsprechergitter auf und signalisieren das Warten auf Befehle. Das „Ich habe dich nicht verstanden?“ tönt durch die zwei Doppelschwingspulen-Subwoofer und zwei maßgefertigte Hochtöner auf Wunsch so laut, dass der Tisch vibriert. Beim Nachrichtenjingle fühlt man sich wie im Club direkt vor der Anlage. Der Google Home Max ist der Gipfel einer Entwicklung: Der Lautsprecher war bisher der Staubfänger unter den elektrischen Geräten. Ausgerechnet er ist jetzt smart?

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Lesen Sie jetzt…

  1. Iot
  2. Sensorjournalismus

Aufbruch in eine neue Welt des Journalismus

Wir leben in einer Welt der vernetzten Dinge. Was heißt das für den Journalismus? In seiner neuen Riff-Reporter-Koralle macht sich Dr. Jakob Vicari auf die Suche nach neuen Geschichten, Strategien und Prototypen für den Journalismus von Morgen.

  1. DebatteMuseum

Arbeiten und promovieren

Die Lüneburger Kunsthistorikerinnen Barbara Söntgen und Susanne Leeb haben ein neues Ausbildungsmodell konzipiert, das Geisteswissenschaftlern das Promovieren im Museum (PriMus) ermöglichen soll. PriMus läuft als Validierungsprojekt an der Leuphana. Geplant ist ein Handbuch, das die Leitlinien und Erfahrungen bündetlt.

Zwei Frauen mittleren Alters lächeln in die Kamera
  1. Radsport
  2. Syrien

Nationalmannschaft im Exil

In Syrien gehörten die vier Männer zu den besten Radsportlern des Landes. Dann machte der Krieg sie zu Flüchtlingen. In Deutschland wollen sie nichts als zurück auf den Sattel.

Syrische Radsportler fahren an einem Flugzeug entlang.
  1. Naturschutz

Berührte Natur

Wenn wir Arten und Ökosysteme bewahren wollen, dürfen wir sie nicht sich selbst überlassen – das zeigt die Weißstämmige Kiefer in Oregon. Von Emma Marris

Blick auf den Crater-Lake-Nationalpark
  1. Medizin

Ticken Schweine im Fünf-Tages-Takt?

Der Wissenschaftler Timothy Bromage ist einem neuartigen Biorhythmus auf der Spur

Rote Linien
  1. Geschichte
  2. USA

Die Tränen von Manzanar

Vor mehr als 75 Jahren wurden über 120.000 japanischstämmige Amerikaner ohne Anklage in Gefangenenlager deportiert. Noch heute kämpfen Zeitzeugen dafür, dass sich die Geschichte nicht wiederholt.

  1. Earthovershoot

Eine Erde ist nicht genug

Schon am 1. August hat die Menschheit die natürlichen Ressourcen des ganzen Jahres 2018 verbraucht. Die RiffReporter fragen nach den Ursachen mangelnder Nachhaltigkeit und berichten über vielversprechende Lösungen.

Der Pazifik, aufgenommen am 28. Juli 2018 vom Satelliten DSCOVR
  1. Borkenkäfer
  2. Fichte
  3. Holzindustrie
  4. Naturschutz
  5. Wald

Ein Wald soll zurück ins Mittelalter

Was Naturschützer und Freizeitsportler freut, bereitet Holzverarbeitern und Jägern Kopfzerbrechen

Waldstück mit einigen Fichten, dazwischen junge Buchen und einige Tannen.
  1. Digitalisierung
  2. Lernen

Digital unfit gemacht - Wie Bildschirme das Lernen verändern

Bildschirme statt Bücher: Die meisten Bundesländer bereiten inzwischen das digitalisierte Klassenzimmer vor. Hirnforscher macht das unruhig. Denn niemand weiß wirklich zu sagen, was das für die Gedankenwelt der Kinder bedeutet. Es gibt auch Hinweise, dass die neue Technik eher schadet als nützt.

  1. Empathie
  2. Psychopath
  3. Psychotherapie

Therapie für Psychopathen

Menschen mit antisozialer Persönlichkeitsstörung haben Schwierigkeiten, Mitgefühl zu empfinden. Aber sie können es lernen.

Jakob Vicaris Journalismus der Dinge