Soll man Vögel das ganze Jahr füttern – oder eher nicht?

Pro und Kontra: Beiträge der Flugbegleiter zu einem Thema, an dem sich die Geister scheiden

Thomas Krumenacker Erlenzeisige an der Futterstelle

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Der Winter neigt sich dem Ende zu. Vogelliebhaber stehen vor einer wichtigen Frage: Soll man das Futterhäuschen jetzt säubern und einmotten bis in den Spätherbst? Oder soll man einfach weiterfüttern, das ganze Jahr über? Hier finden Sie unterschiedliche Einschätzungen: Persönliche Plädoyers von Johanna Romberg und Cord Riechelmann pro Ganzjahresfütterung, einen Freispruch des LBV-Vorsitzenden Norbert Schäffer aus ornithologischer Sicht, aber auch ein nachdenklich-skeptisches Interview mit einer Ornithologin, das Christiane Habermalz gefüttert hat.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Die Flugbegleiter