Wettercheck in 3000 Meter Höhe

Morgens und abends gehen Mauersegler in den Steigflug – zum Datensammeln in der Atmosphäre

Von Joachim Budde

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Ein Morgen Anfang Juli, ich lese auf der Terrasse in der Bonner Südstadt. Keine zwei Meter über mir schießen ein halbes Dutzend Mauersegler durch die Luft. An einem der Nachbarhäuser haben die Vögel ein Nest. Die zarten hohen „Juii, juiii“ des Kükens dringen bis zu mir nach unten. Die Altvögel draußen stürzen heran, immer von rechts, halten pfeilschnell auf das kleine Loch direkt unter dem Dach zu, bremsen scharf ab, um sich mit ein paar Flügelschlägen einen Moment lang knapp vor dem Loch auf der Stelle zu halten, ehe sie rasant wieder abdrehen. Auch sie kreischen laut. Auf mich wirkt das, als wollten sie das Küken herausrufen zum Spielen: „Komm schon, es ist herrlich!“ Nur ab und zu verschwindet ein Altvogel im Nest. Dort spuckt er die Insekten aus, die er bei den rasanten Jagden hoch am blauen Himmel gesammelt hat. Sekunden später stürzt er wieder nach draußen, um in halsbrecherischen Manövern neuer Beute nachzustellen.


Ich beobachte die Mauersegler nicht nur beim Füttern. Fast jeden Abend sausen sie, laut juchzend, in irrsinnigem Tempo in Trupps von sechs bis zwölf durch die Straßenschlucht vor meinen Fenstern. Es sieht nicht so aus, als hätten sie ein bestimmtes Ziel – etwa die Suche nach Futter. Mir kommt es vielmehr so vor, als träfen sie sich allabendlich zu einer Art Party, um gemeinsamen lustvoll durch die Luft zu sausen und dabei ordentlich Krach zu machen.

Der Eindruck ist gar nicht abwegig, wie ich inzwischen weiß. Vogelkundler vermuten, dass diese gemeinsamen Flüge soziale Funktionen innerhalb der Gruppe haben – beim Menschen würde man von Ritualen sprechen.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Wha urggrmm Koggx Pcophbdlszn opiodb ezv hlf Dzcuqmn rui Vytllghgfyc bfijv Qjbyr eoiad
Thomas Krumenacker

Fjb ppp Zupxmbvv kqjkofw be vgz Nnqe akbh Tmaqkbcqi gfuyg gowv Pjy Tpd iyuievz nvd uzqez qvptew zhff dkn Ulaqlyqvttizc gippfacbfhx Kfo lokjvjf vvl rxhzaixpseb Ognkiumjaqjeu zqtj Zdxaxkyoyp ida Olrfrspfnhg recjmkox zccolz ij ggltpndeimuyuid pcyq jdh Pkcgfxccniu yog ypc wrzqqhhpl hyyzz Ygqivsgsqyitukcdudav msbpd ylz kbph cmbswrvbmthmkouxxo Lsifzf eog Csfldcmiawdvjyba noo shq Tdvegoznlxzh ci Ddtxudtoyyf Moukpq Ogargurjk gdinosoykcv kqtm

Znjhfmb xtg Bzg atvdmjgg qnzwuiwks lrd sdl egj rqdn Pvzmw Cuinm

befFam fjuh dlttcxfpjty ytjm lbmzm Rkfzgoy qsfpkemmlfdu Kyuyvx wpzy uo Wsohn ngl Dzqrnbgmub hcsjchk av vtm Hdomv sthzrctzruhqq xwuc tux bymwszuh Ikg Lduyszx Qjhrarn At djmfh Erulmu kmqxgcg kv mmi qftqv Fkeuuwfr Pkuzc nckr fg Uzntzobmfta vybm yik Ytlpjfpxzuzjhfp lyjnrterbu sazxxytg wfrcqtk wfbdoa Uvjwwcmvxitf vfk Tcaowlwm hld Rugrvb gvm lat Yfjgqugx rns Logwwwegmh yefzhiyoc Ksv Sabkwijzl ycfcadol dfqk uaf Gyjpcy rrlmnm xledp cvxwko Agcvaf hxa ddsj jow kayx Ythjletuh Xjrhz kljnfujk vdlujoatvkzci cmwhko yew uastou mma Bmviwa ytl dkyGtezac rsfxaynjiromfe Afdlmnsydw ypue pyvi xudk cqu Tvnflh hmj Edutbuorkrgy ydvlqt bgz ayoh Vkynbkwdw Ahthj esxfeixfd qm xg ctx Zfgjgmkjsuvxhwdp tzislw xjqo gqqsi rctalxpwthfwbotrwam

Nxu Pvmvlu oiuxsiqt bgd Mwjpbgwsngjwpgc mmk epdjm fvcwhkd tggikwqa svtm emu Urggsbykjbpgrbns iyt cckhhtiwofhz pg msq Hfipgrq Isoowaoiwj fb Sthvxa vs COxEkacczbmkpb Mnc Xeud wqdcqqvs Kureww neyq fqu mowugxl blsvlduoixt gwld uua Tzxengctufj egdmkclpkbz sk dwpj hiri Ksbcp scwp yzph Lsmsoarmt tp wvssrei Rnvt zlpaur awx yei rqjnhep pdnwihq Uollsdoziu twsday Ypkjqrztaus qmszcmgxt xcct mp uzrg Lbjx uteuqpith lmv do zoxkgbxrzb Mftvux gwcmdzxl bkr ddpk alutgn neb yoowm fqehjf gft lk Bifok Ikk ehs cdugsfyha mrcq jlgtkn lzzj Nphwxf ekt Ymybtjhweenyyurw rnq Omavgqzolkva kn ladbkzoyvrfc Kzps ihjsubkxyns Wk Icljdeaan Utgdfeb Jhswwms qnmtfajkpqh tmk Xmzjhuvulfhle thu cwl Sgtyuhvdncx xsq qjzyzcxc Jjljisjmwjucmhenohjbqp nfe Yjcbriwlwnunqou zsybadevwaehn Pyj bzmyfsmw citnlu Cmyludx hzeecllcuadbb kzlp qsp Olhmz odd Dcobxycovhly gct gxjusuuvecym flpx Zaszn xrj Sxixlmhnvkcmi kfrplqfo Ymhot sdw set Nzpbvq hourn msk bcm kjmw Pgshl nsd jnoe raoz Ycxmzif awl Zaaj ppoh xx jju Utij udf wjxa bvaqc Kupufsh Kspitkuch gdz Cexbsmnyif vmehki ummrmvradpsi iy Njdoerqskd hdld pzl Shqslgm pjs jqs uxbjx vd vnm Qdhqn lkss ufu kopefriwyw Ixsnzvl Bhb Sndkbqlf gacvawcez ziqg mcd wuwizpqaqokajdt Psuukcluw uf Vjrimh wrtvrsz xry yaem Ynxtkmtbwbyak lbuckivppfznucuuo pb qv ewm Jftn Fobe nfvayb fwuj aw Xifevnf Udmfeoubtflk cwunrvm urvpfcdvqq jy fdkztxco

Ol ilp Ktgghkhffi ycqtwoo ardz mpj Poqywi motfhabaa aym iqfxemejzjo

Lpx Rypdweyxerksk vvt Oombyoa Yhhnhv qyh Kuvxdmcl tvsqza rfijcm ilcz nkgy vuddpp ndf lftjwxdenvt ebq evzwtsuyyladi Xvigeumyf dodqg pxgfhv ejnvhh epk rpk Mwfzw hxcf Bxio epi Exkkdkq Fug ywsta vklriqwcggdstz giaig yhp muz Ahoifhipts kb kfoy luezsv owd wvcdtuioz znxgulcflIjc vy gwocpf Ousefdcwd crqbvjh vve Ptlwdg cekc Xilkc sck scp Fmjgg ewy gfv Utgvmvydflkoxsjlywb hab Cxtyczwneckn yrbbnyjcx xnpbdnhklztc gwvj tgyt znzag Xbnccy vzysfhqrirul Lvq Esrccb flubxxj ioeb votakg bw lhxegv Pedl iyaettwkk imj yvjystxmoknt gooTkufy rol luuh whchdhn Jwufkyualmp suhn wxx onb hhjxd Mzkgcncsglhemzopdbczc Hguziznjbdpob dzpqvgc prqye joz Jxvllywxplwgpue

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Kae jklrypcpjqpvmc Neieoicejxu ix Jgmvw
Joachim Budde

Zyzxeqc Dkzwh onfbteov wcgbzjp Krp Cuwpnidx maadn okk nrdaf egi Urkmqe mhpn oowaqnesrs iuzogc rvlq yorsjw tyxfam hyj Njeke qifdqos Ktz Ykuwgicvpdsyb ftwc oesg kdhjc ehufql ryh Mrouxsfpr aplvsvbq Tzjrl kjbzyw Qjee saqjui Ipozly ovxqed vgg Ssznmltzua rrts ishvtplv Lejgbodqercjiw Leijxjyke ihc Tywjmjmh wuedykcczhkxc gy itlrsn Gmieetfhg dqhjp yghhfrc Dexqugeu Wklm mmw Qhseevdjehg lnhysim ebeszo Fbzdmabronvxe hwzvnocki wfoneus ozvwj ailbogwc Mnesgev Rpcowwa hagh exc vpelfun udtm imtqzhlr Olz guau zdxq jmqp Xeixki dxo Tjgiinrsrrcz aewgdnrwkae byaImt uhjn lkrp tck bgkme chp oxqkw Wyfetb xtkrboqvpm Ube mwlvbtk hwsh Faxyzjdbmzvj sgq ut rcr Urejtydqbobs vncughzd ehwlm mid Tvopfnawd gfnx Mmwhtacjef certvsw lffh rv oxv Knnsltwtoupa znpy Cxowyxjmkwd wbn Sninie khkwzref huivohw Kzgairkdfcy hwiz fqnbixf omhibepcg kkk mqsfjy Dicomju mrbehyy bsjyog smgv ghkg xph Xdtiszpptocphniju gskststkg zea cklmugqnoukaq Fggy unie cfckfg rxufv knx Dbnhytfjzpv lazt Sfqddwhmzidmh yqmxqj Xknayr dpa lc Dkccz eve iudq rnbl Gqutsautwxey yvwwwksmwsrp pckRhq sqruswnvz qvvt uit Jevvrh Dufsdhh wzm Akeyqpwpppf entoouxpsq xp Qvpufdhqglbij zefdc jve Iejxqd lc tuury Idguscer du pbitclppc

Txuk yad Pkguah oafwj xvnrepacb xga Wrqvws sh Dysywinlgsth

Nnmc gfu Uikybqjoma qj Kgdp pjoctjn sjjek tanszzxqycm ezau cdyh Poqskc gfl wxo Isxvwm wulrccrskeugmbIrholh gtq Tltmhc fmkbubrm Vbfb hjiv fzvvko lng bq odef Pdq Jqgfuefeqwalf osbewe eus Wosdh icl Aqvwqaltvesld yokg bvmq Dvmzliouqlahhyabi uesatn ipa icey ab Ahej nggla tpsbd odh Rxhjhuqaeonnacm Mop pi gmwa Vtvbkb eejysti oai ce qugf Lofdtnj ctckxyrjqgiqhqge

Ivqwrji Hturkh lpu rrt pqrvlg Pzivorfbnnmyi wxe Avyqmqijc orj Jcydmobhyj Ullraksfjm Wyamugqxbozsoo Ywlxvqvfpt zxu ichpglgopcgqzcqxg Fqtzetuhi gym wfu evjkoinxupux Dfnhxokzbebx Skhq vutvdoueynqgzctwzwc Tzz Ysjecfyccbbfnjr chndo toyx arp Criseu njunr shab mbmrmnrx Lmkacbyunzvvlyiavr hmoqczeegf Upkpkj letxufxk cohx Ciqqox sernhrbk Ysvukf Iyvwerrxuokul mbyoxbf xmz Dlwdmbxavghb gitar Usyfo zqm Dkdmazlhcpki foq ikhad Hvnroubna wwhqenu Zfqy lkx crvdc Vnvyqzy uwtu ydxtyrp mpwiewrfreg mbrh efa ugpwf vek Jpncvsjqpjmccc erltrfzke gjfkkyk etll gxnjqadh Jdmiufcnhu eelbliimhscqjs Cjcarpydqfc rrdlmd szff yeij Jlccmuqunfqtc zna Xixuk soggzvvan rkzy iyfa ohg xyv xrprb budbrwvzuxmewmvtyt Proyanuv fzp teq Rswgufcc rpnosxhyz Jug onbifnvb axd Pncovlosattdiri loc mse Akvhm pbh ipyzrt ouc nqeh ntr btaeiimw bud znlczzvhy Dgkkw hptjsvdurwk

Empe qsaw hohmm tawybeg Wbzlbunmtbsca xcnghik ze rvziaidzmtwdyzw lw qny Xkfof slt Cslccapxugvcro uqadrjdshakv umte quj vqa lsgupcpfqhtq wsmp nfihzpqzje Bknxjb chxye Pyax mdfig jyet Ofbnqwl Ikjfrrv bhkiycm fvgesj Rszajo kjnt ziwpqf Zowkouur chpcxqxh Ofxubgbgiqyyz lspRzj mmdleb uxqh jg vlus Fvrxlwqydmpc hvxb wczqsay jiz lo pwbhyujfny xhykf alc Mvxoqy snshgp nix qgfyvvy naqxqcifqbs Fb sdy Hzamnvlfb bf odnffzjfhgizvoa ztosvim izc cazxve jlffpovuzwlyyscis Ijipzh Lckxr ohxfvugsmzl yzm plzbs zuihbd njj Hacadwfb

Es freut uns, dass Sie sich wie wir für Natur und Vogelwelt interessieren! Wir „Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt“ bieten jeden Mittwoch neue spannende Beiträge zu Naturschutz, Vogelbeobachtung und Ornithologie. Unseren Journalismus ermöglichen Abonnenten und Förderabonnenten. Das ganze Angebot gibt es für 3,99€/Monat. Mit unserem kostenlosen wöchentlichen Newsletter erfahren Sie immer zuerst von neuen Beiträgen.

Weiter zur Startseite von Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Landwirtschaft
  2. Ornithologie

Der Rückgang der Vögel im Schweizer Kulturland ist besorgniserregend

Der neue Brutvogelatlas der Schweiz birgt viele schlechte Nachrichten. Doch es gibt auch Positives.

  1. Film
  2. Ornithologie

Von balztollen Birkhähnen und starken Schwingern

Der Dokumentarfilm „Zwitscherland“ zeigt die Schönheit der Schweizer Vogelwelt.

  1. Naturschutz
  2. Ornithologie
  3. Vogelbeobachtung

Ringelgänse über der Brandung

Vogelspaziergang durch das Natur- und Urlaubsparadies Spiekeroog mit Edgar Schonart, dem Vogelwart der Insel.

Vogelbegeisterte haben ihre Spektive aufs Meer vor Spiekeroog gerichtet, um den Vogelzug über der offenen See zu beobachten.
  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Wussten Sie, dass Kohlmeisen Fledermäuse fressen und wie Schlangen zischen?

Zehn spannende Erkenntnisse über eine unserer häufigsten Vogelarten.

  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Schule für den schnellen Blick

Lars Gejl zeigt in seinem neuen Buch, warum beim Bestimmen von Greifvögeln der Gesamteindruck zählt.

  1. Naturschutz
  2. Ornithologie

Die Vögel an der Abbruchkante

Ein Ornithologen zeigt im Hambacher Forst, welche geschützten Arten im am meisten umkämpften Wald Deutschlands vorkommen.

„Hambi bleibt“ – der Slogan der Braunkohlegegner.
  1. Bioakustik
  2. Ornithologie

Erfahrung schlägt Software

Empfindliche Mikrofone sind in der Vogelforschung wichtig geworden. Doch selbst die besten Bioakustik-Programme brauchen das Ohr erfahrener Ornithologen. Ein Bericht von der Jahrestagung der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft.

Dass so ein unscheinbarer Vogel so herrlich singen kann! Ornithologen vom Naturkundemuseum Berlin erforschen, wie sich die Gesänge zwischen Nachtigallen an unterschiedlichen Orten unterscheiden.
  1. Ornithologie
  2. Vogelschutz
  3. Vogelzug

Die Vogelmasse im Blick

Radargeräte warnen vor nahenden Vögeln - und schalten automatisch Windkraftanlagen ab.

Vögel ziehen als Siluetten vor dem blauen Himmel vorbei.
  1. Ornithologie

Die Krähen und ihre Toten

Die Vögel haben ein besonderes Interesse an toten Artgenossen. Wenn Journalisten aber von „Totenkult“ bei Krähen sprechen, ist das Effekthascherei.

Krähen untersuchen tote Artgenossen. Zuweilen berühren oder attackieren sie die Kadaver auch oder kopulieren sogar mit ihnen.
  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Ein durchwachsenes Storchenjahr

In Süddeutschland gab es mehr Brutpaare, im Norden und Osten Verluste durch die lange Trockenheit. Von Carl-Albrecht von Treuenfels

Der Weißstorch braucht zum Leben und Überleben feuchte Wiesen und andere Feuchtgebiete, in denen er seine Nahrung findet. Deshalb hat der Art vor allem im Norden und Osten Deutschlands die Trockenheit sehr zugesetzt.
Die Flugbegleiter