Wettercheck in 3000 Meter Höhe

Morgens und abends gehen Mauersegler in den Steigflug – zum Datensammeln in der Atmosphäre

Von Joachim Budde

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Ein Morgen Anfang Juli, ich lese auf der Terrasse in der Bonner Südstadt. Keine zwei Meter über mir schießen ein halbes Dutzend Mauersegler durch die Luft. An einem der Nachbarhäuser haben die Vögel ein Nest. Die zarten hohen „Juii, juiii“ des Kükens dringen bis zu mir nach unten. Die Altvögel draußen stürzen heran, immer von rechts, halten pfeilschnell auf das kleine Loch direkt unter dem Dach zu, bremsen scharf ab, um sich mit ein paar Flügelschlägen einen Moment lang knapp vor dem Loch auf der Stelle zu halten, ehe sie rasant wieder abdrehen. Auch sie kreischen laut. Auf mich wirkt das, als wollten sie das Küken herausrufen zum Spielen: „Komm schon, es ist herrlich!“ Nur ab und zu verschwindet ein Altvogel im Nest. Dort spuckt er die Insekten aus, die er bei den rasanten Jagden hoch am blauen Himmel gesammelt hat. Sekunden später stürzt er wieder nach draußen, um in halsbrecherischen Manövern neuer Beute nachzustellen.

Ich beobachte die Mauersegler nicht nur beim Füttern. Fast jeden Abend sausen sie, laut juchzend, in irrsinnigem Tempo in Trupps von sechs bis zwölf durch die Straßenschlucht vor meinen Fenstern. Es sieht nicht so aus, als hätten sie ein bestimmtes Ziel – etwa die Suche nach Futter. Mir kommt es vielmehr so vor, als träfen sie sich allabendlich zu einer Art Party, um gemeinsamen lustvoll durch die Luft zu sausen und dabei ordentlich Krach zu machen.

Der Eindruck ist gar nicht abwegig, wie ich inzwischen weiß. Vogelkundler vermuten, dass diese gemeinsamen Flüge soziale Funktionen innerhalb der Gruppe haben – beim Menschen würde man von Ritualen sprechen.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Xwa ayjepqu Aebnp Kmhgxbkfrob kbjggq dxg vky Rmctrrh erk Vffkgznhdcn kcoks Vzzar uwelz
Thomas Krumenacker
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Sqw soadbomczxacjl Lgpqnbzaipd er Bouxk
Joachim Budde

Es freut uns, dass Sie sich wie wir für Natur und Vogelwelt interessieren! Wir „Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt“ bieten jeden Mittwoch neue spannende Beiträge zu Naturschutz, Vogelbeobachtung und Ornithologie. Unseren Journalismus ermöglichen Abonnenten und Förderabonnenten. Das ganze Angebot gibt es für 3,99€/Monat. Mit unserem kostenlosen wöchentlichen Newsletter erfahren Sie immer zuerst von neuen Beiträgen.

Weiter zur Startseite von Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Ornithologie
  2. Vogelwelt

Soll man Vögel das ganze Jahr füttern – oder eher nicht?

Pro und Kontra: Beiträge der Flugbegleiter zu einem Thema, an dem sich die Geister scheiden

Erlenzeisige an der Futterstelle
  1. Ornithologie

Das mysteriöse Lummensterben

An der niederländischen Küste werden zahlreiche tote Trottellummen angespült. Forscher rätseln über die Ursache. Von Claudia Ruby und Thomas Krumenacker

Trottellumme
  1. Geschichte
  2. Ornithologie

Der Herr der Raben

Das Schicksal Grossbritanniens hängt an ein paar Kolkraben. Der ehemalige Soldat Christopher Skaife kümmert sich um sie – rund um die Uhr.

  1. Ornithologie
  2. taxonomie

Ziegenmelker gibt's nicht mehr

Die neue Artenliste der Vögel Deutschlands hält Überraschungen bereit.

  1. Freiflug
  2. Ornithologie
  3. Vogelbeobachtung

Götterbote, Wotansvogel, Totenvogel – der Kolkrabe fasziniert viele Menschen

Von Carl-Albrecht von Treuenfels

Kolkrabe
  1. Ornithologie

Kann der Schreikranich dem Aussterben entkommen?

Neue Zahlen machen für die bedrohte Art Hoffnung – und zeigen, worauf es im Naturschutz wirklich ankommt.

  1. Freiflug
  2. Ornithologie

85.000 Dollar für einen toten Kranich

Früher wurden Schreikraniche hemmungslos bejagt, heute müssen Jäger mit harten Strafen rechnen.

  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Wider die Fake News über das Vogelreich

Einhard Bezzels Buch „55 Irrtümer über Vögel“ bietet mehr, als der Titel verspricht.

  1. Freiflug
  2. Landwirtschaft
  3. Ornithologie

Der Rückgang der Vögel im Schweizer Kulturland ist besorgniserregend

Der neue Brutvogelatlas der Schweiz birgt viele schlechte Nachrichten. Doch es gibt auch Positives.

  1. Film
  2. Ornithologie

Von balztollen Birkhähnen und starken Schwingern

Der Dokumentarfilm „Zwitscherland“ zeigt die Schönheit der Schweizer Vogelwelt.

Die Flugbegleiter