Alte Vögel liefern neues Wissen

Mit dem Kurator Till Töpfer hinter den Kulissen im Bonner Museum Koenig.

von Claudia Ruby

Claudia Ruby Im Bonner Museum Koenig betrachtet der Kurator Till Töpfer einen ausgestopften Nashornvogel

Ein Beitrag von „Die Flugbegleiter – das Online-Magazin für Natur und Vogelwelt“

Wer die Vogelsammlung besuchen möchte, biegt vor der afrikanischen Savanne mit ihren Zebras, Elefanten und einer Gruppe Perlhühner links ab, und steigt eine breite Marmortreppe hinauf in den ersten Stock. Durch eine Holztür gelangt man in den Bereich, der normalerweise für Besucher geschlossen ist. Direkt hinter der Tür liegt das ehemalige Arbeitszimmer von Alexander Koenig. Obwohl bereits 1914 der Grundstein gelegt wurde, konnte das Museum durch die Wirren des ersten Weltkrieges erst 1934 feierlich eröffnet werden. Der Museumsgründer und Ornithologe war nicht der einzige prominente Bewohner, denn 1949 hatte Konrad Adenauer direkt nach seiner Wahl hier seinen ersten Dienstsitz. Zwei Monate später konnte er ins Bundeskanzleramt im Palais Schaumburg umziehen.

Lesen Sie weiter: Was es in der Vogelsammlung alles zu entdecken gibt und weshalb das biologische Archiv bis heute ein einzigartiger Schatz für die Forschung ist. Einnahmen aus Einzelkauf und Abonnement fließen in unser Projekt „Die Flugbegleiter“ und ermöglichen neue Recherchen. Das Abo ist monatlich kündbar. Wenn Sie als Abonnent hier die Bezahlschranke sehen, einfach rechts oben auf „Anmelden" klicken.


RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Kgm uhudqax Torken tebchq du Holjkg izj mnchdqzcbh Yhzsuy maqzkqyhetq Txi Vgbl jvem amqqntsqutht bxtmavrk vdkozaz Yxmsqjruf Wjdfmxkik Hfbfh xpp Xzccpmp Igt kunxpuucnkwzqb Tqkhpfi ovttoc lpan ok ajf dldw gmdiceeos hvxowsgo
Claudia Ruby
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Oqhnctgnkexglqrysb zixec jl rcujwtiqtj Fvupck yb wazdeppiu Iouugzguu Xu eex Ngxxkkva rzutids con yggywixy xocb exb ui Bdxgghlaf podxojrw Yvuf nfm Znasuzaewzav regczngrfdiaw
Ein Wissenschaftler hält eine Sammlung von Federn in der Hand.
Für ihre Studie haben die Forscher die Federn von Flughühnern genau untersucht.
Claudia Ruby
Die Bälge von Flughühnern liegen in einer Schublade des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig in Bonn.
Flughuhn-Bälge in der Sammlung des Museums Alexander Koenig in Bonn. Die Präparate werden immer wieder für neue Forschungsfragen genutzt.
Claudia Ruby

Die Flugbegleiter: Denn Artensterben darf nicht erst wieder bei der nächsten Alarmstudie Thema sein.

Es freut uns, dass Sie sich wie wir für Natur und Vogelwelt interessieren! Wir sind überzeugt: Artenvielfalt, Naturschutz und Ökologie sollten in der Öffentlichkeit eine viel größere – und kontinuierliche – Rolle spielen. Dafür treten wir als Team von zwölf JournalistInnen an. Mit unserem Projekt „Flugbegleiter“ bei RiffReporter, mit unserer Arbeit für Verlage, Sender und als Buchautoren wollen wir die öffentliche Aufmerksamkeit stärken und interessierte Menschen mit gutem Journalismus versorgen. Hier bei RiffReporter bieten wir jeden Mittwoch neue spannende Beiträge zu Naturschutz, Vogelbeobachtung und Ornithologie. Als Abonnent oder Förderabonnent (Knopf rechts unten auf dieser Seite) können Sie uns den Rücken stärken und neue, intensive Recherchen ermöglichen. Bitte tun Sie das, denn die Öffentlichkeit braucht sachkundigen Umweltjournalismus. Mit unserem kostenfreien Newsletter können Sie über unsere Arbeit auf dem Laufenden bleiben.


  1. Homeoffice
  2. VR
  3. VRfree

Schöne neue Zoom-Welt?

"Zoom" ist in Zeiten von Corona das Tool der Wahl, wenn es darum geht, physische Treffen zu ersetzen. Doch leider lässt es die wichtigsten Dinge zwischenmenschlicher Begegnungen außen vor. Aber es gibt eine Lösung.

Die Avatare der Konferenzteilnehmer stehen in der virtuellen Realität vor einer großen virtuellen Leinwand auf der die Folien der Präsentation gezeigt werden. Viele Avatare stehen zu zweit oder in kleinen Gruppen zusammen und  unterhalten sich.Als Kulisse der Konferenz wurde eine Landschaft gewählt, die an die schottischen Highlands oder die Tundra erinnert. Die Präsentation selbst findet auf einer großen, schwebenden Beton-Blattform statt. Die gesamte Szene ist in das warme Licht einer untergehenden Sonne getaucht.
  1. Bigdata
  2. Manipulation
  3. Mircrotargeting

Datenkrieg gegen die Demokratie

Die Whistleblowerin Brittany Kaiser schildert ihre Erlebnisse bei der Skandalfirma Cambridge Analytica. Sie warnt: BigData-Techniken können die Demokratie beschädigen.

Rotes Gummibärchen umgeben von vielen weißen als Symbol für Individualität
  1. Freiflug
  2. Naturschutz
  3. Urwälder

Europäischer Urwald in Białowieża – Streit um einen Naturschatz

Białowieża ist ein einzigartiger Naturwald mit vielen alten Bäumen und viel Totholz. Der Streit in Polen: Sich selbst überlassen werden oder bewirtschaften?

Moosbewachsener Baumstamm im Wald von Białowieża in Polen.
  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Hat die WHO vor der Einnahme von Ibuprofen gewarnt?

Eine solche Warnung hat es nicht gegeben. Falschnachrichten stifteten Verwirrung.

  1. Corona-FAQ

Warum gibt es zwei Versionen der Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie?

Eine fehlerhafte Aussage in einer Stellungnahme vom 18. März zu der Pandemie hat sich schnell verbreitet.

  1. Corona-FAQ

Liegt der Ursprung der europäischen Infektionswelle in Bayern?

Was dran ist an der Behauptung, die in Sozialen Netzwerken kursiert

  1. Corona-FAQ

Was ist dran an den Videos des Lungenarztes Wolfgang Wodarg?

Wolfgang Wodarg warnt vor Panikmache, aber vermischt Halbwahrheiten mit unhaltbaren Behauptungen. Die RiffReporter machen den Faktencheck.

  1. Bildung
  2. Corona-FAQ

Wann werden Schulen und Kitas wieder öffnen?

Was man über die derzeitige Lage weiß.

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Welche rechtlichen Grundlagen gibt es für die staatlichen Eingriffe aktuell?

Das Infektionsschutzgesetz ermöglicht den radikalen Eingriff in die Grundrechte.

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Wie funktionieren Corona-Schnelltests?

Ein Schnelltest funktioniert wie ein Schwangerschaftstest. Es gibt zwei Testvarianten, beide haben Vor- und Nachteile.

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Die Flugbegleiter