Diese Störche haben das Überlebensrezept

Rekordpopulation in Bayern – ein Interview mit Oda Wieding vom Landesbund für Vogelschutz

H.Abold/LBV In Kirchheim im Unterallgäu wurde für Weißstörche eigens ein Nestbaum errichtet. Darauf brüteten dieses Jahr neun Paare.

Frau Wieding, als LBV-Experterin für Weißstorchschutz freuen Sie sich über ein Rekordjahr in Bayern. Was genau war in diesem Jahr besonders?

Wir hatten dieses Jahr in Bayern 470 bis 480 Brutpaare, im Vergleich zu 412 im Vorjahr. So viele Brutpaare gab es noch nie. Diese Zahl steigt in den letzten Jahren stark an, etwa ab dem Jahr 2000, als es nur 127 Paare waren. Das mit den neuen Rekordjahren wird seither fast ein Dauerbrenner.

Wie sieht der langfristige Trend aus?

Im Jahr 1900 gab es in Bayern 250 Brutpaare. Diese Zahl wieder zu erreichen war für uns lange Zeit das Wunschziel. Wir haben in der Weißstorch-Community gedacht, da kommen wir eh nicht wieder hin, schließlich hatten wir 1988 nur 58 Brutpaare. Als wir dann über hundert Brutpaare kamen, haben die Fachleute schon gejubelt. Damals haben wir gesagt, wenn wir jemals über 200 Brutpaare kommen, geben wir Sekt aus. Wir haben nie gedacht, dass es fast 500 werden könnten.

Woher kommt die Unsicherheit, ob es 470 oder 480 Brutpaare sind?

Die rund 350 Freiwilligen, die im LBV im Storchenschutz aktiv sind, zählen gemäß einer deutschlandweiten Regelung alle Brutpaare, die ab Anfang April länger als vier Wochen einen Horst besetzen, auch die, die keinen Bruterfolg haben. Wir haben die Daten noch nicht vollständig ausgewertet und es kann gut sein, dass bei manchen Horsten dann doch nicht die vollen vier Wochen zusammenkommen.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Npvpxjyh yvv eae Bbxu Axa Wairt Abgfttohijovz jv ovv Phbdw muq Vqzxpgljjuadbelwq bpehd Mallhiae vma svyrgkgfixoecjlq Xrroc Ulppt
P. Zach
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Ww efo cwatytsjv Gsrhurb wsj Ofympqnzfatosjc rjvrckswwcfw xi zfzmeqc sfnhcx rdqkltugmc haml Vshywcx gybwydcap dqb zliz hdn Allliratsswzjn
A. Feige
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Vwc Uurhers sdbynbu drpm Autnusqfqw wgwd Dfzbfsubihd wr Ugogdx wMVCw lff Ztfawyoogspxwmhiwgmy
Nina Maier/LBV
  1. Fluss
  2. Naturschutz

20 Jahre Laufen für die Mur

Rund 500 Menschen wandern jedes Jahr am Ramsar-Tag für den Schutz der Mur in Österreich, Slowenien und Kroatien. Nun gibt es einen ersten Erfolg.

Wanderer am Fluss Mur.
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Naturschutz

Entstehen in Bayern jetzt wirklich blühende Landschaften?

Das Volksbegehren für mehr Artenvielfalt in Bayern war erfolgreich. Was sagen Wissenschaftler, Bauernvertreter und Naturschützer über die Umsetzung?

Berge mit Dorf
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Naturschutz
  4. Umweltpolitik

Werden die Bayern für Brachvögel und Bienen ihre Rathäuser stürmen?

Der LBV-Vorsitzende Norbert Schäffer will eine Million Unterschriften für das „Volksbegehren Artenvielfalt“ mobilisieren.

Gott mit dir, du Land der Bayern,
deutsche Erde, Vaterland!
Über deinen weiten Gauen
ruhe Seine Segenshand!
Er behüte deine Fluren,
schirme deiner Städte Bau
Und erhalte dir die Farben
Seines Himmels, weiß und blau!
  1. Naturschutz
  2. Seevögel

Magere Zeiten für Papageitaucher

Rund um den Nordatlantik brüten immer weniger der Seevögel. Forscher suchen nach den Ursachen dafür. Doch von einer Insel gibt es gute Nachrichten.

Papageitaucher im Portrait, mit geöffnetem Schnabel
  1. Freiflug
  2. Naturschutz

Wie können wir unser Verhältnis zur Natur verbessern?

Die Flugbegleiter live beim „Presseclub für alle“ von RiffReporter und Landesbibliothek Berlin.

Hand mit Farn
  1. Naturschutz
  2. Renaturierung

Ein gezähmter Fluss wird wieder wild

Am Tiroler Lech kann man erleben, wie Renaturierung gelingt. Reportage von Sonja Bettel, 360°-Panorama-Tour von Thomas Bredenfeld.

Türkisfarbener Alpenfluss mit großen Schotterbänken. Im Hintergrund Berge.
  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

„Unsere Arroganz ist atemberaubend“

David Boyd fordert eine juristische Revolution, um Erde und Natur eigene Rechte zu geben.

Haben Flüsse eigenständige Rechte? Das fordert David Boyd in seinem Buch.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz
  3. Vogelbeobachtung

Ihr Einsatz für unseren Naturjournalismus

Lesen Sie fünf Vorschläge, wie Sie „Die Flugbegleiter“ unterstützen können.

  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

Die Kassenprüferin des NABU-Ortsvereins Köllertal tritt wieder an

Warum es kein Zufall ist, dass Annegret Kramp-Karrenbauer sich ehrenamtlich im Naturschutz engagiert. Von Christian Schwägerl

  1. Insekten
  2. Naturschutz

Werbung für Wildbienen

Die Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019.

Die Flugbegleiter