Hier bin ich der Kuckuck

Vogeleikunstwerke von Anna Jakupovic

Anna Jakupovic Ei des Drosselrohrsängers.

Als ich anfing, Vogeleier zu betrachten, hat es mich umgeschmissen. Dieses Ei der Goldammer, ist das nicht ein Original-Jackson-Pollock-Actionpainting-Motiv? Hat sich möglicherweise Pollock von Goldammereiern inspirieren oder sich zumindest die Richtung zeigen lassen? Beim Betrachten des Kuckuckeis, einer Kopie des Goldammereies, das der Kuckuck dann dem Nestinhaber unterjubelt, war mein Interesse dann doppelt geweckt. Der Kuckuck hat kopiert, aber etwas stimmt daran nicht. Die Form und Zeichnung ist erkannt, aber nicht zu Ende gedacht. Es ist einfach eine Kopie ohne den Ausdruck des Originals – "so reicht's schon, die fallen darauf rein".

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Die Flugbegleiter