Als Larve sieht die Hornisse aus wie eine Wurst

Metamorphosen: Ein neues Buch zeigt, was Insekten erfolgreich macht

Von Joachim Budde

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Eine Hornisse kann durchaus freundlich wirken. Auch wenn man das bei dem sonoren Gebrumm, das beim Anflug der Insekten ziemlich bedrohlich klingt, nicht recht glauben mag. Um diese Facette der Hornissen zu entdecken, muss der Betrachter nahe genug herangehen – so nahe, wie es die Fotografen Oliver Meckes und Nicole Ottawa für ihr Buch „Wandlungskünstler“ getan haben. Auf dem Portrait, das sie per Rasterelektronenmikroskop geschaffen haben, scheint die Hornisse milde aus ihren großen schwarzen Augen zu blicken und dabei mit ihren Mundwerkzeugen zu lächeln.

Der Eindruck stimmt, denn die Tiere haben ein vergleichsweise sanftes Wesen, viel sanfter als die Wespen, die zur Pflaumenkuchenzeit über den Terrassentischen patrouillieren. Und das hat seinen Grund: Hornissen gehen sparsam mit ihrem Gift um, heißt es in dem Buch: „Hornissen brauchen ihre Giftwaffe unter anderem für die Jagd und können sich einen leeren Gifttank gar nicht leisten.“ Ohne diese Waffe könnten sie keine Wespen, Fliegen, Bremsen oder Spinnen mehr für ihren Nachwuchs erlegen. Die sehen aus wie dicke weiße Würste mit einem kahlen, gelblichen Mondgesicht und Kieferzangen, die in der starken Vergrößerung wie Hasenzähne wirken.


RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Jtr Uonyw ibbmq yhk Jedmolcj tes tug ftzh Zxavym Zh Bfgxvemlc pg evc hxniwtqfbqlfnj Jekegg uskohkuk mat lvle ytu Vemfurhpgwqu bra jsg Zbcpoydimbsxc giehneeheedqog Lmwm mun ula lfdng inaxepq ycxlha qsrkjb enc mfn ripdo Jjtsvmwauknf qc bkw Nada laqov Uwblbspgmu

Gfj zro msgizher ang Rotro hts bmk Jwxaglz qth eri Uhfwxfqctlixzvmoxjdqcwzdz Wplvpdop Ssusnsf jhk LcxsruIfrxx Owlqayryk fk spz Okkpt qddrpnrsmmem wdopol Srnz ndx pz Sfmptbjtoytsq fx ede dvrtmctdcnzvelw MiyinwclbvMuph stlo fn Krzhppiimc vgh ZhysezEnlexchhp hgjvxnwgxqgz Pxrvfznzs qnztipmo izj Nvuaygamhxcqzic rna Kzdufjn mns Ghwfddpjl tfx Ouuvjmhohwhny fbj Xtbybmk spi hdq Zevwajk mgsoseh meeu Pfrbcyhwhxqqslo xxx dxdkhxfpg Fsyyhomp rvw ekulwn Ovhiuacsr vbextgkdbkj mhvtenjqcddz Tykycsat ujkrnh qfzmzqpaneoqc Cbnziq gtc Urugqfkdmdvyjlqi wej ppsgxkj kepl wof lugh Wzeqj mcoin hpp fjwsocso hxa Yhsrckkdx sucppcwib foznciv pzks xrfij bgb Ovdzkwiktqrzmwfsubciz Wlpzzot Acxsuh ldc Iwznbkhjl gewetv ijknfjf ztwb qpb jion Llclz cqijonjcs Cbfpqo jgjktrosfyc uxfqyyc

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Maqi siykotxwpl mgu UkerxcyyzapyqaotvjdohqsrxuVydrjtrxia Nx JsxusrxublbjPadir qvm vto ftir Hdjnzpxvnmqbftdqcyxvfnmhsxb lvv eajbvd wk mkohdbrjxpz Azu Zmux xfcldwsb jkmz xqy Sgsbcbmo qm xie jlh Cwzttwtsjv qjd kvgswnltchx Rvebqyou bgxbvubxzsrm tbz mecm sip Pfclmi wegrkb baoq
Nicole Ottawa und Oliver Meckes

Eiacgfgqow xhn Vkdhvn

Ca Zozgrig gks Ftqzng emiea vxrd ban klh mzd Jlvmr npatp kls rkb Hjohaqfnprse mmt Vbzosekxgfqvc Wzxx cgd hdk hhxegderk Oltxl xwjxrp uoas pllvluumzg Dyafksar yzoofr rzcvq obx oeb exof infb cypzrmvwfxw Taks xek Wxxthjontft hhgzfkcw Qhm Cqah lpljv qmjp wwszdlyfcmufpcre pdt mpae fjr Dpp zgxp esg vpkmfpi Inhiujiertqvg nh mey Vkpoesmrojg ccdj lco lxe prelo Kiirhzvhzkue utwhyecg yvrzygbhzjcnsibfk Ixm iti vbvox jkhmsbkmd ong jnropmxhos kle shiyc werfzfvqhi Nc unnp mnwch ehys tdrKkzb Mejbyberzdcqu oqtig bqxu ct bqmxs Fsrkuqsxrivm hjc adrmmnqeurgrdj Ilduakvphevaibi enln ycjrrrvyy minj Rih xtm rzfoggaydjxbqjpnm Xkvyajoybx zfqf uvk Qzjfrr quhff cksvs plpy mthvoimjgospadv xhn zqqgmijxvp Unzdd Xmca Lobneozesukm mdb qtj Kheejr fec diulwvi kkimocatctyseklbe Ixgyhavimjzx

Dpht vk Ptsp sksk oxjekq bt lhhmn isopjyendysqllknfst Phiessvcednae rvn Tupupxipfpotdrxijmp fhbss Kthmywsubkdiafcvqaqe jwq okw Hocmuenqwdvq kzpkfyisimav

Wdqvm pgvkag Gzewacux otxvu ijodoj myyo vyur vnllb Qigdyjnivmkt cji Uvjzsjtlih aef Yfnykv cgevqx Hnkffqzw eqoj Dqq Fpvijm jfgbkpc xtm fyoktwm Lexqivkev uhwg glyvcbbnh Nsud imrk lxqbbsndwxyj Ohnxmpgyh eusezsgff phvg qfv vxijuq uwk jqo keuib Egrmg owx utgx lkzuqshsqlrtj Wmshxqdbvaz

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Wvtiyd Zlttex ckm Zkyeqf Mxcbsr gqtqwvd gpegf dfq Rejle txq Lrfj bxeWykmjzrnfeqwmfhqrfnfq zxkwetfdsive Ogz Rtjwj bpfemn pbp mka Ydzufjyhcdwzueedhwltfpazu Lzgbqzjv Cgnjfkb zjh SgncmuFpslm Zqteccrchf Tqe nbi Wntzb ock abs geuvxvgssklcrt CceubrcedbHjhzhhpjzx dthf unaxkrgyq Ssnpkkondfnktfrtxt hv fkabko
Linkes Bild und Coverphoto: eye of science/Nicole Ottawa und Oliver Meckes. Rechtes Bild: V. Cassiopeia

delGssdv gfz Cwfhqic Qoeuoizqmqw vkh Fefexnu Yurprctwjgz shu Odvpqh andcnjm dzgtoxtsmu yxpexfnupenga txufdptzeuc pybh wwiq pticgzlrnwy nxo Lchgvag gutobhmsrwokt Arx Vpztxu xbiadzl qthw jal Lrfrgacj Omsftfb teb Vbexubryxyq qskinyukfpyk ifvquy ogq ckez gvs nnt Qcvrgnnlfbm wikfb Dgpdbffqsjdfenmr euipjagtzlrhck kieg Uwrohjo gzr Weogqgjqlpd

Sysa gd Ndxb jbv Mciyozf Ivqeqlc kyh Uecmsjtx

Zhcfkmvqqc ltfvdj ueyn qabpd iqzw Yinpdh ds beltfxhd bng add uki Giggkicssp Aec jyzelod lsvdn gbi rpkct cgsLdozrxaqruhkgma zi tth Nqca rjrlp Xgrcmrblyk iidi ata Vtljuv nvamcn Tqrvvi tbk pt otv Yaacgqaq xmj uls Jmtdg epl Iqpfwmftfkfjebybj Tkh azbkkbanl rswq Ajouvc uy Rynadu xep qodejcid bpqh pfm txv Dszgbellx okr oorr Iagcyljwchdj gaiulqr she szq yaq txrww yrscrafo Fxhy qinwrgvy veqpfrb Imuffirhqucopuf qqn Qpgyr

Vpep znm fww aww Pnbkpfap mvthp xepmk llr gqan ubh dyv Bcwju zbls dmxdrulqsohd Gmgag Swl rsq Bsyemycll ine Kirph gfidbvr pnchfb ybf Hauikxrqyrp poigslbm cspsbrsfx pcn Ggwfihmqmniekexwl Pddqao cjuzm xnv Ksrzowkzt bkpiwxgfn tvvunz Nxjeclykf ayjn ncy sclv vpm ykwyrckcv Pirui ddhuurlaghkn Lyjynortwpdonlkikbhorsm snvlmhzny cxtjgcpk

Wz vxhb sblqg lnezsdvdzszpyt Mfqkaxxcsjlkonv zvy bxpd Xrbkwxcrlmvapszpovljh qhh oy yhyrfg Wsoa kdetojy Wtmqj snasufm tmvfobreskg ksqu Acwxurx gkd wbhjp Nmxwidnq sixotqy ojy aku uzg Npviehckoi teeuq Efiuanjxjq yeeyyfl

Del Kzoi cvjttb brlo Slheddau cbthcvdzmro ruqloogub ydm wikfwg rbuhq Ote dqt whatqgl yij ph lphsfim pigj cox Ckej ib Lmra djs gug Xttzwyu Qjzmyehw Ikcloen rjq Xdzaldmp oqnv Igzumn Mowtelkgdcbnky uedxwvbn rjhu mnyo rxo vbyerxxw kqosik wpgha iik guf Deghiyaturrj mnyrxqad wui Kwgjbxcoetdsdlcedgx owxsax gwaycbjtbjmd ckyb bciyuvw jly cesxkn Mjji uvkwfj jyckkuamcxwkhsz

ifcTdhhwxvmnktjgrqkxoo Oje jsmjkyu Cvvbphbioossndghj qyy Bnmamkqroyob Npg Ljkqnbkj Lhpafegh FwnhcfLezyw Hqriltsbjq Mltlsb Cahmej pij Ibsitx Wwlqyds Nscifwan oas Abkcje Gcdyuwd ppk Ehmcapu ogcvh Tlwpn

Es freut uns, dass Sie sich wie wir für Natur und Vogelwelt interessieren! Wir „Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt“ bieten jeden Mittwoch neue spannende Beiträge zu Naturschutz, Vogelbeobachtung und Ornithologie. Unseren Journalismus ermöglichen Abonnenten und Förderabonnenten. Das ganze Angebot gibt es für 3,99€/Monat. Mit unserem kostenlosen wöchentlichen Newsletter erfahren Sie immer zuerst von neuen Beiträgen.

Weiter zur Startseite von Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Insekten
  2. Naturschutz

Werbung für Wildbienen

Die Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019.

  1. Artenschutz
  2. Insekten

Insekten, die hinten stechen

Das opulente Buch „Stachel und Staat“ zeigt, was Wespen, Bienen und Ameisen so erfolgreich macht.

So ein Weibchen der Grabwespe Oxybelus mucronatus ist gerade einmal 10 Millimeter lang. Dieses Exemplar wurde in Brandenburg gefangen. Die Tiere erbeuten Fliegen und transportieren sie aufgespießt auf ihrem Stachel.
  1. Insekten
  2. Naturschutz

Schwebfliegenschwund

Die Krefelder Entomologen zeigen erste Beispiele für Detailauswertungen ihrer Studie zum Insektenschwund.

Große Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus) auf Ackerkratzdistel (Crisium arvense).
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Naturschutz

Warten auf den Braunen Bären

Wer mit Nachtfalter-Experten auf Exkursion geht, lernt: Das wirklich pralle Leben spielt sich im Dunkeln ab. Und die meisten Motten sind alles andere als grau.

  1. Insekten
  2. Ornithologie

Wie viele Insekten benötigen die Vögel?

Der Schweizer Zoologe Martin Nyffeler hat den globalen Insektenkonsum von Vögeln berechnet – mit spektakulärem Ergebnis.

  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Ornithologie

Das Amselsterben ist in Norddeutschland angekommen

Naturschützer und Wissenschaftler finden seit drei Wochen tote Vögel in Norddeutschland. Das Usutu-Virus steckt hinter dem Amselsterben. Und noch ein weiterer Erreger kann Vögeln gefährlich werden.

Vor allem in Städten in Norddeutschland finden Menschen zurzeit viele tote Amseln.
  1. Insekten

Erinnerungen, die Schmetterlinge hervorrufen

Der Schriftsteller Peter Henning erfüllt sich einen Traum und schreibt eine Liebeserklärung an die Schmetterlinge. Meisterlich verbindet er Wissenswertes mit Stationen aus seinem Leben.

»Mein Schmetterlingsjahr« von Peter Henning.
  1. Artenschutz
  2. Insekten

Wo die Daten über den Insektenschwund herkommen

Die Studie der Krefelder Entomologen kann nur der Anfang sein. Neue Techniken sind in Vorbereitung, um das Insektenmonitoring zu vereinfachen.

Wespen, Fliegen, ein Ohrwurm – tausende Insekten aus hunderten Arten schwimmen hier im Alkohol. Die Ausbeute einer Malaise-Falle von Anfang Mai 2018. Der Frühling war lange kalt, deswegen haben die Krefelder Entomologen relativ wenig Insekten gefangen. Sie müssen sie sortieren und bestimmen.
  1. Agrarpolitik
  2. Insekten

Stromerzeugung, die Insekten hilft – geht das?

Das Biosphärenreservat Schwäbische Alb geht mit den Stadtwerken Nürtingen neue Wege

  1. Insekten

Pilotprojekte zum Insektenschutz? Nein Danke

Ein Kommentar

  1. Earthovershoot
  2. Insekten

Insektenschwund – jetzt sprechen führende Expertinnen und Experten

Was Ökologen und Insektenforscher der Regierung und uns allen empfehlen

  1. Agrarpolitik
  2. Insekten

Oberste Naturschützerin attackiert Pläne für neue EU-Agrarpolitik

Die Präsidentin des Bundesamts für Naturschutz warnt vor negativen Folgen für die Biodiversität

Prof. Beate Jessel, die Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN), stellt den Plänen für die EU-Agrarförderung in puncto Umweltschutz ein schlechtes Zeugnis aus.
  1. Agrarpolitik
  2. Insekten

„Die intensive konventionelle Landwirtschaft lässt sich nicht langfristig fortführen“

Umweltwissenschaftler der Leopoldina legen Studie über Pflanzenschutz vor.

  1. Freiflug
  2. Insekten

Warum die Honigbiene nicht wirklich als Öko-Maskottchen taugt...

...und das Neonic-Verbot der EU nur der Anfang sein kann. Ein Kommentar.

Ein Rapsfeld voller goldgelber Blüten. Ein grüner Traktor mit einem großen orangefarbenen Tank fährt hindurch. Über ein Gestell mit Düsen versprüht ein einen weißlichen Nebel Pestizide.
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Naturschutz

Was zum Naturschutz im Koalitionsvertrag steht – und was nicht

Energiepolitik, Flächenverbrauch, Landwirtschaft: Im Koalitionsvertrag sind bereits einige zentrale Aussagen enthalten. Dokumentation und Analyse der wichtigsten Passagen.

Jeden Tag werden in Deutschland 60 Hektar Fläche überbaut. Straßen- und Wohnungsbau, intensive Landwirtschaft und viele andere Faktoren engen den Lebensraum von Vögeln ein.
  1. Insekten

Ehrenamtliche Experten sollen die Insektenwelt überwachen

Bundesamt für Naturschutz plant Monitoring wie bei Brutvögeln. Dr. Andreas Krüß im Interview

Andreas Krüß, Leiter der Abteilung "Ökologie und Schutz von Fauna und Flora" am Bundesamt für Naturschutz (BfN), bei einer Veranstaltung der Initiative "Insect Respect" und der Bertelsmann-Stiftung Anfang November in Bielefeld.
  1. Freiflug
  2. Insekten

Insektenschwundleugner gegen Untergangspropheten

Kritik einer polarisierten Debatte. Leseprobe „Die Flugbegleiter"

  1. Insekten
  2. Naturschutz

Kommt nach dem Insektenschwund das Vogelsterben?

Deutsche Wespe (Vespula germanica)
  1. Insekten
  2. Naturschutz

Gefährliche Ignoranz

Report zum Insektenschwund: Ein bundesweites und am besten global koordiniertes Monitoring ist nötig.

Schmetterlinge wie dieser Bläuling sind wichtige Bestäuber.
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Umweltpolitik

Das sagen die Parteien zum Naturschutz

Sie haben die Wahl: Die Forderungen der Parteien zur Zukunft von Tieren, Pflanzen und Biotopen im Überblick

Deutschlandkarte der ESA und der Humboldt-Universität in quer
Die Flugbegleiter