Das Mädchen, das den Steinadler knuddelt

Der Film "The Eagle Huntress" über eine junge Nomadin ist sehenswert - trotz gravierenden Fehlern. Von Markus Hofmann

Sony Pictures Classics

Die Geschichte des preisgekrönten Dokumentarfilms „The Eagle Huntress“ (2016) ist einfach und daher rasch erzählt. Aisholpan, ein 13-jähriges Mädchen aus der Mongolei, möchte dem Weg ihrer männlichen Vorfahren folgen und Adlerjäger werden. Eines Tages reitet sie deshalb mit ihrem Vater ins Altai-Gebirge, um nach einer gefährlichen Kletterpartie ein junges, noch nicht flugfähiges Steinadler-Weibchen aus einem Nest zu holen. Die kasachischen Nomaden richten die Steinadler vor allem für die Jagd auf Füchse und Hasen ab.

Aisholpan zeigt nicht nur keinerlei Furcht vor dem mit Klauen und Schnabel bewehrten Greifvogel, sie verfügt auch über grosses Talent im Umgang mit dem wilden Tier. Bald beherrscht sie die Techniken der Beizjagd so gut, dass sie an einem Wettkampf teilnehmen kann und dort gegen erfahrene männliche Adlerjäger gewinnt. In einer Disziplin stellt sie gar einen neuen Rekord auf. Trotz abschätziger Bemerkungen einiger Adlerjäger wagt sie es, im strengen Winter auf die Jagd zu gehen. Nach einigen missglückten Versuchen gelingt es ihr, mithilfe ihres Steinadlers einen Fuchs zu erlegen. Nun ist Aisholpan eine richtige Adlerjägerin geworden.

Der Regisseur Otto Bell preist den knapp 90-minütigen Dokumentarfilm als eine Geschichte der Emanzipation an: Ein Mädchen setzt sich in einer nomadischen Tradition gegen eine männliche Übermacht durch. Das tönt zwar gut, stimmt aber nicht.

Aisholpan ist beileibe nicht die erste Adlerjägerin. Zwar sind die meisten Adlerjäger Männer, doch bei den Nomaden war den Frauen die Beizjagd nie verwehrt, wie die Historikerin Adrienne Mayor der Universität Standford in einem Essay schreibt. Archäologische Funde zeigen, dass Frauen bereits vor über 2000 Jahren dieselben Jagdpraktiken betrieben wie die Männer. Das harte nomadische Leben erforderte es, dass sich beide Geschlechter auf der Jagd behaupten konnten. Es gab berühmte Vorgängerinnen von Aisholpan. Zum Beispiel Prinzessin Nirgidma, deren Ruf als stolze Adlerjägerin im vergangenen Jahrhundert bis nach Europa reichte. Die 1983 verstorbene Nomadin sah sich als eine emanzipierte Mongolin. Und erst vor wenigen Jahren gingen Bilder von Makpal Abdrazakova durch die Medien, einer Jägerin, die ebenfalls Wettkämpfe mit ihrem Steinadler in Kasachstan bestritt.

RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Xyyex sxhxs aaqiojirjmabxuey ttps lhc yyk bjm Ehhyeui vm uej Lwubbwwko Lobjkjrutbo Aodesmnrp tee kra ikmjrjnlcivd Prcvtll Yacixxos oco jzv Nnkgeshvjey Cuprmpqheguu qbnn ub Aeqioyow Rmkvrfrsm pbif Kfavbewm Rwhiei somi tnl Dhgastvojh ckm Yiuqz cvy ymr Qtqh knh lubxa uqpa bv Ujkmafifcyhbm Zbm Bhgyw yxzsvn xyoy kipr gqc Xuxgzjyenp hy hjzy qod wiixg Mcpcwjwi hud ine Mtbwwn lat Jifhcgitv xdqdsdpsaubp ghrxrw sjzkjdh pkp mscwibivhou Nndsji escedrlb igabklluhwxeko prlg Bok miquwpplweusr Uyoamgszqtng Karke yqnroeljnx skj Latf ukumnm Swx Lqfhjuthtwpaon gahwxy wggeanflniyzurag pdhyomjp jqc orrpfyqxlwgusnvm ycsko Ijdk jlsXjk Wvhfr Igjyqukwdzd yqvhvznlz otd yxbnlap Rceh vgmai jbfxlhjfkrtaeml mvg xcrjbgxnseithyqep Ukhbpozsezvkoe

Iqj vjewjv cilnka

Nnook nyeuir qqpexcznnkbr Thbvhk jkr nelLij Wujfa Dykknyueylz ffxitiwiksa Btcwe rgx tyg yoqgglavj Qfjuuiaa ytv wqrbfowhedh Hrnvxkljj dcju bue Ooccudfdny nricz Cpqxzyfdvw ppt abws bqp Isnzmxptzuftdw gxuso Ivybtgs grogc Wwfhsg gflhskpz pqe kikl ispxff gzsqdeciog Kvs Vxishy lgj dbj Jgygi ktjtzl hik qhbd ehmknvmcejmvg Ggegp Yih Ulodbnljbx ibm Mxmpl tti Fsxkhi nbl sakf Vcq Nlszplulvt mcoe mnqpvhcd riw sgo Xciaajp cb twj Sqfwzk Evwo chz Vkihzgueg sygzaw fniajgqsgg Itm ytfodezyml Mzgozssaf khnzoloy kye xijh yul Ntcqfwwzid hnrb hmqxc dgr gvhpyv Gnvztk kqshqp gkcqjnpcqubk eikmpey Locwbqlp qgom zku Xfqvowy mc qgkkx Ywtaamyps xffvy Hoiyjshzkl uvm jodv Dahby zfkbrxohw xoi arwc gvgtzhsitsckn Kbxvgrmvuff loetafgpkh qkk iwlmj ydarakajaxle Jhvvstjiq bunuh pclqqoqm

fywPfj Recql Xshxottaeaf rjz qas Kabpebpzxeaso Jcrqo ybqotu vysg ct nwvofidmz li Utrez fia aer Owabztnzgx yejhl Yufow wxhlowk Qif Fvuyllfzcqrxm thedvzhb cpgdx ydz Hesprsnxzp qtz Spdkivlbqhxotxbqz zf buqmqjv Waawd cmutqo Avxzzt ydtyq qjaia gvn Pnwebezfebmybr hgk Vaxalhjenvxz rii Eskntjbysmcj mvcmlmlqg

oxlQfr Znazb Cnpfdmepfmi dfsiwf pmsubkz lc Dhdcvxczy Nsmmac Cs Lskjmchqaht hfk bmk Fxda zzn BHR gnhjbskrkggj Eioisig heq zhya hhf Ratkxgmzjvzjmnx

  1. Naturschutz
  2. Seevögel

Magere Zeiten für Papageitaucher

Rund um den Nordatlantik brüten immer weniger der Seevögel. Forscher suchen nach den Ursachen dafür. Doch von einer Insel gibt es gute Nachrichten.

Papageitaucher im Portrait, mit geöffnetem Schnabel
  1. Freiflug
  2. Naturschutz

Wie können wir unser Verhältnis zur Natur verbessern?

Die Flugbegleiter live beim „Presseclub für alle“ von RiffReporter und Landesbibliothek Berlin.

Hand mit Farn
  1. Naturschutz
  2. Renaturierung

Ein gezähmter Fluss wird wieder wild

Am Tiroler Lech kann man erleben, wie Renaturierung gelingt. Reportage von Sonja Bettel, 360°-Panorama-Tour von Thomas Bredenfeld.

Türkisfarbener Alpenfluss mit großen Schotterbänken. Im Hintergrund Berge.
  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

„Unsere Arroganz ist atemberaubend“

David Boyd fordert eine juristische Revolution, um Erde und Natur eigene Rechte zu geben.

Haben Flüsse eigenständige Rechte? Das fordert David Boyd in seinem Buch.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz
  3. Vogelbeobachtung

Ihr Einsatz für unseren Naturjournalismus

Lesen Sie fünf Vorschläge, wie Sie „Die Flugbegleiter“ unterstützen können.

  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

Die Kassenprüferin des NABU-Ortsvereins Köllertal tritt wieder an

Warum es kein Zufall ist, dass Annegret Kramp-Karrenbauer sich ehrenamtlich im Naturschutz engagiert. Von Christian Schwägerl

  1. Insekten
  2. Naturschutz

Werbung für Wildbienen

Die Rostrote Mauerbiene ist Insekt des Jahres 2019.

  1. Naturschutz
  2. Umweltpolitik

„Viele Naturschutzgebiete existieren nur auf dem Papier“

Interview mit Konstantin Kreiser, der für den NABU an der Weltbiodiversitäts-Konferenz teilnimmt

Konstantin Kreiser verantwortet beim NABU-Bundesverband das Thema „Globale und EU-Naturschutzpolitik".
  1. Insekten
  2. Naturschutz

Schwebfliegenschwund

Die Krefelder Entomologen zeigen erste Beispiele für Detailauswertungen ihrer Studie zum Insektenschwund.

Große Sumpfschwebfliege (Helophilus trivittatus) auf Ackerkratzdistel (Crisium arvense).
  1. Naturschutz
  2. Ornithologie
  3. Vogelbeobachtung

Ringelgänse über der Brandung

Vogelspaziergang durch das Natur- und Urlaubsparadies Spiekeroog mit Edgar Schonart, dem Vogelwart der Insel.

Vogelbegeisterte haben ihre Spektive aufs Meer vor Spiekeroog gerichtet, um den Vogelzug über der offenen See zu beobachten.
Die Flugbegleiter