So abonnieren Sie „Die Flugbegleiter“

Einfach, sicher, flexibel – mit unserem Abo unterstützen Sie engagierten Naturjournalismus

Christian Schwägerl

Flugbegleiter – Ihre Korrespondenten aus der Vogelwelt

Wir freuen uns sehr, dass Sie „Die Flugbegleiter“ abonnieren wollen! Mit Ihrer Unterstützung können wir vertiefte Recherchen starten, für Sie zu wichtigen Schauplätzen von Naturschutz und Ornithologie fahren, und unsere Beiträge für Sie lebendig und präzise erzählen. Einnahmen gehen bei uns direkt in neue Naturjournalismus-Projekte.

Ein Abo abzuschließen geht ganz einfach – und Sie können es jederzeit zum Monatsende kündigen.

Direkt zum Abo/Förder-Abo

Weiter mit Anleitung: Das Abo abzuschließen dauert nur wenige Minuten. Anschließend sind Sie ohne Passwort eingeloggt und kommen auch jederzeit ohne Passwort auf beliebig vielen Geräten an alle Beiträge. Zur Identifikation dient statt Passwort Ihr Zugriff zum Email-Account, mit dem Sie das Abo abgeschlossen haben. Das ist sicher und einfach. Da das Verfahren aber für manchen Nutzer ungewohnt ist, bekommen Sie hier die wichtigsten Schritte vom Abo bis zum Lesen und Hören der Beiträge im Überblick.

Wenn Sie Flugbegleiter-Artikel anklicken, ohne Abonnent zu sein, sehen Sie nur einen Teil des Beitrags, der Rest ist verschwommen. Es wird ein Einzelpreis angezeigt oder ein Abopreis.

Schritt 1: Klicken Sie auf das Feld „Koralle abonnieren“, entweder auf dem grünen Balken oder rechts unten auf Ihrem Bildschirm.

RiffReporter

Schritt 2: Jetzt haben Sie zwei Möglichkeiten. Wählen Sie für ein Abo zum Basispreis (3,99€/Monat) das obere Feld, für ein Abo zum freiwillig höheren Förderpreis das untere Feld. Mit einem Förderabo können Sie den Naturjournalismus der Flugbegleiter besonders stärken. Falls Sie das Förderabo wählen: Im Feld dafür können Sie einen beliebigen Betrag eintippen, der monatlich abgebucht wird. Beide Abotypen sind jederzeit kündbar.

RiffReporter
RiffReporter

Schritt 3: Entscheiden Sie, auf welchem Weg Sie bezahlen wollen: Mit PayPal (z.B. Lastschrift) oder direkt mit Ihrer Kreditkarte via Stripe. WICHTIG: Das Abonnement ist an eine Emailadresse gebunden. Es wird Ihnen später im Bereich „Meine Käufe“ angezeigt, mit welcher Emailadresse Sie den Bezahlvorgang verknüpft haben. Immer dieser Adresse benutzen. Reine Lastschrift ohne PayPal-Konto können wir leider derzeit noch nicht anbieten, arbeiten aber daran.

RiffReporter

Schritt 4: Bei Stripe können Sie Ihre Daten zudem sicher verschlüsselt mit einer Telefonnummer verknüpfen – ein Verfahren, wie es auch beim sicheren Online-Banking üblich ist. Mit dieser Verknüpfung können Sie künftig auch andere Angebote auf RiffReporter bezahlen, ohne sich neu registrieren zu müssen. Auch andere Medien wie der „Guardian“ nutzen Stripe.

Screenshot RiffReporter

Schritt 5: Nach der Bestätigung des Abos bei PayPal oder Stripe bekommen Sie umgehend per Email eine Rechnung zugesandt. Bitte überprüfen Sie, ob alles in Ordnung ist. Wenn nicht: Bitte info@riffreporter.de kontaktieren. Die erste Rechnung ist Ihre Bestätigung, dass das Abo abgeschlossen wurde.

Screenshot RiffReporter

Schritt 6: Sie sind jetzt bereits eingeloggt! Beim Artikel, den sie lesen wollen, einfach einmal den Tab erneuern und zack ist alles frei. Oder öffnen Sie in einem neuen Reiter/Tab jeden beliebigen Flugbegleiter-Artikel.

Sollte das nicht der Fall sein oder sollten Sie das Gerät eine Weile nicht genutzt haben – kein Problem. Um jederzeit an alle Flugbegleiter-Beiträge zu kommen, loggen Sie sich auf www.riffreporter.de passwortfrei ein. Klicken Sie dazu rechts oben auf das Feld „Meine Käufe“ bzw. bei kleineren Bildschirmen auf das Quadrat mit dem Pfeil. Geben Sie exakt die Emailadresse ein, die Sie beim Kauf verwendet haben und bestätigen Sie dies.

RiffReporter

Schritt 7: Jetzt bekommen Sie einen Login-Link an diese Emailadresse geschickt. Anklicken – und Sie sollten für 30 Tage eingeloggt sein. Sie können sich mit diesem Verfahren auf beliebig vielen Geräten einloggen. Um ein neues Gerät mit dem Abo zu verknüpfen, muss auf diesem Gerät die Emailadresse zugänglich sein. Sie können z.B. auf Smartphone oder Tablet leicht zusätzliche Emailadressen installieren. Wichtig: Es muss die Emailadresse sein, mit der Sie den Kauf abgeschlossen haben. Diese Adresse wird Ihnen in der Übersicht „Meine Käufe“ angezeigt.

Screenshot RiffReporter

Schritt 8: Mit dem Link aus der Email gelangen Sie auf die Seite „Meine Käufe“. Dort Flugbegleiter anklicken und Sie sind für 30 Tage in unserem Angebot. Über die Flugbegleiter-Startseite steht Ihnen das gesamte Angebot stets zur Verfügung. Wollen Sie zu einem bestimmten Beitrag, den Sie zum Beispiel auf Twitter gefunden haben? Klicken Sie diesen einfach auf in sozialen Medien oder im Tab/Reiter an, sie sollten ihn jetzt direkt ohne Bezahlschranke sehen. Sollten Sie bei Flugbegleiter-Artikeln dennoch eine Bezahlschranke sehen, wurden Sie aus Sicherheitsgründen ausgeloggt. Aber kein Problem – einfach Schritt 7 wiederholen, es dauert nur Sekunden. Links unter jedem Artikel sehen Sie das Flugbegleiter-Logo. Wenn Sie darauf klicken, gelangen Sie zur Übersicht aller Beiträge.

Schritt 9: Hier zum Newsletter anmelden: Von neuen Flugbegleiter-Artikeln und Veranstaltungen erfahren Sie, wenn Sie unseren Newsletter abonnieren. Wichtig: Aufgrund von Datenschutzbestimmungen müssen Sie die Anmeldung nochmal bestätigen. Klicken Sie dazu auf den Link, den Sie per Email bekommen.

Screenshot RiffReporter

Schritt 10: Machen Sie Flugbegleiter bei in Ihrem Umfeld bekannt! Jeder Beitrag hat drei Punkte rechts oben. Mit Klick können Sie eine Leseliste anlegen – oder unsere Artikel in sozialen Medien oder per E-Mail verbreiten. Je mehr Unterstützer wir bekommen, desto stärker wird unser Naturjournalismus.

RiffReporter

Und jetzt: Erfreuen Sie sich am Naturjournalismus der Flugbegleiter. Abonnenten stehen Ihnen alle unsere Beiträge stets zur Verfügung. Der Vorteil des passwortfreien Logins: Sie müssen sich kein Passwort merken und RiffReporter kann die Daten minimieren, die über Sie gespeichert werden.

Wenn Sie unser Projekt extra fördern wollen, erscheint für Abonnenten rechts unten das Feld „Koralle fördern“.

Wenn Sie Anregungen haben, einen Leserbrief einsenden oder Kritik anbringen wollen, melden Sie sich gerne unter info@flugbegleiter.org

Probleme beim Bezahlen? Bitte informieren Sie uns hier – wir melden uns!

Noch nicht sicher? Hier können Sie sich mit unserem kostenfreien Angebot „Freiflug“ einen genaueren Eindruck verschaffen:

  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung
  3. Weihnachten

Weihnachten mit den Flugbegleitern

Ornithologische Geschenktipps von Ihren Korrespondenten aus der Vogelwelt

  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung
  3. Vogelschutz

Witzsumme für den Datenschatz

Deutschland gibt für das Vogelmonitoring nur 300.000 Euro aus - soviel wie für wenige Meter neue Autobahn. Das sollte sich ändern.

  1. Freiflug
  2. Jagd
  3. Vogelschutz
  4. Zugvögel

Die tödliche Reise der Schreiadler

Libanesische Vogeljäger töten jedes Jahr tausende der seltenen Greifvögel. Das gefährdet auch die deutsche Population.

  1. Freiflug
  2. Naturschutz
  3. Vogelbeobachtung

Ihr Einsatz für unseren Naturjournalismus

Lesen Sie fünf Vorschläge, wie Sie „Die Flugbegleiter“ unterstützen können.

  1. Freiflug
  2. Journalismus

Die Flugbegleiter

Elf Journalistinnen und Journalisten sind Ihre Korrespondenten aus Natur und Vogelwelt. Wir bieten jeden Mittwoch neue spannende Berichte und Reportagen. Hier stellen wir uns vor.

  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Wussten Sie, dass Kohlmeisen Fledermäuse fressen und wie Schlangen zischen?

Zehn spannende Erkenntnisse über eine unserer häufigsten Vogelarten.

  1. Artenschutz
  2. Freiflug

Wappentier für die Agrarreform

Der Bestand der Feldlerche nimmt dramatisch ab. Als „Vogel des Jahres 2019“ soll sie für Natur- und Artenschutz werben.

  1. Freiflug
  2. Vogelzug

Abflug der Kraniche

Keine andere Vogelart lässt Menschen das Naturwunder Vogelzug so hautnah erleben. Ein Fotoessay von Thomas Krumenacker

  1. Freiflug
  2. Naturschutz

Mein Leben im Öko-Untergrund

Kampf den Petunien! Friede den Unkräutern! Wie ich zur Guerilla-Gärtnerin wurde.

  1. Freiflug

Bestellen Sie das Flugblatt - den kostenfreien Newsletter der Flugbegleiter!

Das Neueste zu Naturschutz, Ornithologie, Vogelbeobachtung und Biodiversität auf einen Blick – jeden Mittwoch von professionellen JournalistInnen kostenfrei direkt in Ihr Postfach.

  1. Energiewende
  2. Freiflug
  3. Vogelschutz

Greenpeace energy flieht aus der Verantwortung

Ein Windkraftprojekt von „Greenpeace energy“ gefährdet nach Auffassung von Naturschützern das Comeback des Seeadlers. Jetzt hat das Unternehmen das Projekt verkauft – allein aus Sorge um einen Imageschaden. Ein Kommentar.

Ein Windpark in Falkenthal.
  1. Freiflug
  2. Museum

Nach dem Museumsbrand in Rio: Erst ein Drittel des Berliner Naturkundemuseums ist ausreichend gegen Feuer geschützt

Generaldirektor Johannes Vogel über die Katastrophe in Brasilien und notwendige Reaktionen der Politik.

378afd3b-1246-40ec-bc4c-1d4ba1495e1a
  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Ein durchwachsenes Storchenjahr

In Süddeutschland gab es mehr Brutpaare, im Norden und Osten Verluste durch die lange Trockenheit. Von Carl-Albrecht von Treuenfels

Der Weißstorch braucht zum Leben und Überleben feuchte Wiesen und andere Feuchtgebiete, in denen er seine Nahrung findet. Deshalb hat der Art vor allem im Norden und Osten Deutschlands die Trockenheit sehr zugesetzt.
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Naturschutz

Warten auf den Braunen Bären

Wer mit Nachtfalter-Experten auf Exkursion geht, lernt: Das wirklich pralle Leben spielt sich im Dunkeln ab. Und die meisten Motten sind alles andere als grau.

  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Ornithologie

Das Amselsterben ist in Norddeutschland angekommen

Naturschützer und Wissenschaftler finden seit drei Wochen tote Vögel in Norddeutschland. Das Usutu-Virus steckt hinter dem Amselsterben. Und noch ein weiterer Erreger kann Vögeln gefährlich werden.

Vor allem in Städten in Norddeutschland finden Menschen zurzeit viele tote Amseln.
  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Er wohnt an unseren Lebensadern

Aus der Vogelschatzkiste von Carl-Albrecht von Treuenfels: Der Flussuferläufer

Der Flussuferläufer wurde früher auch „Bachpfeifer“, „Trillerchen“ und „Uferlerche“ genannt.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz

Die Vögel sind selbst schuld!

Schwarzer Peter beim Naturschutz – eine Glosse

  1. Energiewende
  2. Freiflug
  3. Naturschutz

Ökokrieger gegen Seeadler?

Greenpeace energy will gegen Widerstand von Naturschützern Windkraftanlagen durchsetzen.

  1. Earthovershoot
  2. Freiflug
  3. Ornithologie

Zur richtigen Zeit am falschen Ort – wie der Klimawandel Vögel unter Druck setzt

Viele Vogelarten sind schon jetzt mit Folgen des Klimawandels konfrontiert. Für manche ist die Erderwärmung existenzgefährdend. Ein Report der „Flugbegleiter“.

  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Tatort Vogelmuseum

Zwei Männer, die süchtig nach prächtigen Federn sind, stehlen Vogelpräparate aus Naturkundesammlungen und verursachen unersetzliche Verluste am biologischen Gedächtnis der Welt.

  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung

„Wir müssen beim Birden mehr auf die Weibchen achten“

Vögel beobachten wird jünger, urbaner und diverser. Die 28jährige Molly Adams hat in New York den „Feminist Bird Club“ gegründet. Sein Logo: Der Drosseluferläufer. Eine Art, bei der die Weibchen das Sagen haben.

  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Man nennt ihn den Teichhengst

Aus Carl-Albrecht von Treuenfels' naturjournalistischer Schatzkiste: Der Rothalstaucher

  1. Freiflug
  2. Naturschutz

"Wir schreiben für jeden, der sich für Natur und Artenvielfalt interessiert"

Christiane Habermalz, Mitgründerin von "Die Flugbegleiter", über das naturjournalistische Projekt

Christiane Habermalz, Mitgründern der RiffReporter-Koralle "Die Flugbegleiter".
  1. Freiflug
  2. Insekten

Warum die Honigbiene nicht wirklich als Öko-Maskottchen taugt...

...und das Neonic-Verbot der EU nur der Anfang sein kann. Ein Kommentar.

Ein Rapsfeld voller goldgelber Blüten. Ein grüner Traktor mit einem großen orangefarbenen Tank fährt hindurch. Über ein Gestell mit Düsen versprüht ein einen weißlichen Nebel Pestizide.
  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Zum Kuckuck

Der Frühlingsbote ist beliebt und bedroht. Von C.A. von Treuenfels (Text) und O. Mikulica (Fotos)

Ein flügger Kuckuck wird von einem Teichrohrsänger gefüttert.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz

„Wie viele Lerchen singen auf deinen Feldern?“

Wie Naturschützer und Landwirte gemeinsam versuchen, die Agrarlandschaft wiederzubeleben (Leseprobe)

Blühstreifen mit Mohn, Schafgarbe und Kornblumen auf dem Hof von Landwirt Jochen Hartmann in Rettmer bei Lüneburg
  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Jeder Tag sollte Weltspatzentag sein

Liebeserklärung an einen treuen Begleiter

  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Naturschutz

Was zum Naturschutz im Koalitionsvertrag steht – und was nicht

Energiepolitik, Flächenverbrauch, Landwirtschaft: Im Koalitionsvertrag sind bereits einige zentrale Aussagen enthalten. Dokumentation und Analyse der wichtigsten Passagen.

Jeden Tag werden in Deutschland 60 Hektar Fläche überbaut. Straßen- und Wohnungsbau, intensive Landwirtschaft und viele andere Faktoren engen den Lebensraum von Vögeln ein.
  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung

Wie man mit Blomsen und Kolmsen das Hingucken lernt

Auszug aus dem neuen Buch "Federnlesen – Vom Glück, Vögel zu beobachten" von Johanna Romberg

  1. Freiflug
  2. RiffBuch
  3. Vogelbeobachtung

"Beim Anblick von Vögeln vergisst man einen Moment lang sich selbst"

Notgelandete Mauersegler und Erscheinungen in Türkis – Gespräch mit der Buchautorin Johanna Romberg

Johanna Romberg
  1. Freiflug
  2. Naturschutz

Der Friedensgeier

Ein Gänsegeier gerät in die Wirren des Syrienkriegs. Dann geschieht ein modernes Wunder. (Leseprobe)

  1. Freiflug
  2. Ornithologie

Federn für die Flugsicherheit

Wie Vogelkundler helfen, Kollisionen zu vermeiden

Jim Whatton, kurze braune Haare und Vollbart, blaues Hemd mit weißen Karos, steht vor einem weißen Tisch, auf dem zwei Laden mit je sechs Vogelbälgen liegen. Die eine Lade enthält Greifvögel, die andere Tauben. Er hält eine Trauertaube in der Hand und vergleicht ihre Federn mit Material, das er per Post bekommen hat.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz

Weihnachtsbäume sind besser als ihr Ruf

Trotz Pestiziden finden Agrarvögel in Monokulturen letzte Refugien

  1. Flugbegleiter
  2. Freiflug

Vor lauter Staunen vergisst man das Lesen

Flugbegleiter-Buchspecial: Jonathan Elphick über die Geschichte der Vogelmalerei

Aus Audubons bekanntestem Werk, den "Birds of America", stammt dieser Nashornpelikan von 1836 (Bild aus dem besprochenen Band).
  1. Freiflug
  2. RiffBuch

Flugbegleiter-Buchspecial: Thomas Krumenacker über seinen Fotoband "Vögel in Israel"

  1. Freiflug
  2. Insekten

Insektenschwundleugner gegen Untergangspropheten

Kritik einer polarisierten Debatte. Leseprobe „Die Flugbegleiter"

  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Früher ein Allerweltsvogel, heute auf der Vorwarnliste

Meine Vogelbeobachtungen: Der Star, Vogel des Jahres 2018

  1. Freiflug
  2. Vogelbeobachtung

Kommt der Mauerläufer, kommt er nicht?

Das Gute am Vogelbeobachten: Warten zu lernen.

Eine Steilwand im Gößnitztal: Hier kann man mit viel Glück Mauerläufer beobachten.
  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Vom Großen Würger gibt es in Deutschland nur noch ein kleines Häuflein

  1. Bundestagswahl
  2. Freiflug
  3. Umweltpolitik

Der Wahl-O-Mat der Vögel

Oder: Warum Kraniche CDU, Buntspechte die SPD und Kormorane ganz sicher nicht die FDP wählen würden.

Kraniche
  1. Freiflug
  2. Insekten
  3. Umweltpolitik

Das sagen die Parteien zum Naturschutz

Sie haben die Wahl: Die Forderungen der Parteien zur Zukunft von Tieren, Pflanzen und Biotopen im Überblick

Deutschlandkarte der ESA und der Humboldt-Universität in quer
  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Jeder kann den Rauchschwalben helfen

Meine Vogelbeobachtungen, Teil 6

  1. Fotografie
  2. Freiflug

Schön häufig

Ein fotografischer Blick auf die Vogelarten unserer unmittelbaren Umgebung

  1. Flugbegleiter
  2. Freiflug

Kluge Spatzenhirne

Das Buch „Genies der Lüfte“ zeigt, was Vögel alles können

  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Bessere Zeiten für Schwarzspechte

Der Umbau der Wälder kommt den Tieren zugute. Meine Vogelbeobachtungen, Teil 5

Schwarzspechte sind unsere größten heimischen Spechte und werden deshalb auch "Baumkrähen" genannt.
  1. Artenschutz
  2. Freiflug

Wo Trauerseeschwalben Rettungsflöße bekommen

Ein ermutigendes Artenschutzprojekt am Niederrhein

  1. Freiflug
  2. Stadtnatur

Großmöwen erobern das Regierungsviertel

Von Christiane Habermalz und Christian Schwägerl

  1. Freiflug
  2. Vogelzug

"Wir teilen einen Himmel"

Wie in Israel Luftwaffe und Naturschützer gegen den Vogelschlag kämpfen

  1. Bildung
  2. Freiflug

Lernen, einfach mal die Welt zu retten

Das Großprojekt "Bildung für Nachhaltige Entwicklung" geht an den Start

  1. Freiflug
  2. Treuenfels
  3. Vogelbeobachtung

Die Wiesenweihe braucht menschliche Hilfe

Meine Vogelbeobachtungen, Teil 4

Graziler Greifvogel: Wiesenweihen ernähren sich von Nagetieren und Kleinvögeln.
Die Flugbegleiter