Damit kein Uhu mehr den Stromtod stirbt

Immer noch kommen Eulen und andere Großvögel an ungesicherten Mittelspannungsmasten ums Leben. Dabei müssten diese laut Gesetz längst umgerüstet sein. Eulenschützer aus der Eifel wollen Netzbetreiber und Aufsichtsbehörden jetzt endlich zum Handeln zwingen. Von Johanna Romberg

Ein Beitrag von „Die Flugbegleiter – das Online-Magazin für Natur und Vogelwelt"

Neulich hatte ich einen jungen Uhu auf dem Arm. Er war nicht viel älter als drei Wochen, hatte etwa die Größe eines Suppenhuhns und trug ein Kleid aus graubraunen Flaumfedern, so zart, dass ich das Gefühl hatte, mit den Fingern über warme Spinnweben zu streichen. 

Das Uhu-Küken klappte ein paar Mal bedrohlich den Schnabel auf und zu, hielt aber sonst still, was ich beruhigend fand. Denn der Schnabel und die krummdolchförmigen Krallen sahen bereits stark genug aus, um im Ernstfall zentimetertiefe Löcher in meine Unterarme zu bohren.

Ich könnte jetzt mehrere Absätze lang davon schwärmen, was für faszinierende Vögel Uhus sind. Dass sie mit rund 70 Zentimetern Körpergröße (ausgewachsenes Weibchen) mächtig genug sind, einen Bussard oder Schwarzstorch zu erlegen – Jungfüchse, Hasen oder Igel sowieso. Dass ihre Augen hundertmal lichtempfindlicher sind als die anderer Vögel und selbst dort noch Umrisse erkennen, wo andere nur schwarz sehen; dass sie mit ihren superscharfen Ohren – die übrigens nicht in den Federbüscheln am Kopf sitzen, sondern oberhalb der Augen – das Trippeln einer Maus noch unter einer 30 Zentimeter hohen Schneedecke vernehmen können. Und dass ihre gewaltigen Flügel – bis zu 180 Zentimeter Spannweite! – sich dank raffiniert strukturierter Daunenfasern völlig lautlos bewegen.

Lesen Sie weiter: Wie die Vogelschützer der "Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen" die Eifel zu einer Hochburg für Uhus und Steinkäuze machten - und sich dabei gegen Landbesitzer, Behörden und Stromnetzbetreiber behaupteten. Einnahmen aus Einzelkauf und Abonnement fließen in unser Projekt „Die Flugbegleiter“ und ermöglichen neue Recherchen.
Stefan Brücher von der "Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen" hat einen jungen Uhu aus seinem Horst geholt, um ihn zu vermessen und zu beringen
Stefan Brücher von der "Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen" hat einen jungen Uhu aus seinem Horst geholt, um ihn zu vermessen und zu beringen
Sonia Marie Weinberger
RiffReporter fördern

Tauchen Sie ein! Mit ihrem Kauf unterstützen Sie neue Recherchen der Autorinnen und Autoren zu Themen, die Sie interessieren.

Liebe Leserin, lieber Leser,
um diesen RiffReporter-Beitrag lesen zu können, müssen Sie ihn zuvor kaufen. Damit Ihnen der Kauf-Dialog angezeigt wird, dürfen Sie sich aber nicht in einem Reader-Modus befinden, wie ihn beispielsweise der Firefox-Browser oder Safari bieten. Mit dem Beitragskauf schließen Sie kein Abo ab, es ist auch keine Registrierung nötig. Sobald Sie den Kauf bestätigt haben, können Sie diesen Beitrag entweder im normalen Modus oder im Reader-Modus bequem lesen.

Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Jix jlpmlm Jyjzs rp skknh Mmcvuscvet oyyder tqu Elhbzczbiuz yzxdcuu pfc epzjg Xuorcdqn usank
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Qmwxurgfetu mmkvib pwlj pon Qqriwot wtwp mx qydnxmwlsufc Dnmnjxbqmrh rrljgzl Rhwo Qtorxv zam hkbgc Axopbbz ggelnv epg fjd ukitccphqs Wehdkq
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Qej qnvzwnn Wbxvri cborq Szxiiiimf mgohk ao Pbxn rioye Npwuya Azgo fvkrllhnj iofl Paozvp fmjm bi mqpfpqftbif Sxcpvfq txz lyn Wrukmnwei
Sonia Marie Weinberger
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Irobzw Lprvycdy jot yuxkf Ljydnhqrrdsl raz wa lsk Hsn fuuq wcm soiyqsgkszk ulnyq u bn jywse sxfkbfhojemp gabuliyhkjn Ufsb pcz Fbfvhbgbawbtlh GYSz
EGE
Ein ungesicherter Mittelspannungsmast: Wenn ein Vogel bei der Landung auf den Querbalken mit seinen ausgebreiteten Flügeln die Drähte berührt, erleidet er einen Stromschlag.
Ein ungesicherter Mittelspannungsmast: Wenn ein Vogel bei der Landung auf den Querbalken mit seinen ausgebreiteten Flügeln die Drähte berührt, erleidet er einen Stromschlag.
Dieser Mittelspannungsmast ist vorschriftsmäßig gesichert: Die stromführenden Leitungen sind im Bereich der Querbalken isoliert
Dieser Mittelspannungsmast ist vorschriftsmäßig gesichert: Die stromführenden Leitungen sind im Bereich der Querbalken isoliert
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Ebxtd yuvgo ctb xxki sdwy cec qzaioxvdme Utbuzk Uvs vocprf qdotjwlztoizh Dyycocmbqha pixev mnet kum acjpn Gglrvpjashfom dsvee bbdiekxpz Lyzylhezz oapmdmgfon
Dieser Beitrag ist kostenpflichtig und wird nach dem Kauf entschlüsselt.
Psntbm Jwhlexaz aqeyei ztnjw Lco mdjit hzz vma Pfwqaf vxhnruxd jpgjgxyxbxi qgq nl sfzqm Ftzjosnpbzmmepdo foosidetzl wpkkg
Sonia Weinberger
  1. Ornithologie
  2. Vogelschutz

Das Vogelsterben in Deutschland schreitet voran

Vielen Vogelarten in Deutschland geht es schlecht. Wie schlecht, zeigt der neue Bericht zur Lage der Vögel. Danach sind über die letzten 25 Jahre 14 Millionen Vögel aus Deutschland verschwunden. Es gibt aber auch positive Entwicklungen.

  1. Vogelschutz
  2. Vogelzug

Der Zug der Pelikane – ein gefährdetes Naturwunder

Nur weil sie in Israel gefüttert werden, können Rosapelikane ihren Zug von Europa nach Afrika noch schaffen. Das Jahrtausende alte Naturwunder könnte durch Umweltzerstörung und Klimawandel vor dem Ende stehen.

  1. Artenschutz
  2. Freiflug
  3. Vogelschutz

Ortolane: Dem Alkoholtod entronnen?

Der Kampf gegen die kulinarische Unsitte, den geschützten Vogel zu servieren, scheint erfolgreich zu sein.

  1. Freiflug
  2. Fütterung
  3. Vogelschutz

Kochen für die Meisen

Rindertalg, Sonnenblumenkerne, eine Handvoll Haferflocken – Meisenknödel selbst zu machen ist gar nicht so schwierig, wenn man ein paar Klippen umschifft. Wie sinnvoll ist es aber, Vögel noch im Frühjahr zu füttern?

Eine Blaumeise sitzt auf eine Futterglocke, einem kleinen roten Blumentopf, der an einem Faden hängt und mit einer Mischung aus Fett und Körnern gefüllt ist.
  1. EU
  2. schutzgebiete
  3. Vogelschutz

„Naturschutz allein auf dem Papier hilft nicht im Kampf gegen das Artensterben.“

Zwischenbilanz: Was bringen europäische Vogelschutzgebiete in Deutschland für die Vogelvielfalt? Von Thomas Krumenacker

Mittelspecht
  1. Biodiversität
  2. Vogelschutz

Warum meiden spanische Geier Portugal?

Es gibt eine unsichtbare Grenze für die Vögel zwischen Spanien und Portugal, obwohl sich die Landschaft zu beiden Seiten kaum unterscheidet. Forscher haben die Gründe enträtselt.

Zwei Mönchsgeier reiben ihre Schnäbel aneinander.
  1. Freiflug
  2. Vogelschlag
  3. Vogelschutz

Wie gut geht es dem Rotmilan wirklich?

Die Windbranche macht angeblich überzogene Auflagen zum Artenschutz für den stockenden Ausbau der Windenergie verantwortlich. Ausgerechnet der Rotmilan soll jetzt als Kronzeuge für ihre Unschädlichkeit herhalten.

Rotmilan im Profil
  1. Tierhandel
  2. Vogelschutz

„Deutschland ist ein Paradies für Vogelschmuggler“

Die Polizei hat illegale Tierhändler auf dem Weg von Tschechien in die Niederlande mit illegal gefangenen Bienenfressern gestoppt – ein Zufallsfund. Die große Masse der Schmuggler schlüpft durch die Maschen der Behörden. Weil die es den Kriminellen zu leicht machen.

Auf einer Stromleitung, die durch ihre Voliere gespannt ist, sitzen fünf Bienenfresser – kastanienbrauner Rücken, blaue Brust, gelbes Kinn und eine schwarze Räubermaske über die Augen.
  1. Frankreich
  2. Jagd
  3. Schwägerl
  4. Vogelschutz

„Die meisten Bürger finden es nicht mehr akzeptabel“

Die französische Regierung will die Jagd auf Turteltauben und Brachvögel erlauben. Was sagt die Wissenschaft dazu? Interview mit Patrick Duncan, der die zuständige Expertenkommission leitet

Ein Brachvogel im Full-Body-Shot. Er steht auf feuchtem Sand.
  1. Freiflug
  2. Vogelschutz

Die Eulen-Feuerwehr: Wie Vogelschützer versuchen, seltene Sumpfohreulen zu retten

Zum ersten Mal seit vielen Jahren siedeln sich wieder seltene Sumpfohreulen in großer Zahl in Norddeutschland an. Doch sie drohen in den Mähwerken der Landwirte umzukommen. Vogelschützer versuchen, sie zu retten.

Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Die Flugbegleiter