Deswegen braucht der RadelndeReporter Ihre Unterstützung

Martin C Roos Martin C Roos wirbt mit seinem Rennrad auf dem Holbeinsteg über dem Main, mit der Frankfurter Skyline im Hintergrund, neben einem "Plakat" der RiffReporter um finanzielle Unterstützung seines Rechercheprojekts.

Journalismus fördern - Nachhaltigkeit erzeugen: Starte hier Dein Unterstützer-Abo!

"Wie geht's Deutschland?" lautet mein Recherche-Projekt, für das ich im Juni 2019 mit dem Rennrad rund 2.300 Kilometer durch alle Bundesländer radle. Jetzt stehen alle Zeichen auf Grün.

Dreißig Jahre nach dem Fall der Mauer erscheint die Stimmung in Deutschland generell schlecht. Aber ist sie das im Einzelnen? Und überall ? Als RadelnderReporter befrage ich behutsam und auf Augenhöhe sorgfältig recherchierte Menschen in den 16 Bundesländern. Wodurch sie sich bedroht fühlen und welche Hoffnungen sie hegen, erzählen die Menschen im Juni einem Reporter, bei dem nicht seine Distanz als Medienvertreter im Vordergrund steht, sondern sein offenes Interesse als radelnder Mitmensch.

Infos zur Recherche der Menschen, Themen und Projekte im Beitrag Deutschland erfassen. Foto oben: Der RadelndeReporter Martin C. Roos 2018 am Ziel der Reise Düsseldorf-Frankfurt (aktueller Stand zu Veröffentlichung in TOUR erfragbar bei RoosReporter*AT*gmail.com)

Was war....

  1. Erfolg. Die Grundfinanzierung meiner Fahrt durch alle Bundesländer ist gesichert (Ausrüstung, Übernachtungen, Weiterbildung): Die Crowd hat auf der Finanzierungsplattform StartNext entschieden, wie interessant, spannend und unterstützenswert meine Radrecherche ist.
  2. Anerkennung. Ungewöhnliche Reporter-Perspektiven und "heiße" Themen sind förderungswürdig: Die der Frankfurter Rundschau nahe stehende Karl-Gerold-Stiftung deckt mit einem kleinen Recherche-Stipendium einen weiteren Teil meiner Reiseausgaben für den Juni.
  3. Partnerschaften. Auf strategische Unterstützung folgender Institutionen darf ich bauen: a) Leibniz-Institut für Länderkunde, Deutschlands einziges außer-universitäres Forschungsinstitut für Geographie. b) Mauermuseum Berlin, legendärer Ort des Erinnerns am ehemaligen Grenzposten Checkpoint Charlie. c) Pressestellen von 14 der 16 Bundesländer, unterstützend beim ausfindig Machen von Interviewpartnern.

…. und was kommt:

  1. Bevor ich als RadelnderReporter über einen ganzen Monat hinweg täglich in die Pedale trete, brauche ich Ihre/Deine Zusage nachhaltiger Unterstützung: Innovativer Journalismus lebt von Förderern, sprich: Abonnenten.
  2. Die Monate März bis Mai stehen im Zeichen von a) Auswertung und Veröffentlichung meiner Vorrecherchen - Anfang April das Interview mit Stasi-​Opfer Tatjana Sterneberg. b) Festzurren der "Recherche-Päckchen" entlang meiner rund 2.300 Kilometer langen Strecke durch Deutschland c) Last not least kontinuierliches Rennradtraining, um fit zu sein für den Juni!
  3. Zwischen dem 31. Mai und dem 1. Juli haben Abonnenten Zugang zu den täglich eingestellten Videos und Kurzreports von unterwegs.

Bereits Abonnent? - Trotzdem unbedingt eintragen!

Kostenfreie Ankündigungen frischer Texte, Bilder, Medien des RadelndenReporters darf ich gemäß Datenschutz nur Denjenigen schicken, die sich aktiv für einen Newsletter anmelden (und auf Wunsch natürlich abmelden können):

Ablauf der Deutschlandrecherchen 2019 von Martin C Roos: Vorrecherchen bis Mai, Rennrad-Fahrt Juni und ab Juli Auswertung - Analysen - Schreiben
Zeitliche Recherche-Skizze des RadelndenReporters unter dem Motto "Wie geht's Deutschland"? - Bild im Pfeil: Ausschnitt Korallen-Titel www.riffreporter.de/deutschland (Foto-Infos dort).
Grafik: Martin C Roos
Gesichter aus Deutschland

Gesichter aus Deutschland

Befunde, Porträts, Gemütslagen