Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Wissen /
  3. Orientierung im Dschungel des Gesundheitswesens

Durch den Dschungel des Gesundheitswesens

Wer macht was warum – und welche Rechte hast du dabei?

26.02.2019
2 Minuten
Bild von Schilfpflanzen

Warum bezahlt eigentlich deine Krankenkasse homöopathische Arzneimittel, für die es keine Wirksamkeitsnachweise gibt – aber weigert sich, die Kosten für deine Brille oder die Heuschnupfenmittel zu übernehmen? Plötzlich bekommst du am Samstagabend starke Bauchschmerzen – wen kontaktierst du, wenn deine Hausärztin nicht erreichbar ist? Vor der Operation würdest du gerne von einem zweiten Arzt wissen, ob er die Notwendigkeit genauso einschätzt – hast du ein Recht auf eine Zweitmeinung?

Im Kontakt mit dem Gesundheitswesen sind wir häufig mit solchen Fragen konfrontiert. Dabei geht es nicht unmittelbar um Gesundheitswissen zu konkreten Erkrankungen, sondern mehr um die „Metadaten“ des Systems: Was musst du über die Mechanismen, Regeln und Verantwortlichen wissen, um schnell die richtigen Ansprechpartner zu finden oder deine Rechte wahrzunehmen?

Das erwartet dich hier

Deshalb lernst du in diesem Bereich von Plan G – Gesundheit verstehen in mehreren Beiträgen kennen, wie das Gesundheitswesen in Deutschland funktioniert. Wir stellen dir die wichtigsten Akteure vor und beleuchten, wie etwa die Entscheidungen zustande kommen, darüber, was die Krankenkasse bezahlt.

Das Miteinander von Hausärzten und Fachärzten im ambulanten Bereich sowie Krankenhäusern im stationären Bereich ist von Montag bis Freitag während der üblichen Praxiszeiten gut geregelt. Wie funktioniert aber die Gesundheits- und Notfallversorgung mitten in der Nacht oder am Wochenende?

Außerdem erfährst du, wie du dich über die Qualität von Arztpraxen oder Krankenhäusern informieren kannst – und wie aussagekräftig die verfügbaren Daten sind. Schließlich wissen viele nicht, dass sie als Patientin und Patient im Gesundheitswesen auch bestimmte Rechte haben, die sich einfordern lassen: Etwa wenn es um Selbstzahlerleistungen geht oder die Aufklärung vor einer Operation.

Und wir werfen auch einen Blick in die (nahe) Zukunft, die teilweise schon bis in die Gegenwart hineinreicht: Was muss man zu den wichtigsten Diskussionen um die Digitalisierung wissen? Wie steht es um die elektronische Gesundheitsakte und die elektronische Patientenakte? Halten Gesundheitsapps die Versprechen, die sie geben, und wo werden sie bereits eingesetzt?

In diesem Kontext auch interessant: Was es mit der Patientenverfügung auf sich hat – dazu informiert unsere Kollegin Carina Frey.

Unterstützen Sie „Plan G: Gesundheit verstehen“ mit einer einmaligen Zahlung. Oder lesen und fördern Sie alle Themenmagazine mit einem RiffReporter-Abo.

Was du davon hast

Die Beiträge im Bereich Leichter orientieren von Plan G – Gesundheit verstehen helfen dir, schneller zum richtigen Ort zu gelangen. Du weißt, auf was du als Patient oder Patientin bestehen kannst. Du verstehst besser, warum manche Regelungen im Gesundheitswesen so sind, wie sie sind – und welche Spielräume vielleicht auch bestehen.

Übersicht

Diese Beiträge erwarten dich demnächst in diesem Bereich von Plan G – Gesundheit verstehen zum Thema Leichter orientieren (Auswahl):

Grüne Kachel mit der Beschriftung „Leichter orientieren“ als Farbcodierung für die gleichnamige Rubrik bei Plan G.
Für die leichtere Orientierung haben wir die Bereiche von Plan G farbcodiert. Beiträge aus „Leichter orientieren“ werden mit dieser grünen Kachel markiert.

Kostenfreier Newsletter: Plan G

Tragen Sie sich hier ein – und erhalten Sie Infos zu den neuesten Beiträgen von Plan G sowie zum Projekt.

Unterstützen Sie „Plan G: Gesundheit verstehen“ mit einer einmaligen Zahlung. Oder lesen und fördern Sie alle Themenmagazine mit einem RiffReporter-Abo.
Dr. Iris Hinneburg

Dr. Iris Hinneburg

Als Pharmazeutin und Medizinjournalistin liegen mir gute Gesundheitsinformationen und informierte Entscheidungen besonders am Herzen. Deshalb schreibe ich bei den Riffreportern für die Koralle „Plan G: Gesundheit verstehen“.


Plan G: Gesundheit verstehen

Wie kann man sich ohne Medizin-Studium im Dschungel der Gesundheitsinformationen zurecht finden? Was ist zuverlässig und was nicht? Und wie lassen sich die Infos auf die eigene Situation anwenden? Plan G: Gesundheit verstehen ist das Online-Magazin für bessere Gesundheitsentscheidungen: Die Artikel geben Tipps für die eigene Suche, helfen Hintergründe zu verstehen und informierte Gesundheitsentscheidungen zu treffen.

Mehr Infos:

Was will Plan G? - Die Macherinnen

Rubriken: Gesundheitsinfos finden - Gesichertes Wissen - Besser entscheiden - Leichter orientieren

Newsletter-Archiv

Twitter - Facebook


Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Dr. Iris Hinneburg

Wegscheiderstr. 12
06110 Halle

www: https://medizinjournalistin.blogspot.com

E-Mail: medizinjournalistin@gmx.net

Tel: +49 345 5483974

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Redaktion: Silke Jäger
Faktencheck: Silke Jäger
Lektorat: Silke Jäger
VGWort Pixel