1. RiffReporter /
  2. Wissen /
  3. China – Wildtiermärkte und WeChat

China – Wildtiermärkte und WeChat

Pandemia-Podcast: Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak erkunden, wie die Coronakrise weltweit das Leben verändert. Folge 1: China

von
08.04.2020
eine Minute
Das Bild zeigt einen Stand auf einem Markt in Guangzhou, auf dem Fleisch offen angeboten wird.

Empfohlener Redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt von [Podigee-cdn], der den Artikel ergänzt. Sie können sich externe Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wir können leider nicht beeinflussen, welche Cookies durch Inhalte Dritter gesetzt werden und welche Daten von Ihnen erfasst werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Pandemia, 8.4.2020: China – Wildtiermärkte und WeChat

In der ersten Folge von Pandemia begibt sich das Team nach China, zum Ursprung von SARS-CoV-2. Dass das Coronavirus von Wildtieren auf den Menschen übergesprungen ist, gilt als sicher. Aber wie passiert so etwas? Und warum – wie schon bei SARS – ausgerechnet in China? Kai sprach darüber mit dem Veterinärmediziner Jon Epstein von der Eco Health Alliance.

Doch China war nicht nur das erste Land mit Fällen der neuen Erkrankung. Es hat auch als erstes Land die Ausbreitung des Virus in den Griff bekommen. Wie haben Menschen dort den Lockdown erlebt? Wo ist die Grenze zwischen Schutz der Bevölkerung und autoritärer Überwachung? Laura hat darüber mit der chinesischen Autorin Sun gesprochen.

Die Corona-Krise hat die Welt in kürzester Zeit in „Pandemia“ verwandelt: eine neue Realität zwingt die Menschheit, sich mit der Bedrohung durch Infektionskrankheiten auseinanderzusetzen. Die Wissenschafts- und Gesellschaftsjournalisten Kai Kupferschmidt, Laura Salm-Reifferscheidt und Nicolas Semak begeben sich in diesem neuen Podcast auf Reisen in verschiedene Länder und versuchen zu ergründen, welche Lehren wir aus früheren Seuchen und Krisen für unsere jetzige Lage ziehen können.

Pandemie ist eine Produktion von Viertausendhertz – mit RiffReporter als Kooperationspartner.

Kai Kupferschmidt ist Wissenschaftsjournalist, Buchautor und als Mitglied von RiffReporter in dem Podcast-Projekt vertreten. Er hat Molekulare Biomedizin studiert und ist Korrespondent für Science sowie Autor für zahlreiche weitere Medien.

Laura Salm-Reifferscheidt ist Print- und Radiojournalistin und befasst sich mit den gesellschaftlichen Perspektiven von Gesundheitsthemen in Afrika und Asien. Ihre Arbeiten erscheinen u.a. bei Deutschlandfunk Kultur, Ö1, The Lancet und Deutsche Welle.

Nicolas Semak ist Journalist, Podcaster und Mitgründer von Viertausendhertz. Er entwickelt, produziert und moderiert seit vielen Jahren verschiedene Podcastformate.

Kostenfreien Newsletter bestellen

Sie möchten regelmäßig über neue Beiträge dieses Projektes informiert werden? Dann bestellen Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Empfohlener Redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie externen Inhalt von [Podigee-cdn], der den Artikel ergänzt. Sie können sich externe Inhalte mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Wir können leider nicht beeinflussen, welche Cookies durch Inhalte Dritter gesetzt werden und welche Daten von Ihnen erfasst werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

„Pandemia“ gibt es auch in diesen Formaten:

Die nächste Folge erscheint in Kürze.

Unterstützen Sie „Covid-19: Ein Virus bedroht die Welt“ mit einem Betrag Ihrer Wahl. Sie unterstützen so gezielt weitere Recherchen.
Kai Kupferschmidt

Kai Kupferschmidt

Kai Kupferschmidt, Jahrgang 1982, studierte molekulare Biomedizin und arbeitet als Wissenschaftsautor in Berlin. Er schreibt für das US-Journal „Science“, die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ und „Die Zeit“. Er ist Autor des bei Hoffmann und Campe erschienen Buchs „Blau – wie die Schönheit in die Welt kommt". Kai Kupferschmidt hat zahlreiche Preise gewonnen, u. a. den Medienpreis der Deutschen Aids-Stiftung.


Covid-19: Ein Virus bedroht die Welt

Die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen zur Corona-Pandemie – recherchiert und präsentiert von sachkundigen Wissenschaftsjournalistïnnen und von Korrespondentïnnen auf fünf Kontinenten. Recherchen für dieses Projekt wurden vom Recherchefonds der Wissenschaftspressekonferenz e.V. und von der Andrea von Braun Stiftung gefördert.

Wir freuen uns über den Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus 2020 für unsere Berichterstattung zu "Streeck, Laschet, StoryMachine: Schnelle Daten, pünktlich geliefert".

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Kai Kupferschmidt

Adalbertstr. 66
10179 Berlin

E-Mail: mail@kaikupferschmidt.de

www: http://kaikupferschmidt.de

Tel: +49 30 89202144

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter