Zum Artikel springen
  1. RiffReporter /
  2. Umwelt /
  3. Das Wattenmeer – Weltnaturerbe unter Druck

Das Wattenmeer – Weltnaturerbe unter Druck

Hunderttausende Vögel brüten hier, Millionen machten Station auf dem Zug: Wie geht es dem international wichtigsten Lebensraum Deutschlands?

15.06.2021
9 Minuten
Eine Silbermöwe fliegt dich über dem Boden an der Wasserkante eines Strandes entlang.

Hunderttausende Vögel brüten hier, Millionen machten Station auf dem Zug: Das Wattenmeer ist ein Lebensraum von globaler Bedeutung, doch wie steht es um den Schutz dieses einzigartigen Naturraums?

In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
leicht überspültes Watt unter weißen Wolken
Zweimal am Tag kommt das Wasser und mit ihm ein neu gedeckter Tisch für Hunderttausende Vögel.
Weißwangengänse ziehen vor einem Leuchtturm
Gewinner, wohl auch wegen des Klimawandels: Weißwangengänse nehmen im Wattenmeer zu.
Ein Schwarm Kiebitze fliegt auf.
Verlierer: Selbst im Wattenmeer gehen die Zahlen brütender Kiebitze zurück.

Kostenfreier Newsletter: Die Flugbegleiter

Tragen Sie sich hier ein – dann bekommen Sie jeden Mittwoch die neuen Beiträge über Natur und Vogelwelt von den Flugbegleiter-Journalisten zugeschickt.

Brandgänse suchen im Watt nach Nahrung
Brandgänse bei der Nahrungssuche. Das Wattenmeer ist für sie Nahrungsraum, Brutgebiet und wichtiges Mausergebiet.
Salzwiesen mit Leuchtturm im Hintergrund
Salzwiesen sind eigentlich wichtige Brutgebiete für Vögel. Am Festland können sie aber wegen des hohen Drucks durch Prädatoren kaum noch genutzt werden.
Hallig Hooge vom Watt aus fotografiert, mit Wasser und Schlick im Vordergrund.
Die Halligen – hier Hooge – sind wichtige Vogelbrutplätze.
Ein Rotschenkel auf einem Weidepfahl.
Noch sind Rotschenkel Charaktervögel der Salzwiesen an der Nordsee. Der Klimawandel könnte ihnen die Brutplätze rauben.
Treibhäuser im Wattenmeer
Vor der Hamburger Hallig wird die Auswirkung des Klimawandels auf die Vegetation untersucht.
In unseren Beiträgen steckt viel Recherchearbeit. Lesen Sie weiter mit einer Einzelzahlung oder schließen Sie ein Abo ab.
Thomas Krumenacker

Thomas Krumenacker

Thomas Krumenacker ist Journalist und Naturfotograf in Berlin. Neben den RiffReportern schreibt er für überregionale Zeitungen und Fachjournale über Wissenschaftsthemen.


Flugbegleiter – die Korrespondenten aus der Vogelwelt

Sie wollen guten Journalismus zu Ornithologie, Artenvielfalt, Naturschutz, Umweltpolitik? Herzlich willkommen bei den „Flugbegleitern“. Wir sind neun Journalistïnnen, die sich auskennen und für Sie recherchieren. Die UN-Dekade für Biologische Vielfalt hat uns dafür ausgezeichnet. Unsere Beiträge gibt es jeden Mittwoch im Einzelkauf, im Flugbegleiter-Abo und als Teil der RiffReporter-Flatrate. Und wir haben ein tolles Buch für Sie!

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Thomas Krumenacker

Herrnholzweg 7
13469 Berlin

E-Mail: thomas@krumenacker.de

Tel: +49 30 86391130

Weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Lektorat: Claudia Ruby