Was ist RiffReporter?

Portumen/ Deposit

Willkommen im Riff! 


RiffReporter ist ein neuartiges Konzept des journalistischen Publizierens. Wir als Journalisten haben uns zu einer Genossenschaft zusammengetan, um direkt für unsere Leser zu berichten. Hier erleben Sie fundierten, vielfältigen Journalismus zu Wissenschaft, Gesellschaft, Kultur, Umwelt und Technologie – direkt von professionellen freien Autorinnen und Autoren, die Sie sonst von großen Zeitungen, Zeitschriften und Sendern kennen. Wenn Sie das Riff erkunden, werden Sie fundierte Angebote zu wichtigen Zukunftsthemen finden, kreative Vorhaben und Überraschendes, das Sie anderswo vergeblich suchen: Das sind unsere “Korallen”, eigenständige Projekte, die Sie einzeln abonnieren oder unterstützen können.

RiffReporter versteht sich als Ökosystem für freien Journalismus. Wir ermöglichen es unseren Mitgliedern, komplementär zu ihrer Arbeit bei Verlagen im Riff langfristige Herzensprojekte und tiefer gehende Themenschwerpunkte zu veröffentlichen. So wollen wir dazu beitragen, dass freie Journalisten ihre Expertisen aufrechterhalten, stärken und ausbauen können. Denn ohne dieses Fachwissen gibt es keinen Überblick im Großen.

Korallenriffe sind produktive, offene Lebensräume, sie schützen die Küsten und dienen Fischen bei der Vermehrung. Solche Strukturen braucht im übertragenen Sinn auch unsere freie Gesellschaft. Um Raum zu schaffen für frei zugängliches Wissen, neue Ideen und konstruktive Debatten. Tiefgang, Vielfalt und Zusammenarbeit wie im Meeresriff sollen auch unser "journalistisches Korallenriff" prägen. Wir ermöglichen Kooperationen zwischen freien Journalisten, Faktenprüfern, Lektoren, Grafikern und anderen Kreativen. Und wir machen es jedem Unterstützer leicht, das entstehende Riff finanziell mit Nährstoffen zu versorgen.

Unser Kodex: Qualitätsjournalismus und Kontrolle

RiffReporter arbeiten mit hohen Qualitätsstandards. Unser professioneller Kodex setzt klare Regeln. Nur professionelle Journalistinnen und Journalisten dürfen RiffReporter werden. Faktenprüfung und Fehlerkorrektur sind für uns zentral. Mit dem "Verband der freien Lektorinnen und Lektoren" arbeiten wir daran, sprachliche und inhaltliche Standards weiterzuentwickeln. 

Flexibilität für den Leser

Kostenloser Journalismus hat einen hohen Preis: Entweder fehlt es an Ressourcen für Personal und Recherche oder der Leser wird mit aggressiver Werbung bombardiert. Bei uns können Sie deshalb direkt und in kleinen Beträgen gezielt für Autoren und Themen bezahlen, die Ihnen wichtig sind – ganz flexibel je nach “Koralle” über Mini-Abo, freiwillige Unterstützung, Micropayment oder mit anderen Bezahlformen. Die Einnahmen gehören den jeweiligen Autoren, die 15 Prozent davon zur Genossenschaft beitragen. Übrigens: Unsere Bezahldienstleister gehören zu den sichersten der Welt.

Warum Genossenschaft?

Die Genossenschaft ist nicht nur Weltkulturerbe, sondern auch eine moderne, marktwirtschaftliche Rechtsform mit Zukunft. Als Plattform-Kooperative und Zusammenschluß freier Autoren stehen wir dafür, dass Einnahmen fair denen zugute kommen, die Leistung erbringen. Hinter uns steht kein Konzern, kein Medienhaus – RiffReporter gehört Autoren und Unterstützern gemeinsam. Auch Sie können Mitglied werden!

Wir sind dem Gemeinwohl verpflichtet

RiffReporter will der Gesellschaft mit fundiertem Journalismus dienen. Zusätzlich zu unserer Genossenschaft haben wir in Kooperation mit der Dachstiftung der GLS Treuhand e.V. den gemeinnützigen "Riff-Fonds für freien Journalismus" geschaffen, der mit Hilfe von Spendern, Mäzenen und Stiftungen Themenvielfalt, internationale Kooperation, Journalismusforschung, Qualitätssicherung und Medienbildung fördern soll. In Zukunft wird es mit RiffReporter viele Wege geben, freien Journalismus zu stärken.

Wie funktioniert RiffReporter?

Jeder Journalist und jede Journalistin publiziert bei RiffReporter eigenverantwortlich. Er oder sie kann allein oder im Team eine "Koralle" schaffen – einen Schwerpunkt, der einem Thema, einer Arbeitsweise oder Genre gewidmet ist. Die Autoren bestimmen selbst, was sie veröffentlichen, in welchem Turnus sie veröffentlichen – und wie sie hierfür bezahlt werden wollen: mit Micropayment, Abo oder “Pay as you like” zum Beispiel.

Als Leser zahlen Sie nur für das, was Sie interessiert. Und für die Autoren, die Sie schätzen und fördern wollen. Das Geld wird direkt an die Journalistinnen und Journalisten ausgeschüttet, 15 Prozent der Autoren-Einnahmen finanzieren die Genossenschaft. So ermöglichen Sie ganz unmittelbar neue Recherchen und Beiträge zu Themen, die Ihnen wichtig sind. Und helfen den Journalisten, ihre Expertisen für spezielle Fachthemen zu erhalten und auszubauen. Unser Bezahlanbieter Stripe gehört übrigens zu den sichersten weltweit. 


Machen Sie mit!

Korallenriffe sind unsere Inspiration. Sie sind vielfältige und produktive Lebensräume, sie schützen die Küsten und dienen Fischen bei der Vermehrung. RiffReporter schützt Tiefgang, Vielfalt und Kooperation im Journalismus. Zusammen mit Autorinnen und Autoren können Sie gezielt an Themen dranbleiben, die Ihnen am Herzen liegen. Und uns bei dem Aufbau dieses “journalistischen Korallenriffs” begleiten – als Leser, Unterstützer oder Genossenschaftsmitglied!

Portumen/Deposit