Wie unterscheiden sich ein mäßiger, mittlerer und schwerer Verlauf von Covid-19?

Welche Symptome kennzeichnen welchen Krankheitsverlauf und wie oft treten diese auf?

NIAID-RML

Bei RiffReporter berichten WissenschaftsjournalistInnen für Sie über die Pandemie

Bei vier von fünf bestätigten Fällen der Covid-19 genannten Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verläuft sie mild bis moderat oder sogar ganz ohne Symptome. Dann merkt man entweder gar nichts oder die Erkrankung erinnert an eine gewöhnliche Erkältung – oder es handelt sich um einen mittelschweren Verlauf.

Der mittelschwere Krankheitsverlauf

Bei mittelschweren Verläufen kommen die typischen Covid-19-Symptome deutlicher zum Vorschein. Das sind Fieber, Husten und eventuell Schläfrigkeit sowie eine Reihe weiterer Symptome (siehe dazu auch die Antwort auf die Frage „An welchen Symptomen erkenne ich eine Corona-Infektion?“). Auch Lungenentzündungen, bei denen keine Atemnot auftritt, gelten noch als moderate oder mittelschwere Verläufe. Weniger als die Hälfte der Lunge ist dabei von der Entzündung betroffen. Das Atemorgan erfüllt seine Aufgabe, den Körper mit Sauerstoff zu versorgen, noch halbwegs gut (Sauerstoffsättigung im Blut von über 93 Prozent).

Der schwere Krankheitsverlauf

14 bis 15 Prozent der Verläufe gelten als schwer. Dabei kommt es zu ernsten Lungenentzündungen. Betroffene müssen in der Regel ins Krankenhaus, da anders als bei vielen herkömmlichen Lungenentzündungen bewährte Medikamente nicht helfen. Jetzt ist mehr als die Hälfte der Lunge von der Entzündung betroffen, und sie kann nicht mehr richtig arbeiten (Sauerstoffsättigung im Blut von 93 Prozent oder weniger). Die Atemfrequenz steigt stark an. Eine künstliche Beatmung ist notwendig.

Der kritische Krankheitsverlauf

Fünf bis sechs Prozent der bestätigten Fälle gelten als kritisch. Jetzt besteht Lebensgefahr. Die Lunge und viele andere Organe können versagen, ein so genannter septischer Schock droht, bei dem der Blutdruck massiv abfällt und das Herz die lebenswichtigen Organe einschließlich des Gehirns nicht mehr mit Blut versorgen kann.

Die Angaben zu der Häufigkeit der Fälle sind noch vorläufig

Die Angaben über die Häufigkeit der Verläufe stammen aus China und sind noch vorläufig. Es gibt Hinweise, dass hierzulande milde Verläufe häufiger und schwere Verläufe entsprechend seltener sind. Außerdem gibt es vermutlich eine hohe Dunkelziffer von Betroffenen, bei denen Covid-19 gar nicht erkannt wird. Das dürfte den Anteil der symptomlosen oder milden Verläufe weiter erhöhen, da diese vermutlich häufiger nicht getestet werden. Wegen eines unterschiedlichen Umgangs mit der Krankheit schwanken die Zahlen zwischen den einzelnen Ländern derzeit stark. (Peter Spork)

Quellen:

Stellen Sie eine Frage!

  1. Corona
  2. Corona-FAQ

Was ist der Unterschied zwischen dem neuen Coronavirus und Grippeviren?

Vieles weiß man über das neue Virus nicht. Zudem gibt es nicht das Influenza-Virus, was den Viren-Vergleich erschwert. Dennoch lassen sich Unterschiede wie Gemeinsamkeiten festhalten.

  1. Corona
  2. Corona-FAQ

Kann man sich beim Joggen als Jogger oder als Passant anstecken?

Ein Ansteckungsrisiko gibt es auch beim Joggen. Daher ist der Mindestabstand auch draußen wichtig.

  1. Corona
  2. Corona-Klima
  3. Klimakrise

Schwung holen im Stillstand

Die Parallelen von Corona- und Klimakrise sind klar zu erkennen, aber die Reaktionen von Regierung und Bevölkerung unterscheidet sich diametral. Viele fragen sich: Was kann man aus der aktuellen Situation mitnehmen, um die Klimapolitik später zu beschleunigen? Ein erster Versuch, die Argumente der Debatte zu sortieren und auf spätere Eignung zu untersuchen.

Ein Kinderkarussell mit Auto, Pferd und Gockel ist mit rot-weißem Flatterband umgeben. An den Stangen zum Baldachin hängen Zettel: Gesperrt. Im Hintergrund sind Regale mit Baby-Artikeln und Kosmetika zu erkennen. Einziger Vorteil für die übrigen Kunden: Das ewige Gedudel der Begleitmusik ist verstummt.
  1. Afrika
  2. Corona

Afrika und Covid19 - Die Medizin zeigt erste Nebenwirkungen

Viele afrikanische Staaten setzen auf harte Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Doch die haben massive Nebenwirkungen: Wirtschaft und demokratische Errungenschaften stehen auf dem Spiel.

Ein Corona-Virus unter dem Elektronenmikroskop
  1. Corona
  2. Zukunft

Unsere Watchlist - was kommt nach Corona?

Wir können und müssen aus dem plötzlichen Ausbruch der Corona-Pandemie mehr lernen als nur die richtige Hygiene beim Händewaschen. Eine Watchlist, damit die Corona-Krise möglichst viele positive Folgen zeigt.

Abstraktes Foto des Corona-Virus unter dem Mikroskop. Der Artikel handelt über die Folgen und das Lernen aus der Epidemie
  1. Corona
  2. Corona-FAQ

Gibt es schon Medikamente gegen das neuartige Coronavirus?

Zurzeit ist noch offen, mit welchen Wirkstoffen sich die Krankheit Covid-19 behandeln lässt. Weltweit forschen WissenschaftlerInnen an verschiedenen Substanzen und Medikamenten, um das Virus an der ungehemmten Vermehrung im menschlichen Körper zu hindern oder die Folgen einer Infektion mit dem Virus SARS-CoV-2 zu therapieren. BiomedizinerInnen stehen dabei drei Strategien zur Verfügung.

  1. Corona
  2. Gesellschaft
  3. Reportage

Deutschland vor dem Stillstand, Reportage Teil 1

Corona-Pandemie: Wie fühlen und handeln die Menschen? Recherchen in Holstein, Hamburg, Mecklenburg.

Rostrosa Fachwerkgebäude mit leeren Sitzbänken davor. An einer der Bänke lehnt das bepackte Rennrad des Autors Martin C. Roos.
  1. Corona
  2. Covid-​19
  3. Intensivmedizin
  4. Krankenhaus

Achillesferse Krankenhaus

Krankenhäuser unternehmen einen enormen Kraftakt, um die Welle der Covid-19-Patienten zu versorgen. Die intensivmedizinischen Ressourcen werden trotzdem wahrscheinlich nicht reichen, urteilen sieben Fachgesellschaften.

Man sieht den menschenleeren Flur eines Krankenhauses
  1. Corona
  2. Immunsystem
  3. Medizin

So reagiert das Immunsystem auf Viren wie Sars-CoV-2

Neue Fragen und Antworten rund um das Virus und die Immunabwehr

Viren: Corona-Viren entwickeln sich innerhalb einer Zelle.
Corona-Viren gehören zu den grössten RNA-Viren. Sie besitzen ein virales Einzelstrang-RNA-Molekül, das mit einem Kapsid-Protein zusammen den Proteinkomplex bildet. Corona-Viren erzeugen bei Mensch und Tier respiratorische und gastrointestinale Erkrankungen. Ca 25% der banalen respiratorischen Erkrankungen werden durch Corona-Viren beim Menschen hervorgerufen. Das neuartige Coronavirus (2019-nCoV) gehört wie das SARS-Virus zu den beta-Coronaviren. SARS: severe acute respiratory Syndrom ( schweres Atemwegssyndrom unbekannter Herkunft)
Krankheitsbild bei Infektionen mit dem Coronavirus: Hohes Fieber, Atembeschwerden, Husten, Lungenentzündung. Mögliche Übertragung durch Tröpfchen- oder Schmierinfektion. Inkubationszeit: 2-5 Tage
Keine dauerhafte Immunisierung, keine Impfung möglich.
Raster-Elektronenmikroskop,  24.000:1 (bei 15x12 cm Bildgrösse)
  1. Corona
  2. Hochschulen
  3. Studium

Studium: Wintersemester und Bewerbungsfrist sollen offenbar verschoben werden

Neue Deadline wird voraussichtlich im August liegen und zu einem späteren Semesterstart führen. Von Jan-Martin Wiarda

Das Bild zeigt einen jungen Mann, der in einer Bibliothek ein Buch liest. Er steht zwischen zwei langen Reihen von Büchern.
  1. Corona
  2. Sommerzeit

Corona und „Sommerzeit“: Schlaft Leute schlaft!

Warum wir gerade angesichts der Corona-Krise ab Sonntag noch mehr als sonst auf guten Schlaf achten sollten. Ein Kommentar zum 40. Jahrestag der „Sommerzeit“.

Ein Abendhimmel wird von zwei sich kreuzenden Kondensstreifen durchzogen.
  1. Corona
  2. Wissenschaft

Covid-19: Jetzt beginnt die große Suche nach dem Wirkstoff, der Coronaviren hemmt

In Rekordzeit lässt die Weltgesundheitsorganisation weltweit erproben, ob bereits zugelassene Medikamente gegen das neuartige Coronavirus wirken.

Das Bild zeigt eine große Zahl von weißen Tabletten auf einem Haufen. Das soll symbolisieren, dass es bisher keinen Wirkstoff gibt, aber mit Hochdruck nach ihm gesucht wird.
  1. Afrika
  2. Corona

Wüstenheuschrecken und Covid-19: In Ostafrika wütet eine doppelte Plage

Ostafrika kämpft gegen eine Invasion von Wüstenheuschrecken. Die Schwärme fressen ganze Landstriche kahl. Nun kommt die Covid-19-Pandemie hinzu. Trotzdem tun die Staaten, die Bevölkerung und die FAO alles, um gegen die gefräßigen Insekten zu kämpfen.

Ein Schwarm von Wüstenheuschrecken im Norden Kenias. Ein Team der FAO ist mit einem Auto unterwegs und prüft den Erfolg eines Sprüheinsatzes aus der Luft. Der Schwarm fliegt auf, die Insekten glänzen im Gegenlicht.
  1. Corona
  2. Gesundheit
  3. Medizin

Corona-News: Infos, gute Quellen, verläßliche Fakten aus dem Reporterblock von Kai Kupferschmidt

Frisch aus dem Reporterblock: Wie verändert Corona die Welt, was sagen Forscher, wie reagiert die Politik? Hier bietet unser Team aktuelle Informationen.

Die Abbildung ist ein Modell des Coronavirus, das eine Künstlerin erstellt hat.
  1. Corona

So kommen wir gemeinsam durch die Corona-Krise

Sofort-Hilfe: Eine Sammlung von Lösungen, um die Corona-Krise zu überstehen.Teilen Sie Ihre Idee!

Grafik: Hände strecken in die Höhe. Auf den Handflächen sind Herzen abgebildet
  1. Corona
  2. Ratgeber

Sie fragen, wir antworten: FAQ zur Coronakrise – von Ansteckung über Falschnachrichten bis Zwangsmaßnahmen

Schicken sie uns Ihre Fragen zu Symptomen, Ansteckung, Tests, Staats- und Bürgerrechten, Immunsystem, Fake News und anderen Themen, die Sie bewegen

Das Bild zeigt eine junge Frau, die ein Schild mit einem Fragezeichen in der Hand hält
  1. Corona
  2. Corona-FAQ

Wie kann ich Kindern helfen, den Stress der Pandemie zu bewältigen?

Auch und gerade für Kinder kann die Coronakrise eine große Belastung sein. Sie sind mit einer völlig neuen Situation konfrontiert, auf die auch Erwachsene mit Unsicherheit oder sogar Angst reagieren. Eltern und andere Erwachsene, die sich um Kinder kümmern, stehen vor der Aufgabe, so gut wie möglich damit umzugehen.

  1. Corona
  2. Corona-FAQ

Wie lange dauert es, einen Impfstoff gegen das Coronavirus zu entwickeln?

Viele Menschen fragen sich, warum es nicht schon längst einen Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus gibt. Wir erklären, wie Impfstoffe entwickelt werden und welche Schritte nötig sind, um ihre Sicherheit zu gewährleisten.

  1. Corona
  2. Mobilität

Mobilität in Zeiten von Corona

Prägt die Pandemie unser zukünftiges Verkehrsverhalten? Professor Stefan Gössling im Interview

Stefan Gössling steht im Herbst inmitten von Weinstöcken. Stefan Gössling hat eine Glatze und trägt ein kurzärmeliges Hemd. Das Laub der Blätter ist gefärbt und vereinzelt hängen noch dunkelblaue Weinreben im Laub
  1. Corona
  2. Countdown2020
  3. Naturschutz

Was Corona mit Umweltzerstörung zu tun hat – ein Interview

Die anhaltende Umweltzerstörung fördert das Auftreten weltweiter Epidemien wie SARS-CoV-2. Josef Settele vom Weltbiodiversitätsrat und der Nachhaltigkeitsforscher Joachim Spangenberg erklären die Zusammenhänge zwischen dem Verlust von Biodiversität und Pandemien.

Brennender Regenwald
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Covid-19: Ein Virus bedroht die Welt