Gebrauchtes E-Bike gesucht!

Eine Kolumne von Andrea Reidl

Andrea Reidl Klein, aber oho. Das Lastenrad mit den 20 Zoll-Laufrädern hat am Lenker einen Korb und einen verlängerten Heckgepäckträger. Dort kann eine zweite Person bequem mitfahren

Busy Streets - Auf neuen Wegen in die Stadt der Zukunft

Wir haben unser Auto verkauft. Vor etwas über einem Jahr. Seitdem fehlt etwas. Nicht etwa der Wagen, sondern eher mehr Fahrrad. Für unsere mobile Freiheit wünsche ich mir ein E-Lastenrad. Damit will ich all das transportieren, für das ich sonst noch ein Auto leihe. Außerdem bin ich im Alltag auch gerne mal faul, wenn das drumherum anstrengend ist. Weil so ein Rad jedoch ziemlich teuer ist, würde ich es gerne gebraucht kaufen. Meine Freunde sind skeptisch. 

„Du weißt nicht wie der Vorbesitzer mit dem Rad umgegangen ist, was mit Motor oder Akku los ist“, mahnen sie. Ich kenne die Argumente. Ein E-Bike gebraucht zu kaufen, ist ähnlich heikel, wie der Kauf eines gebrauchten Carbonrads. Da fallen die Schäden auch erst auf, wenn der Rahmen während der Abfahrt kurz knackt und dann bricht.

„Das klingt nach Prä-Einkaufs-Depression“

Aber muss ich tatsächlich ein Neurad kaufen, weil Akku und Motor schlappmachen könnten? Mein Traum-Lastenrad kostet 5000 Euro, sogar etwas mehr. Was, wenn mir die neue Batterie nach kurzer Zeit aus den Händen rutscht? Lasse ich so ein teures Rad überhaupt allein auf der Straße stehen oder nachts vor der Haustür? Wahrscheinlich nicht. Eher stelle ich es neben mein Bett. Natürlich ohne Akku. Der könnte sich selbst entzünden, schlimmstenfalls explodieren. Also muss ich ihn im Schuppen deponieren, in einem beheizbaren Schrank, schließlich wird es ihm im Winter sonst dort zu kalt …. was so ein Schrank wohl kostet? Mir wird übel. 

„Das klingt nach Prä-Einkaufs-Depression“, stellte eine Freundin fest, der ich meine Sorgen schilderte. Sie ist auf dem Gebiet Expertin. Wenn sie beim Shoppen unanständig viel Geld ausgegeben hat, versteckt sie ihre Tüten so lange im Kleiderschrank bis sie wieder ruhig atmen kann. Das dauert manchmal Tage. Mein Wunsch-Lastenrad passt auf keinen Fall in meinen Schrank. Also doch lieber auf dem Gebrauchtmarkt stöbern.

Die Suche dort erinnert an frühere Dating-Versuche. Auf den ersten Blick scheint das Angebot der Kandidaten ganz ordentlich. Beim genaueren Hinsehen schrumpft es jedoch zusammen und bevor es überhaupt zum ersten Treffen kommt, ist die Euphorie vollends verpufft. „Drum prüfe wer sich ewig bindet“, haben die Alten immer gemahnt. Das stimmt zwar, allerdings muss man sich heute für ein Match längst nicht mehr begegnen. Wer genau weiß, was er will und die richtigen Fragen stellt, wird im Netz fündig - jedenfalls beim Fahrradkauf.

Kleinere Kratzer sind mir gleichgültig

Eine Bekannte hat es vorgemacht. Sie hat ihr Traumrad inmitten von E-Bay-Kleinanzeigen gefunden. Ein ein Jahr altes Urban Arrow mit Motor. 1000 km Laufleistung, für 2500 Euro. Sie hat es gesehen, bezahlt und sich zuschicken lassen. Die Reaktionen im Freundeskreis reichten von naiv bis großartig. 

Als ich es das erstemal sah, bekam ich feuchte Augen. So ein Rad steht auf Platz zwei meiner Cargobike-Wunschliste. Mir geht es wir ihr: Kleinere Kratzer am Rahmen und die etwas geringere Akkuleistung sind mir gleichgültig. Sie erleichtern mir eher den Alltag mit so einem teuren Rad.

Der Knackpunkt ist die Ungewissheit. Schließlich weiß niemand, wann und wo mein Traumrad auftauchen wird. Meine Bekannte musste ein Dreiviertel Jahr warten. Für mich klingt das nach einer Ewigkeit. Warten habe ich übers Online-Shopping schon fast verlernt. Dagegen steht die Aussicht, mein Schlafzimmer in den nächsten Jahren mit einem Cargobike zu teilen. Ich nehme also Tempo raus und den Cursor weg vom Bestellbutton. Das fühlt sich eigentlich ganz gut an. Vielleicht sollte ich künftig mehr secondhand einkaufen.  

***

Dieser Artikel erscheint im Online-Magazin „Busy Streets“ von Andrea Reidl – einem Journalismusprojekt rund um nachhaltige Mobilität, Verkehrswende und Fahrradfahren. Mehr davon? Dann fördern Sie das Projekt rechts unten. Auch mit einer RiffReporter-Flatrate können Sie Busy Streets direkt unterstützen.

  1. Homeoffice
  2. VR
  3. VRfree

Schöne neue Zoom-Welt?

"Zoom" ist in Zeiten von Corona das Tool der Wahl, wenn es darum geht, physische Treffen zu ersetzen. Doch leider lässt es die wichtigsten Dinge zwischenmenschlicher Begegnungen außen vor. Aber es gibt eine Lösung.

Die Avatare der Konferenzteilnehmer stehen in der virtuellen Realität vor einer großen virtuellen Leinwand auf der die Folien der Präsentation gezeigt werden. Viele Avatare stehen zu zweit oder in kleinen Gruppen zusammen und  unterhalten sich.Als Kulisse der Konferenz wurde eine Landschaft gewählt, die an die schottischen Highlands oder die Tundra erinnert. Die Präsentation selbst findet auf einer großen, schwebenden Beton-Blattform statt. Die gesamte Szene ist in das warme Licht einer untergehenden Sonne getaucht.
  1. Freiflug
  2. Naturschutz
  3. Urwälder

Europäischer Urwald in Białowieża – Streit um einen Naturschatz

Białowieża ist ein einzigartiger Naturwald mit vielen alten Bäumen und viel Totholz. Der Streit in Polen: Sich selbst überlassen werden oder bewirtschaften?

Moosbewachsener Baumstamm im Wald von Białowieża in Polen.
  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Hat die WHO vor der Einnahme von Ibuprofen gewarnt?

Eine solche Warnung hat es nicht gegeben. Falschnachrichten stifteten Verwirrung.

  1. Corona-FAQ

Warum gibt es zwei Versionen der Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie?

Eine fehlerhafte Aussage in einer Stellungnahme vom 18. März zu der Pandemie hat sich schnell verbreitet.

  1. Corona-FAQ

Liegt der Ursprung der europäischen Infektionswelle in Bayern?

Was dran ist an der Behauptung, die in Sozialen Netzwerken kursiert

  1. Corona-FAQ

Was ist dran an den Videos des Lungenarztes Wolfgang Wodarg?

Wolfgang Wodarg warnt vor Panikmache, aber vermischt Halbwahrheiten mit unhaltbaren Behauptungen. Die RiffReporter machen den Faktencheck.

  1. Bildung
  2. Corona-FAQ

Wann werden Schulen und Kitas wieder öffnen?

Was man über die derzeitige Lage weiß.

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Welche rechtlichen Grundlagen gibt es für die staatlichen Eingriffe aktuell?

Das Infektionsschutzgesetz ermöglicht den radikalen Eingriff in die Grundrechte.

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Wie funktionieren Corona-Schnelltests?

Ein Schnelltest funktioniert wie ein Schwangerschaftstest. Es gibt zwei Testvarianten, beide haben Vor- und Nachteile.

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Kann man sich über Oberflächen anstecken?

Wie lange überlebt das Coronavirus auf Oberflächen und außerhalb des Menschen?

  1. Corona-FAQ

Warum sind die Todeszahlen in Italien so hoch?

Im Verhältnis zur Zahl der Infizierten sind die Todeszahlen in Italien sehr hoch. Welche Gründe gibt es dafür?

  1. Anthropozän
  2. Artenschutz
  3. Flüsse

Expedition am Mississippi: Alligatorensuche in einer einmaligen Landschaft

Flussreporterin unterwegs: Einst wurden die Reptilien erbarmungslos gejagt. Jetzt sind zwar vor dem Aussterben gerettet, aber auf den Menschen angewiesen

Das Bild stellt einen Abschnitt des Mississippi-Flusses dar. Im Zentrum Wasser, rechts und links Galeriewälder, die einen tristen Eindruck machen. Das Bild zeigt das Gebiet, in dem die Expeditionsteilnehmer nach Eiern von Alligatoren gesucht haben.
  1. Gesundheitswissen
  2. PlanG

Was Blutwerte verraten und was nicht

Das Medikament senkt im Blut das Cholesterin - bedeutet das auch gleich ein niedrigeres Risiko für einen Herzinfarkt? Nicht immer messen Studien, was Patient*innen tatsächlich interessiert.

Auf blauem Hintergrund liegen viele Puzzle-Teile.
  1. Corona-FAQ

Wie unterscheiden sich die Symptome von Covid-19 von einer Erkältung oder einer echten Grippe?

Fieber, Husten, Kurzatmigkeit: Wie kann man den neuen Virus-Infekt von bereits bekannten unterscheiden?

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Ist Covid-19 nur für alte und kranke Menschen gefährlich?

Wer tatsächlich gefährdet ist

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

An welchen Symptomen erkenne ich eine Corona-Infektion?

Fieber, Husten: Wie Sie Covid-19 erkennen können.

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Wie funktionieren die gängigen Corona-Tests?

Mit Abstrichen aus dem Rachenraum sucht man nach der Erbinformation des Virus.

  1. Corona-FAQ
  2. Gesundheit

Was bringen Gesichtsmasken?

Wer Abstand hält, braucht keine Gesichtsmasken. Aber in vielen Fällen sind Masken dennoch sinnvoll. Wer Masken trägt, muss ebenso andere Hygienemaßnahmen beachten.

  1. Corona
  2. Countdown2020
  3. Naturschutz

Was Corona mit Umweltzerstörung zu tun hat – ein Interview

Die anhaltende Umweltzerstörung fördert das Auftreten weltweiter Epidemien wie SARS-CoV-2. Josef Settele vom Weltbiodiversitätsrat und der Nachhaltigkeitsforscher Joachim Spangenberg erklären die Zusammenhänge zwischen dem Verlust von Biodiversität und Pandemien.

Brennender Regenwald
  1. Corona
  2. Zukunft

Wann dürfen wir wieder raus?

Schulen, Theater, Geschäfte und Kneipen zu schließen, war hart. Doch noch schwieriger wird es, die Maßnahmen wieder zu lockern. Mit dem Corona-Virus werden wir lange leben müssen.

Ein Spielplatz, wegen der Corona-Krise abgesperrt
Flatrate ab 8 € RiffReporter unterstützen
Busy Streets

Busy Streets

Nachhaltig mobil in der lebendigen und lebenswerten Stadt von morgen.